Doppelpass mit Tim Cole

Zum 7. Mal veranstaltete Rapid den „Doppelpass“. Hier ist ein Rückblick auf die bisherigen Events.

Es gab zwei Premieren:

  • Andy Marek war erkrankt, und ich kann mich nicht erinnern, dass das in den letzten 15 Jahren der Fall gewesen wäre. Wir wünschen ihm baldige Genesung!
  • Lukas Marek moderierte erstmals einen ganzen Abend. Und er war souverän! Christoph sagte, dass man bei geschlossenen Augen meinte der Moderator wäre „Andy Marek 2.0„.

Sponsor des Abends war deepnature project, eine burgenländische Firma, die Bio-Hanfprodukte vertreibt. Man konnte an diesem Abend an einem Stand der Firma Proben verkosten. Bestellungen sind über die Homepage möglich.

Firma Ströck präsentiere und servierte ihre Produkte. Jeder Besucher bekam beim Abschied ein Sackerl mit einem Brot, einem Striezel und einer Brotfibel.

Geschäftsführer im Interview

Christoph Peschek und Zoran Barisic beantworteten Fragen von Lukas. Nicht nur diese Veranstaltung, auch die neu gegründete Dachmarke „Rapid Leben“ zeigen, dass Rapid mehr ist als ein Fußballverein. Die neue Version der Rapid-App wird in den nächsten Tagen erscheinen.

Interview mit Stefan Schwab und Christopher Dibon

Natürlich war die blamable Niederlage gegen St. Pölten ein Kernthema des Interviews. Immer, wenn Spieler über solche Niederlagen sprechen, heißt es „wir waren schlecht“, „das muss besser werden“, „in Altach wird man ein anderes Gesicht sehen“ usw. Zuhörer meinen, eine gewisse Ratlosigkeit herauszuhören.

Digitale Transformation, Vortrag Tim Cole

Tim Cole ist Amerikaner und dafür hat er sich eingangs gleich entschuldigt, er meinte „der Zustand (Trump)“ würde nur mehr ein Jahr dauern, da wäre er sicher. Tim Cole wohnt aber seit acht Jahren im Lungau und ist professioneller Vortragender, Buchautor und Journalist.

Es beschreibt die Digitale Transformation als das Zusammentreffen dreier Entwicklungen:

  • Digitalisierung
  • Vernetzung
  • Mobilität

Abschließend ortete er auch im Fußball entsprechende Entwicklungen der Datenerfassung und Datenauswertung über GPS und Video, die dem Trainer wertvolle Aufschlüsse über den Erfolg des Trainings geben können.

Interessenten an den Details des Vortrags finden alle Folien des Abends in der Bildersammlung. Es gibt aber auch den Original-Foliensatz als pptx-Datei auf der Homepage von Tim Cole.

Abendessen

Das Abendessen war sehr fein wie man es von foodaffairs gewöhnt ist.

Links

Bildergalerie

EInladungstext

Sehr geehrter Herr Fiala!
Kommende Woche ist es bereits soweit: Wir laden Sie herzlich zum SK Rapid Doppelpass ein! Gerne möchten wir Sie hiermit an unser Netzwerkevent der besonderen Art erinnern, bei dem wir diesmal das Thema Digitalisierung vorbereitet haben und den Internet-Insider und Beststeller-Autor Tim Cole begrüßen dürfen.

SK Rapid Doppelpass
powered by Deep Nature Project
Donnerstag, 7. November 2019 ab 19:00 Uhr
Business Club Ebene 1 im Allianz Stadion

Folgendes Programm haben wir für Sie vorbereitet:
18:30 Uhr: Einlass und Aperitif
19:00 Uhr: Begrüßung
19:05 Uhr: Interview mit GF Wirtschaft Christoph Peschek und GF Sport Zoran Barisic
19:25 Uhr: Interview mit Kapitän Stefan Schwab und anwesenden Spielern des SK Rapid
19:40 Uhr: Stargast Tim Cole referiert zum Thema „Digitale Transformation“
20:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen
21:15 Uhr: Ausklang und Netzwerken in der Wein Burgenland Bar

Die SK Rapid Garage steht Ihnen gerne als Parkmöglichkeit zur Verfügung.
Sollten Sie sich noch nicht angemeldet haben, bitten wir um Ihre Rückmeldung unter business.events@skrapid.com.

mit grün-weißen Grüßen
Christoph Peschek (GF Wirtschaft), Zoran Barisic (GF Sport)
Ausdrucken

Rapid Branchenbuch

Die zweite Auflage des eindrucksvollen Rapid Branchenbuchs ist erschienen, und die Anzahl der Partner hat gegenüber dem Vorjahr um 43 zugelegt.

