Ausdrucken

Entwicklung der Fußballregeln

1848-1863
Erstes Regelwerk „Cambridge Rules“ (15 bis 20 Spieler); Ball darf noch mit den Händen gefangen werden.
1863-1866
Nur Rückpässe nach hinten sind erlaubt
1863-1938
Regelwerk mit 14 Absätzen
1863
Festlegung der Spielerzahl von 11 Spielern
1864
Hosen müssen über die Knie reichen; Mützen müssen mit Quasten versehen sein.
1865-1875
Torhöhe ist 8 Feet = 2,44 Meter; die Begrenzung ist eine Schnur
1866-1925
„Drei-Spieler-Regel“ für Abseits statt der bisherigen Rückpassregel
1866
Einführung des Eckstoßes und des Freistoßes
1869
Abstoß vom Tor
1870
Spielerzahl auf 11 Spieler beschränkt
1871-1967
Freigabe des Balls durch den Tormann nach zwei Schritten
1871
Handspiel nur für Torwart möglich
1872
Eckbälle
1872
Ballumfang zwischen 68 und 70 Zentimeter
1874
Erstes Regelwerk in Deutschland durch Konrad Koch
1874
Einführung eines unabhängigen Schiedsrichters. (Vorher leiteten die Mannschaftsführer das Spiel)
1874-1970
Fußballspielverbot für Frauen (DFB)
1875
Tore müssen eine Querlatte bei 2.44 m haben
1875
Einführung der Halbzeitpause und des Seitenwechsels
1877-1970
Feldverweis bei grobem Fouspiel
1878
Schiedsrichter mit Trillerpfeife
1880
Schienbeinschützer werden vorgeschrieben
1882
Einwurf mit beiden Händen erlaubt.
1889-1891
Schiedsrichter hat alleinige Entscheidungsbefugnis
1889
Zwei Linienrichter unterstützen den Linienrichter
1890
Einführung des Tornetzes
1891
Schiedsrichter mit Entscheidungsautorität
1892-1902
Einführung der Strafstöße
1902
Strafstöße vom Elfmeterpunkt; Einführung des Strafraums (16.5×40 m), des Torraums (5.5×18.3m)
1906-1929
Torhüter darf die Linie beim Strafstoß nicht verlassen, darf sich aber auf der Torlinie bewegen
1907-1920
Abseits nach Einwurf
1907
Kein Abseits in der eigenen Spielhälfte
1907
Kein Abseits nach Abstoß oder Eckstoß
1912
Kein Handspiel des Tormanns außerhalb des Strafraums
1913
Freistoßabstand zur aufgestellten Mauer muss 10 Yards (9.15 m) betragen
1920
Abstand zwischen Schütze eines Freistoßes und Gegenspieler ist 10 Yards
1923
Es ist erlaubt, mit einem Eckstoß ein Tor zu erzielen
1925
Änderung der Abseitsregel von einer „Drei-Spieler-Regel“ auf eine „Zwei-Spieler-Regel“
1929-1997
Torhüter darf sich beim Strafstoß nicht bewegen
1937
Masse des Balls beträgt 14..16 Unzen (396..453 g)
1938
Neufassung der 17 FIFA Spielregeln durch Stanley Rous
1938
Kreisförmige Markierung von dem Strafraum
1939
Einführung der Rückennummern
1960
Schiedsrichter kontrollieren vor dem Spiel die Schuhe der Spieler
1965
Auswärtstorregel
1967
„Vier-Schritte-Regel“ für Torhüter
1968-1995
Einwechslung von zwei Ersatzspielern
1970
Gelbe Karte nach Regelverstoß und unsportlichem Verhalten
1970
Feldverweis mit „Roter Karte“ und Verwarnung mit „Gelber Karte“
1990
Keine Abseitsstellung wenn Verteidiger und Stürmer auf derselben Höhe sind
1990
Rote Karte nach Foul am letzen Mann
1991
Gelb-rote-Karte
1992
Rückpassregel (Tormann darf Ball bei Rückpass nicht mit der Hand berühren)
1993
Rote Karte nach schwerem Foul
1995
Einwechslung von drei Ersatzspielern
1995
Halbzeitpausendauer „maximal 15 Minuten“
1996-2002
„Golden Goal“
1997
Torhüter darf sich beim Strafstoß auf der Linie bewegen
1998
Rote Karte nach Grätsche von hinten
2002-2004
„Silver Goal“
2006
Nur noch Schiedsrichterteams aus einem Land
2016
Zahlreiche kleinere Regeländerungen aus Anlass der EURO-2016

Quellen und Literatur

Wer sich das grafisch und hübscher formatiert anschauen möchte: http://austr.iam.at?cmd=cat&arg=144