Ausdrucken
2018-08-10 Rapid-Presse
 
2018-08-10 Rapid-Presse
 
 

2018-08-10

ASB-Rapid

SK Rapid Wien -:- ŠK Slovan Bratislva: Ja wer Hinspiel sagt muss auch Rückspiel sagen, in dem Fall Gott sei dank, auch wenn der Frust sitzt.  Alles zum Rückspiel hier rein, bitte etwaigen Frust zum Hinspiel aber in der entsprechenden Nachbesprechung lassen Ein Sieg muss her, wie gestern kannst dich da nicht anstellen. Hoffentlich wird allen bewusst, was es bedeutet für unsere Farben zu spielen.   Alle ins Stadion, lasst uns die Mannsch... Weiterlesen (06:03)

DerStandard

Grün-Weiß - Rapid trotz 1:2 bei Slovan weiter zuversichtlich: Auswärts-Niederlage "kein Beinbruch" – Eigentor "Schlüsselszene" – Ausgangssituation für Rückspiel "okay" (13:42)

DerStandard

Sonntag - Rapid will nach EL-Pleite gegen WAC Reaktion zeigen: Bickel: "Wäre fehl am Platz, auf Mannschaft einzuhauen" – Rapid für Ilzer "österreichisches Barcelona" (16:29)

EwkiL/Freunde

Slovan-Rapid: 2:1 (1:1), 9500, Pawel Raczkowski Dieser Pawel Raczkowski hat schon die Partie Villarreal-Rapid (1:0) gepfiffen. Und auch bei seinem zweiten Spielleitung eines Rapid-Spiels sollte es eine Niederlage für […] (08:30)

Krone

„Ausgangsposition hätte schlechter sein können“: Für Rapid ist das Europacup-Comeback am Donnerstagabend alles andere als wunschgemäß verlaufen. Die Hütteldorfer müssen nach der durchaus verdienten 1:2-Niederlage bei Slovan Bratislava im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League um den Play-off-Aufstieg bangen. Trotz erschwerter Ausgangslage herrscht im Lager der Wiener aber weiterhin Zuversicht. (09:32)

Krone

Schiri-Irrtümer bringen unsere Klubs in Bedrängnis: Die Europa-League-Runde hatte es in sich: Dramatik, aberkannte Tore, Schiri-Fehlentscheidungen: Die Rapid-Fans und die ORF-TV-Experten waren nach dem nicht gegebenen regulären Tor von Rapid (zum vermeintlichen 2:2) alles andere als zufrieden und auch Sturm-Graz-Trainer Heiko Vogel beklagte einen nicht gegebenen Elfmeter für seine Jungs. Und wenn sie recht haben, dann bringen diese Entscheidungen die österreichischen Klubs ordentlich in Bedrängnis. (12:31)

Laola1

Torino interessiert sich für Rapid-Profi: Der FC Torino fahndet derzeit intensiv nach einem neuen Linksverteidiger. Das primäre Ziel ist Kieran Gibbs. Doch es hat nicht den Anschein, als ob der 28-jährige Engländer West Bromwich, das ihn erst vor einem Jahr verpflichtet hat, verlassen würde. Deswegen beschäftigen sich die Turiner laut "Tuttosport" immer intensiver mit einem Plan B. Dieser soll aktuell Boli Bolingoli-Mbombo sein. Diesen Transfer zu realisieren dürfte aber schwierig werden, haben die Hütteldorfer doch betont, in diesem Sommer keine Spieler mehr abgeben zu wollen. Der 23-jährige Belgier, der im vergangenen Sommer von Brügge gekommen ist, hat noch einen Vertrag bis 2020. (18:40)