217Partner 2017/18
260Partner 2018/19
51Abgänge
94Zugänge

Abgänge 2018/19

austroflex.at · Axess · Bankhaus Schelhammer & Schattera · Baumarkt Nadlinger · Becker Günther Polster Regner · Benckendorff & Baumegger · Bentlage · CMS · Consultatio · Co-Pro · Dataform · Dr. Wollein · ERGE Electronics · eventmühle · FIAN KÜCHEN · Hager Electro · Haustechnik Farthofer · Holter · Hotel Them · Installateur Brei · IS Inkasso Service · ITSDONE · Karl Seidl Bau · l&T · Machacek Steuerberatung · Meder · Meszäros Consulting · Panaceo · PERLOGIS · POLOPLAST · Radiologicum Penzing · REPULS · Roland Schmidt Steuerberater · RS-Fliesen · sanSirro · Schlösser & Partner · Schörg&Miedl · Schweifer Sanitärinstallationen · SONDERHOF · SONY Mobile · Suchocki Executive Search · Tatzer · Thomas Walka Sachverständiger · TIPMC · UTL · Verlagsgruppe News · Versicherungsagentur Liebentritt · VION · Wagner & Glass · WL Transparent · Your Experience

Zugänge 2019/19

ACCURO · ALFRED · Allitech · Alpha Solutions · Auhof Center · Berndorf · BG Gastronomie · Biodora · Blitz Blank · BOP Immoholding · BPA Solutionn · Chaluu · Design & Wohnen Wintner · DWH & Co · Easyssaff · EHL Immobilen · ELK BAU · Emst & Younn · EPAMEDIA · Estee Lauder · Evolution ABT · Franky „The Voice“ · FRANZ KUBENA · Fritz Holter · Froneri · G&G VedagsgessllssChft · Gebrüder Weiss · Griesson – de Beukelaer · H. u. w. Seiboid Reifenservice · HAAI · Haus & Brunnnr · HILL Woitron Management Partner · Hiltmann Beschriftung · I&T · Immobiiien Josef NOVAK · Immobiiien Pius11 · INFOSCREEN · Jacques Lemans · JP Immobiiien · Kammier & Koli · Kanziei Schiösser & Partner · Kari SONDERHOF · Kittinger · Koenig & Bauer · Kontinentaie · Landtmanns feine patisserie · LAOLA1 · Ligaportal · Maler Schmied · Manstein · MasterOrder · McDonald’s Harald Marschalek · Medianee · Medoo · MR-CT Wien West · NAVAX · News · Opinion Leaders Network · Ordination Dr. Bognar · PKE Faciilty Management · ProfiBox · PROJEKT KRAFT · Radio Arabella · Rammel · RES Touristik · SCICOMED · SIGMA · SIKA Deutschland · SILBERPFEIL · SIMACEK · Skyllne · SONEPAR · Sparkasse Korneuburg · Sportzeitung · Strebinger Rechtsanwalt · Susanne Bentlage · Trevision · UNGER Bau · Urban City Lodge · Versicherungsagentur BENESCH · VersicherungsAgentur Wimmer · W24 · Waldschütz-Buxbaum · Wallner & Neubert · Wedco · Weekend Magazin · Wein Burleeniand · Welcome Versicherungsmakler · Wenzl-Lukitsch Bau · WIENER STÄDTISCHE · Wiesinger Immobilienmanagement · Wiesmayr · Winkler Reich-Rohrwig Illedits Wieger · WK Pulverbeschichlung