Laola1

Was war mit Rapid-Defensive los?: Würde der Defensive des SK Rapid nach dem 1:2 bei Slovan Bratislava ein Zeugnis ausgestellt werden, würde sich der eine oder andere mit Sicherheit beim Nachsitzen wiederfinden. Teilweise war es erschreckend, wie sich die grün-weiße Hintermannschaft gegen den slowakischen Tabellenführer vorführen ließ. Einfache Fehler im Aufbauspiel, unglückliche Klärungsversuche wie jener von Boli Bolingoli, der zur Ecke vor dem 1:1 führte, und sinnbildlich das Eigentor von Neuzugang Mateo Barac ließen bisher oftmals im Verborgenen gebliebene Schwächen aufzeigen. (11:59)

Laola1

Altacher Vorfreude auf Westderby: Der Saisonstart lief sowohl für den SCR Altach als auch für Wacker Innsbruck nicht nach Wunsch. Dementsprechend lechzen beide Teams vor dem Westderby-Comeback am Samstag (17:00 Uhr im LIVE-Ticker) nach dem ersten Sieg. Während die Vorarlberger von der guten zweiten Hälfte inklusive spätem Ausgleich bei Rapid zehren, steht der Aufsteiger aus Tirol nach zwei Saisonspielen ohne Punkt da. Unabhängig von der Tabelle "kribbelte" es bei Altach-Coach Werner Grabherr: "Derby ist Derby." (16:43)

Laola1

Ilzer: Rapid Österreichs Barca: Gegen Altach Punkte liegen gelassen, gegen Slovan Bratislava beim Start in die Europa-League-Qualifikation ausgerutscht: Rapid steht vor dem Heimspiel der dritten Bundesliga-Runde gegen den WAC am Sonntag (17:00 Uhr im LIVE-Ticker) unter Druck. "Es wäre fehl am Platz jetzt auf die Mannschaft einzuhauen", betont Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel am Freitag. Vor dem Donnerstag-Rückspiel, in dem es die 1:2-Niederlage wettzumachen gilt, wartet auf die Rapidler Ligakost. Auch in der Meisterschaft ist es für sie mit dem 1:1 vor eigenem Publikum gegen Altach zuletzt nicht nach Wunsch gelaufen. "Ein Erfolg ist für uns sehr wichtig. Ich habe ein relativ gutes Gefühl, dass die Mannschaft reagieren wird und weiß, dass sie in der Pflicht steht", gibt Bickel zu Protokoll. (16:54)

Rapid-Youtube
SkySportAustria

St. Pölten im Aufwind, Rapid tritt auf der Stelle – Fredl tippt die 3. Runde: Das Orakel schlägt wieder zu: Auch in dieser Woche gibt Fredl wieder seinen “Senf” zum Wochenende ab. Für Aufsteiger Hartberg sieht er auch in der dritten Runde der neuen Saison noch keinen Dreier, ebenso nicht für den zweiten Aufsteiger, Wacker Innsbruck. Für Red Bull Salzburg wird die dritte Runde, zumindest wenn es nach Fredl geht, […] (15:14)

SkySportAustria

Rapid will nach EL-1:2 bei Slovan gegen WAC Reaktion zeigen: Gegen Altach Punkte liegen gelassen, gegen Slovan Bratislava beim Start in die Europa-League-Qualifikation ausgerutscht: Rapid steht vor dem Heimspiel der dritten Runde der Fußball-Bundesliga gegen den WAC am Sonntag (17.00 Uhr) unter Druck. “Es wäre fehl am Platz jetzt auf die Mannschaft einzuhauen”, betonte Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel am Freitag auf einer Pressekonferenz in Wien. […] (14:59)

SkySportAustria

Bei Altach “kribbelt” es vor Westderby gegen Innsbruck: Vor dem Westderby der Fußball-Bundesliga zwischen Altach und Wacker Innsbruck am Samstag lechzen beide Teams nach dem ersten Sieg. Während die Vorarlberger von der guten zweiten Hälfte inklusive spätem Ausgleich bei Rapid zehren, steht der Aufsteiger aus Tirol nach zwei Saisonspielen ohne Punkt da. Unabhängig von der Tabelle “kribbelte” es bei Altach-Coach Werner Grabherr: “Derby […](14:45)