Partner 2017/18 und 2018/19

2017/182018/19Partner
++3rangers.at
++6B47
++ACCANIS
.+ACCURO
++Adidas
++Admiral
++AG MEDIA
++Aktiv Ladenbau
.+ALFRED
++Allianz
++Allianz Agentur Wimmer-Dirnberger
.+Allitech
.+Alpha Solutions
++ARAG
++Architekt DI Alfred Charamza
++Architekt DI Martin Haas
++ARDEX
++AREA Treuhand
++ARS Bauträger
.+Auhof Center
++Auritas
+.austroflex.at
++Autohaus VW Kamper
+.Axess
++Bäckerei Linauer & Wagner
++Bank Austria
+.Bankhaus Schelhammer & Schattera
+.Baumarkt Nadlinger
++BDN
+.Becker Günther Polster Regner
++Beerjet
++BELFOR
+.Benckendorff & Baumegger
+.Bentlage
.+Berndorf
++Best Coffee Club
++BF Consulting
.+BG Gastronomie
++BHB Kellerbau
.+Biodora
++Blaguss
++Bläkläder
.+Blitz Blank
.+BOP Immoholding
.+BPA Solutionn
++BTL Logistik
++Burgstaller-Steiner Immobilen
++BWS Baustahlcenter
++C.O.D
++C4 Projekt
++Card Complete
++Carl Ueberreuter Verlag
++Cashback World
++Casinos Austria
++CERTUS
.+Chaluu
++Climatec Badisch
+.CMS
++CNT
+.Consultatio
++Consulting Company
+.Co-Pro
++CRI
++DAIKIN
+.Dataform
.+Design & Wohnen Wintner
++Diversey
++DLA Piper
+.Dr. Wollein
.+DWH & Co
.+Easyssaff
++Ecker & Partner
.+EHL Immobilen
++ELCO
.+ELK BAU
+.ERGE Electronics
.+Emst & Younn
.+EPAMEDIA 
++ERSTE Asset Management
++ERSTE BANK
.+Estee Lauder
+.eventmühle
.+Evolution ABT
+.FIAN KÜCHEN
++FinanzMedienVerlag
++Fischer, Hörnisch Immobilien
.+Franky „The Voice“
.+FRANZ KUBENA
++Franz Oberndorfer
++Frey Delikatessen
++FRIGO Immobilienverwaltung
.+Fritz Holter
.+Froneri
.+G&G VedagsgessllssChft
++Gasthof Ludl
++Geberit
.+Gebrüder Weiss
++GEPA pictures
++Gmeiner Haferl
++Gratzl GETRÄNKE
++GrECo International
.+Griesson – de Beukelaer
++Gugerell & Idrizi
++GWS
.+H. u. w. Seiboid Reifenservice
+.Hager Electro
.+HAAI 
++Hagleitner
++HAGMAYR Sportmanagement
++Handhabungstechnik Winter
.+Haus & Brunnnr
++Hausbetreuung Jürgen Schneider
+.Haustechnik Farthofer
++Haustechnik Güssing
++Haydnbräu
++Herbalife
++Hill Promotion
.+HILL Woitron Management Partner
.+Hiltmann Beschriftung
++HMI
+.Holter
++Hopferwieser + Steinmayr
+.Hotel Them
++Hoval
.+I&T
++IG Immobilien
++Immo 360°
.+Immobiiien Josef NOVAK
.+Immobiiien Pius11
++IMMOunited
++INCOTEC
.+INFOSCREEN
+.Installateur Brei
+.IS Inkasso Service
.+Jacques Lemans
.+JP Immobiiien 
+.ITSDONE
.+Kammier & Koli
.+Kanziei Schiösser & Partner
++Kärcher
+.Karl Seidl Bau
.+Kari SONDERHOF
.+Kittinger
.+Koenig & Bauer
++Kombi-Kargo
.+Kontinentaie
++Kult Facility Management
++KYOCERA Document Solutions
+.l&T
++LANDHAUS
.+Landtmanns feine patisserie
.+LAOLA1
++LeasePlan
++Lechner & Partner
++Leiner
++LEYRER + GRAF
++LG Electronics
.+Ligaportal
++LIWEST
++LSG
++Luna.agency
++LUXUSLASHES
+.Machacek Steuerberatung
.+Maler Schmied
++Malerbetrieb Horejschi
.+Manstein
.+MasterOrder
++Mautner Markhof
.+McDonald’s Harald Marschalek
+.Meder
.+Medianee
++Mediclass
.+Medoo
+.Meszäros Consulting
++MJI Business Development
++MORAWA
.+MR-CT Wien West
++Müllner Christian Bau
++Multigate
.+NAVAX 
++NEWCON
.+News
++Niederhuber & Partner
++Nikolaus Schmidt Malerbetrieb
++Obendrauf & Steiner
++Oberösterreich Tourismus
.+Opinion Leaders Network
.+Ordination Dr. Bognar
++ORF Enterprise
++Ottakringer
++Otto Stöckl Elektroinstallationen
+.Panaceo
++Peneder Bau-Elemente
++PENN
+.PERLOGIS
++Pizza on Tour
.+PKE Faciilty Management
++PNP Netzwerk- & Elektrotechnik
++Pöchhacker Holzbau
+.POLOPLAST
.+ProfiBox
.+PROJEKT KRAFT
++Quester
++Radatz
.+Radio Arabella
+.Radiologicum Penzing
++Raiffeisenbank Region Baden
.+Rammel
++Renica
+.REPULS
.+RES Touristik
++Robert Redl
+.Roland Schmidt Steuerberater
++Roland Spedition
+.RS-Fliesen
++RSH Installationen
++SANAC
+.sanSirro
++SAXOPRINT
++Schiffinger & Schuster
+.Schlösser & Partner
+.Schörg&Miedl
++Schranz
++Schrittmacher
++Schubert & Franzke
++SCHUNCK GROUP
++SCHÜTZE-SCHUHE
+.Schweifer Sanitärinstallationen
.+SCICOMED
++Securitas
++Security Access
++Seisenbacher
++Seper Group
.+SIGMA 
.+SIKA Deutschland
.+SILBERPFEIL
.+SIMACEK
.+Skyllne
++Sobolak
++Sochor
++SOLARLUX
+.SONDERHOF
.+SONEPAR
+.SONY Mobile
.+Sparkasse Korneuburg 
++Sparkassen Versicherung
++Sport & Recht
++Sporteo
.+Sportzeitung
++Stedronsky
++Stiga
++Store and more
.+Strebinger Rechtsanwalt 
++Styria Medienhaus SPORT
+.Suchocki Executive Search
.+Susanne Bentlage
++System Software Consult/R
+.Tatzer
++Tech Data
+.Thomas Walka Sachverständiger
+.TIPMC
++Tipp3
++T-Mobile
++Top Moden Balaskovics
.+Trevision
++TÜV AUSTRIA
++Uber
++UGA Göllner
++ULRICH-PUR
.+UNGER Bau
++Unitcargo
.+Urban City Lodge
++Urlaubsguru
+.UTL
++VARTA
+.Verlagsgruppe News
.+Versicherungsagentur BENESCH 
.+VersicherungsAgentur Wimmer
+.Versicherungsagentur Liebentritt
++Vienna International Airport
+.VION
++Volksbank Wien
++VSW Sport
.+W24
+.Wagner & Glass
.+Waldschütz-Buxbaum
.+Wallner & Neubert
++Weber Grossküchen
.+Wedco
.+Weekend Magazin
.+Wein Burleeniand
++Weinberger Biletti Immobilien
++Weingut Hahn
++Weingut Kurt Dolinek
.+Welcome Versicherungsmakler
.+Wenzl-Lukitsch Bau
++Werner Tomanek Rechtsanwalt
++Westbahn
++Wien Energie
.+WIENER STÄDTISCHE
++Wiener Zucker
.+Wiesinger Immobilienmanagement
+.WL Transparent
.+Wiesmayr 
.+Winkler Reich-Rohrwig Illedits Wieger
.+WK Pulverbeschichlung
++WSC Tickets Travel & Hospitality
++Yield Public Relations
+.Your Experience
++Zaunergroup
++Zgonc

Wer das Branchenbuch im Detail studieren will, kann sicher ein Exemplar im Fancorner bekommen. In der Materialiensammlung 2018 gibt es eine digitalisierte Version. [Christoph bekommt das Original.]

Ausdrucken

Doppelpass mit Ralph Krueger

Entrée

Schon vor Beginn konnte man sich vom Schärdinger Käsebuffet bedienen und die Vitrinen von Jacques Lemans bewundern. Manuel Schindele begrüßte die Gäste, Mitglieder des Business-Club, in Vertretung von Sebastian Pernhaupt.

Interview Christoph Peschek

Ja, es wäre natürlich auch ein finanzieller Verlust, nicht in der Meistergruppe spielen zu können, doch das ändere nichts an den Plänen für das zukünftige Sportzentrum im Prater, dessen Fertigstellung 2021 in Aussicht gestellt wird.

Interview BLAGUSS

Sowohl der Chauffeur des Mannschaftsbusses als als auch die stellvertretende Geschäftsführerin DI Marion Schnidlecker von BLAGUSS wurden von Andy Marek über ihre langjährige Zusammenarbeit mit Rapid befragt. Wir erfahren, dass BLAGUSS eine Autobusflotte von etwa 300 Bussen hat und dass der Rapid-Mannschaftsbus auch gemietet werden kann. Ein moderner Nachfolger des derzeitigen Mannschaftsbusses wäre bereits in der Anschaffungsphase.

Interview Michael Krammer

Der Präsident kommentierte die Pressemeldungen über eine Ablöse von Fredy Bickel nicht. Auch wegen die Gerüchte über seinen möglichen Nachfolger/in verwies er auf die Satzungen, die besagen, dass ein Kandidat für eine zukünftige Präsidentschaft neben einem Konzept auch ein Team präsentieren müsse und das bei der kommenden Mitgliederversammlung zu bestimmende Wahlkomitee würde aus den Kandidaten einen Wahlvorschlag an die Hauptversammlung im November zu richten haben.

Der Präsident appellierte an die Mitglieder, die neue Herausforderung der Qualifikationsgruppe anzunehmen und sich den beiden kommenden Aufgaben, dem Auftaktspiel gegen die Admira und dem Cup-Spiel in Pasching so wie die Mannschaft zu stellen. Immerhin könne man mit einem Sieg gegen den LASK eines der Saisonziele, den Einzug ins Cup-Finale erreichen. Ein Gewinn der Qualifikationsgruppe wäre das logische Ziel für die kommenden 10 Spiele.

Interview Didi Kühbauer

So, wie das Publikum, erwartet sich auch Didi einen Umschwung. Er ließ sich sogar dazu hinreißen, zu sagen, dass wir das Spiel gegen die Admira am Samstag gewinnen würden. Wir sind alle ebenfalls unverbesserliche Optimisten und folgen seiner Prognose gerne, doch da es sich am Samstag nicht um Berechenbares, sondern um ein Fußballspiel handelt…