SN

Rapid will nach EL-1:2 bei Slovan gegen WAC Reaktion zeigen: Gegen Altach Punkte liegen gelassen, gegen Slovan Bratislava beim Start in die Europa-League-Qualifikation ausgerutscht: Rapid steht vor dem Heimspiel der dritten Runde der Fußball-Bundesliga gegen den WAC am Sonntag (17.00 Uhr) unter Druck. "Es wäre fehl am Platz jetzt auf die Mannschaft einzuhauen", betonte Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel am Freitag auf einer Pressekonferenz in Wien. (16:20)

SN

Rapid trotz 1:2 in EL-Quali bei Slovan weiter zuversichtlich: Für Fußball-Rekordmeister Rapid ist das Europacup-Comeback am Donnerstagabend alles andere als wunschgemäß verlaufen. Die Hütteldorfer müssen nach der durchaus verdienten 1:2-Niederlage bei Slovan Bratislava im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League um den Play-off-Aufstieg bangen. Trotz erschwerter Ausgangslage herrscht im Lager der Wiener aber weiterhin Zuversicht. (11:36)

SN

Bei Altach "kribbelt" es vor Westderby gegen Innsbruck: Vor dem Westderby der Fußball-Bundesliga zwischen Altach und Wacker Innsbruck am Samstag lechzen beide Teams nach dem ersten Sieg. Während die Vorarlberger von der guten zweiten Hälfte inklusive spätem Ausgleich bei Rapid zehren, steht der Aufsteiger aus Tirol nach zwei Saisonspielen ohne Punkt da. Unabhängig von der Tabelle "kribbelte" es bei Altach-Coach Werner Grabherr: "Derby ist Derby." (14:56)

Spox-Media

Europa League: Rapidler schwärmen von Gegenspieler: "Überragende Qualität": Für Rapid ist das Europacup-Comeback am Donnerstagabend alles andere als wunschgemäß verlaufen. Die Hütteldorfer müssen nach der durchaus verdienten 1:2-Niederlage bei Slovan Bratislava im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League um den Play-off-Aufstieg bangen. (11:39)

Spox-Media

Serie A: SK Rapid: Boli Bolingoli im Visier von Italien-Klub: Boli Bolingoli vom SK Rapid Wien soll das Interesse eines Klubs aus der italienischen Serie A geweckt haben. (20:21)

Weltfußball

Rapid-Niederlage ist kein "Beinbruch": Nach einer bescheidenen Leistung und einer 1:2-Niederlage bei Slovan Bratislava sind aber zumindest die Aufstiegschancen ins Europa-League-Playoff intakt. Mit Glück oder Pech wollten die Beteiligten nicht hadern (09:58)

Weltfußball

Rapid: So soll die "Reaktion" gegen den WAC gelingen: Rapid Wien will "aus einem durchwachsenen, einen guten Saisonstart machen". Dazu wird am Sonntag gegen den Wolfsberger AC ein Heimsieg benötigt (14:49)

2018-08-09

Brucki

Slovan Bratislava – Rapid 2:1 (1:1): Europa League, 3. Qualifikationsrunde, 9.8.2018 Štadión Pasienky, 9.563 Nach gutem Beginn mit dem Führungstreffer nach zwölf Minuten und einem Weitschuss-Lattentreffer nach 26 Minuten, stellte Rapid auch an diesem Abend in der zweiten Hälfte erneut das Fußballspielen ein. Dieses Muster kennen wir in dieser Saison bereits. Zu allem Überdruss kam auch noch ein vergebener Elfmeter samt Kopfball-Nachs... Weiterlesen (19:05)

 
 

Diese tägliche Linksammlung zu "Meldungen über Rapid" stammt aus den RSS-Feeds der jeweiligen Webseiten. Der kurze Text ist lediglich ein Hinweis auf den vollen Artikel, den man über den Link erreicht.