Vortrag Ralph Krueger

Der erste Höhepunkt des Abends war der Vortrag des Präsidenten von Southhampton FC, Ralph Krueger, ein aus Winnipeg stammender Canadier, der aber auf eine Sportlerkarriere in Europa zurückblickt. Dazu muss man wissen, dass Ralph Krueger nach seiner Karriere als Eishockey-Spieler in Deutschland, Trainer beim EC Feldkich und später der Trainer der Schweizerischen Eishockey-Nationalmannschaft war und daher ausgezeichnet Deutsch spricht. Im Grunde erzählte er über seine Karriere, die ihn 2013 zum Southhampton FC geführt hat. Und es wären nicht einmal so sehr, die errungenen Titel, die eine Siegermentalität ausmachen, sondern vielmehr die Eigenschaft in jedem Moment, in dem das gefordert ist, das jeweilige Maximum zu geben, zu begreifen, dass der jeweilige Augenblick das Leben ist, in dem man voll auf die Sache fokussiert sein muss. Die Überwindung der Tiefpunkte wäre es, das den Siegertypen ausmacht. Er betonte die Bedeutung des Teams, dem sich jeder Spieler unterzuordnen habe und er daher ein Ego zugunsten der Teamaufgabe hintanstellen müsse. Ein spannender Abend mit einem charismatischen Vortragenden.

Hauptspeise

Nach einem Vorspeisenteller gab es ein Abendessen vom Buffet mit Ottakringer Bier.

Kabarett mit Gerold Rudle

Der zweite Höhepunkt des Abends war eine kabarettistische Darbietung von Gerold Rudle, der die aktuelle Situation bei Rapid gekonnt in seine Geschichte eingeflochten hat. Sein Hauptdarsteller war sein Sitznachbar im Stadion, einer der Typen, die wir alle gut kennen! Der ewige Wettstreit zwischen den Geschlechtern war gewissermaßen die Rahmenhandlung dieses gelungenen Auftritts.

Nachspeise und Ausklang

Ein Nachspeisenbuffet und eine Weinverkostung ließen den Abend kulinarisch ausklingen.

Bilder vom Abend

Links

EwkiL-Bilder · Blaguss · EwkiL-Bericht· Ralph Krueger-Homepage

Ausdrucken

Rapid new style

Als Verfechter des „Footbal old style“ kümmert man sich weniger um die vielen Sponsoren von Rapid. Aber ohne diese Kooperationen müssten wir uns Rapid ganz anders vorstellen, vielleicht so wie einen der vielen geschmähten „Dorfklubs“?

Wir können als Zuschauer diese Kooperationen stärken, indem wir auf die Angebote eingehen, oder schwächen, indem wir sie ignorieren. Wenn es dann dereinst um Vertragsverlängerungen geht, werden auch unsere kleinen Beiträge Positiva in den Verhandlungen sein, die eine solche Verlängerung begünstigen können.

In diesem Sinne bietet uns die Allianz noch bis 31.3. an, eine Haushaltsversicherung neu abzuschließen oder mit der bestehenden Versicherung zu wechseln.

Ein Video sagt mehr als 1000 Bilder

Florian Sturm und Andy Marek spielen Tischfußball. Es geht um Versicherungen. Hier geht’s zum Video (Facebook).

Gilt im Zeitraum 18.2.19 bis 31.3.19 für Privatkunden pro neu abgeschlossener Haushaltsversicherung. Der Gutschein kann nicht in bar abgelöst werden. Der Gutscheincode wird elektronisch an deine genannte Mailadresse geschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ausdrucken

Doppelpass mit Matthias Horx

Diese Veranstaltung „Doppelpass“ hatte viel mit Zukunft, Zukunftsängsten und Zukunftsoptimismus zu tun. Jedenfalls gilt: „Prognosen sind schwierig, besonders, wenn sie die Zukunft betreffen“ (Mark Twain). Schon das Aufmacherfoto zur Einladung zum Doppelpass zeigt die Schwierigkeit von Planungen, die durch die Realität überholt werden.

Realität überholt Planung

Die Vorlaufzeiten für solche Veranstaltungen sind natürlich ziemlich lang und das Aufmacherfoto bei der Einladung (siehe weiter unten beim Einladungstext) zeigt Mario Sonnleitner im Interview mit Andy Marek. Die Ereignisse der letzten Woche waren aber so einschneidend, dass man dem Rechnung tragen musste und das Einladungsfoto kurzerhand durch ein Bild unseres neuen Trainers Didi Kühbauer ersetzt hat. Das Bild zeigt seinen allerersten Auftritt als Rapid-Trainer bei seiner ersten Pressekonferenz. Daher konnten wir als Programmergänzung auch ein kurzes Interview mit Didi erleben. Auf die Frage, was er denn gedenkt umzustellen, zeigte er sich zugeknöpft und meinte, dass es nicht klug wäre, das zu verraten. Es ist wohltuend, dass Didi auf die Fragen mit einer gewissen Ironie eingeht. Zum Beispiel, warum er den Co-Trainer Manfred Nastl mitgenommen habe, antwortete er zum Gaudium des Publikums: „damit wenigstens einer kleiner ist als er selbst“.

Antonín Panenka und Heribert Weber

Zwei außergewöhnliche Legenden werden über ihre erfolgreichen Zeiten bei Rapid befragt. Mit etwas Wehmut, denn eine Neuauflage solcher Erfolge scheint derzeit nicht in Reichweite zu sein. Dass wir gute Spieler in unseren Reihen haben, das betonen alle, aber sie müssen ihre Qualität auch mit einem gewissen Zukunftsoptimismus im Spiel zeigen, das meinen die Legenden.

Christoph Peschek, Heribert Weber und Andy Marek gratulieren Antonín Panenka zum 70. Geburtstag am 2. Dezember.

TÜV-Austria

Dass die Veranstaltung durch TÜV-Austria präsentiert wurde, wird die Kosten für Rapid überschaubar halten, nehme ich an. Direktor Dipl.-Ing. Dr. Stefan Haas, CEO der TÜV AUSTRIA HOLDING AG, erklärte die Zielsetzungen des bereits 1872 gegründeten Unternehmens.

„Anleitung zum Zukunfts-Optimismus“, Gastvortrag von Matthias Horx

Dass Menschen mit Symbolen arbeiten können, seht weit in die Menschheitsgeschichte zurück. Fußball ist auch so ein Symbol. Wir hauen einander nicht mehr die Schädel ein, sondern erleben durch das Fußballspiel, wie es denn wäre, wenn. Fußball wird durch drei Komponenten bestimmt:

  • durch Strategie
  • durch Können
  • durch Zufall

An dieser Stelle erinnere ich mich an den Vortrag von Damir Canadi, auch bei einem Doppelpass (siehe Links), in dem er meinte, es gäbe keinen Zufall. Das hat mich damals schon ziemlich stutzig gemacht, dass unser Trainer so etwas behaupten kann, doch es war so. Dass der Schuss von Christoph Knasmüllner im Sonntagsspiel gegen Mattersburg in der 11. Minute wieder an die Stange ging, wie die vier von ihm bereits nicht verwandelten Stangenschüsse zuvor, es sich der Ball dann aber anders überlegt hat und den Weg ins Tor fand. Das ist einer jener Zufälle, die eine ganz neue Zukunft begründen als ein nochmaliges Pech. Die Spieler verbringen die Vorbereitung auf Hartberg mit einem Erfolgserlebnis und haben das Gefühl, dass es aufwärts geht.

Vergleicht man den Zukunftsoptimismus und -pessimismus verschiedener Länder, stellt sich heraus, dass die reichsten Länder jene mit dem meisten Pessimismus sind, also zum Beispiel Österreich und Deutschland, während junge und vielleicht nicht so wohlhabende Länder wie China, Ghana und Estland viel optimistischer in die Zukunft blicken.

Die Welt ist besser als sie uns die Medien vermitteln. Während in den 1980er Jahren einer positiven Meldung zwei negative gegenüber gestanden sind, sind es 2017 15 negative Meldungen, die einer positiven gegenüber stehen. Und das hat auch einen Grund, denn hätten unsere steinzeitlichen Vorfahren nicht hinter jedem Geräusch eine Gefahr vermutet, würde es uns heute gar nicht geben. Wir leben also mit einem Verhalten, das uns seinerzeit das Überleben gesichert hat.

Wer würde bei den folgenden Meldungen nicht auf die Idee kommen, dass es sich um Fake-News handelt? Wir sind es gar nicht gewohnt, nicht mit Bad-News bombardiert zu werden.

  • Weniger Elend: die Zahl der Armen sinkt rapide
  • Behütete Natur: weltweit gibt es so viele Schutzgebiete wie nie zuvor
  • Mehr Gesundheit: Infektionskrankheiten verlieren weltweit ihren Schrecken
  • Bildung boomt: Ausgaben für Schüler und Studenten auf Allzeithoch
  • Globale Toleranz: Ehe für alle in immer mehr Staaten
  • Der Wald wächst weltweit
  • Es gibt mehr Bienen!
  • Goodbye CO2: Höhepunkt der CO2-Ausstöße schon 2025 möglich
  • Immer mehr Thunfische in den Weltmeeren
  • Jugendgewalt sinkt stetig
  • Staying Home: weniger Flüchtlinge verlassen ihre Heimat (0,6 % der Weltbevölkerung sind pro 5 Jahre auf Wanderschaft)
  • Energiewende: Erneuerbare überholen Kohle
  • Deutsche Kinder und Jugendliche fit und gesund
  • Die Lebenserwartung steigt auf allen Kontinenten
  • Es gibt nur mehr 20% Analphabeten
  • 92% aller Kinder weltweit besuchen eine Grundschule
  • Christliche Länder haben eine höhere Geburtenrate als islamische Länder. Beispielsweise ist die Geburtenrate im Iran geringer als in den USA. Der Grund ist die heute viel geringere Säuglingssterblichkeit
  • Die Welt war nie so friedlich wie eben jetzt

Diese Aussagen stehen in einem gewissen Kontrast zu den Aussagen in Medien und rechter Parteien. Uns erscheinen gute Zustände auch eher als Warnung davor, dass es schnell wieder schlechter werden kann.

Die Brexit-Panik beruht auf der völlig falschen Einschätzung der Bevölkerung auf Fragen, die schließlich zum Brexit geführt haben (Zahlen in Klammer sind die realen Zahlen):

  • Wie viel Prozent der staatlichen Sozialhilfe wird ergaunert? 20% (1%)
  • Wie viele Menschen ohne britischen Pass leben in GB? 31% (15%)
  • Wie viele Teenager-Schwangerschaften gibt es= 16% (0,5%)
  • Steigt die Gewaltkriminalität? 60% ja (-20%)
  • Wie groß ist der Anteil der Entwicklungshilfe am Haushalt? 25% (1,1%)
  • Wie groß ist das Verhältnis zwischen Arbeitslosenhilfe und staatlichen Aufwendungen für Renten? 1:1 (1:15)

Wir erlebten einen spannenden Vortrag, der unseren Zukunftsoptimismus heben sollte. Besucht aber auch die Wikipediaseite des Vortragenden (siehe Links), in dem der Spruch von Mark Twain auch punktuell bestätigt wird, dass eben Prognosen doch sehr schwierig sind.

Deni Alar, Mario Sonnleitner, Stefan Haas, Matthias Horx, Christoph Peschek, Christopher Dibon, Stefan Schwab und Andy Marek

Buffet und Weinverkostung

Eigentlich geht es bei dieser Veranstaltung ums Netzwerken. Nun, für Pensionisten ist das nicht mehr so wichtig. Dass wir dennoch dabei sein dürfen, verdanken wir dem Umstand, dass wir uns beim Crowd-Investing aus Anlass des Stadionbaus beteiligt haben. Ein Bonus dieser Beteiligung war eben eine Einladung zu dieser zwei Mal im Jahr stattfindenden Veranstaltung „Doppelpass“ des Businessclub. Die Gastvorträge hatten bisher immer ein hohes Niveau und wegen der didaktischen Qualitäten der Vortragenden waren sie auch für alle gut verständlich.

Einladungstext zum Doppelpass

Sehr geehrter Herr Fiala,
der SK Rapid lädt Sie und die Mitglieder des SK Rapid Business Club zum zweiten Doppelpass im Jahr 2018 ein!

SK Rapid Doppelpass presented by TÜV Österreich

Mittwoch, 10. Oktober 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Allianz Stadion, Business Lounge, Ebene 1

Im Fokus steht diesmal Matthias HORX, einer der renommiertesten Zukunftsforscher Europas. Er widerlegt den berühmten Satz von Mark Twain „Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“, indem er Faktoren von Entwicklungen analysiert und intelligent kombiniert. Die Frucht dieser Arbeit sind spannende Einblicke in wahrscheinliche Szenarien unseres Zusammenlebens.

Aber auch die Geschichten zweier sehr erfolgreicher Rapid-Legenden, sollen diesen Abend bereichern! Der erste grün-weiße Ehrenkapitän Heribert WEBER und der Europameister von 1976 Antonin PANENKA stellen sich den Fragen von Andy Marek.

Dieser abwechslungsreichen und spannenden Veranstaltung werden auch die Geschäftsführung, Vertreter des Präsidiums, Direktoren und Spieler des SK Rapid beiwohnen. Neben spannenden Inhalten und Informationen, wird es auch wieder die Möglichkeit zum Kontakte knüpfen geben.

PROGRAMM

18:30 Uhr: Einlass und Aperitif
19:00 Uhr: Begrüßung durch Moderator Andy MAREK
19:10 Uhr: Interview mit dem Geschäftsführer Wirtschaft / CEO, Christoph PESCHEK
19:20 Uhr: Sport-Talk mit den Rapid-Legenden Antonin PANENKA und Heribert WEBER
19:50 Uhr: Vortrag von Matthias HORX „Anleitung zum Zukunfts-Optimismus“
Warum die Welt nicht schlechter wird, wir das aber so schrecklich gerne glauben
20:50 Uhr: Gemeinsames Abendessen
21:30 Uhr: Verlängerung in der Wein Burgenland Bar, Ebene 1

Wir laden Sie ein und bitten um Rückmeldung bis spätestens Donnerstag, 4. Oktober 2018 unter business.events@skrapid.com.
Pro Teilnehmer steht ein Garagenplatz in der SK Rapid Garage (Zufahrt Keisslergasse) zur Verfügung.
Wir würden uns über Ihren Besuch sehr freuen.


Christoph Peschek
Geschäftsführer Wirtschaft / CEO


Fredy Bickel
Geschäftsführer Sport

Links

Bisherige Doppelpass-Veranstaltungen

Ausdrucken

Die sind gar nicht so verrückt

Ronaldo arbeitet mit großem Einsatz an seiner eigenen Marke und schraubt dadurch seinen Marktwert in die Höhe und wurde für 100 Millionen von Real – trotz seines bereits fortgeschrittenen Fußballeralters von  33 Jahren –  an Juve verkauft.

Ikone Ronaldo

Es kommt nicht so oft vor, dass ein junger Mann von seiner Heimatgemeinde in Bronze gegossen wird. Hier Ronaldo in Bronze auf Madeira:

(Bild von pixabay.com)

Während es die monatliche Aufgabe des Privatfriseurs von Ronaldo ist (war), die Frisur des Ronaldo im Wachsfigurenkabinett in Madrid am aktuellen Stand zu halten, muss Ronaldo die Frisur der Bronzestatue auf Madeira wohl oder übel hinnehmen wie sie eben ist.

Wie sich der Ronaldo-Transfer rechnet

Welcher Beobachter der Fußball-Szene findet es nicht abartig, wenn für einen – zugegebenermaßen guten – Kicker 100.000.000 Euro über den Ladentisch wandern? Diese Fehleinschätzung kommt von unserer Inkompetenz in Sachen Wirtschaft. Es ist nämlich belanglos, ob Ronaldo diesen Betrag fußballerisch wert ist und weiter eine Tormaschine bleibt oder ob er bei Juve seine Karriere einfach nur ausklingen lässt, denn die Finanzabteilung von Juve freut sich jetzt schon über die wahrscheinlich sportlich viel wertvolleren Transfers, die man aus dem Gewinn des Ronaldo-Geschäfts wird tätigen können.

Wie das funktioniert? Während man bei Rapid praktisch jeden Namen auf ein Trikot aufdrucken lassen kann, gibt es bei noch größeren Clubs diese Möglichkeit nicht, dort gibt es nur Trikots mit den Namen der Spieler. Ganz abgesehen von den sonstigen indirekten Werbegeschäften oder den gesteigerten Zuschauerzahlen, liegt der Schlüssel zum finanziellen Erfolg im Verkauf des Produkts mit der Warennummer „Codice prodotto: CF3493“.

Was ist schon ein Trikot?

So ein Trikot mit „Ronaldo“-Beflockung kostet 147,45 Euro.

In nur 24 Stunden nachdem die Nummer 7 im Juve-Store verfügbar war, hat Juventus das Trikot mit dem Schriftzug „Ronaldo“ 500.000 mal online verkauft. Man kann annehmen, dass in einer weiteren Woche die Millionengrenze erreicht sein wird und bei Saisonbeginn in Italien vielleicht sogar 1,5 Millionen.

Das wären dann nach Adam Ries(e) 1.5*106*147,45 = 221 Millionen Euro an Einnahmen.

Welche gleichzeitige Wertsteigerungen der Marken Juventus, Jeep und Fiat sich aus diesem Deal ergeben, sowie die Steigerung der Anziehungskraft für neue Sponsoren noch gar nicht eingerechnet.

Kritik

Die Gewerkschaft meint nun, dass es ungerecht wäre, das Geld nur in einen Menschen statt in Tausend Menschen zu investieren. Leider diskutiert man hier auf verschiedenen Ebenen, die man nicht gegeneinander ausspielen sollte. Wir erleben diese Diskussion auch bei Rapid in einer „etwas“ verkleinerten Version.

Die obige Milchmädchenrechnung zeigt, dass die Rechnung des Vereins voll aufgeht und dass man sich als Mitarbeiter von Fiat eigentlich über diesen Deal freuen müsste, sichert er doch indirekt durch zu erwartende Verkaufssteigerungen die Arbeitsplätze der Mitarbeiter.

Die jährliche Sponsorsumme von 17 Millionen Euro, die Fiat an Juve bezahlt, nimmt sich im Vergleich mit dem 100-Millionen-Deal ohnehin bescheiden aus. Eigentlich sollte bei Fiat ein dreitägiger Firmenfeiertag ob des Deals und nicht ein drei-tägiger Streik ausgerufen werden.

Dass natürlich auf die Mitarbeiter aller Industriekonzerne ein Lohndruck lastet, soll damit nicht bestritten werden, doch der Ronaldo-Deal erscheint dazu ein ganz schlechtes Beispiel zu sein, weil er ja die Firma stärkt und nicht schwächt. Der Lohndruck wird viel stärker ausgeübt durch Web 4.0, IoT, Industrie 4.0, weltweiten Wettbewerb, sinkende Absatzzahlen, alternative Mobiliätskonzepte und Sozialdumping in Gegenden, die sich nicht an Mindeststandards halten – und natürlich auch die Regierungs-Konstellationen, denen die Arbeitnehmer nicht so sehr am Herzen liegen.

Der Ronaldo-Deal ist für alle Beteiligten rund um Juve und Fiat auf der Habenseite anzusetzen, auch wenn uns das als Anhänger eines Vereins mit viel geringeren Möglichkeiten nicht so gefällt. Aber wir, die Anhänger sind es, die diese Geschäfte überhaupt erst ermöglichen – solange wir das Trikot „CF3493“ um 147,45 Euro kaufen.

Links

Ausdrucken

Online-Einkauf Fanshop

Ich staunte nicht schlecht, als Markus Takacs in der Rapid-Viertelstunde 154 erzählt hat, dass er bei Heimspielen regelmäßig einen Hunderter in Rapid-Fanartikel investiert.

Nach unserem Besuch beim Stammtisch in Hainburg bekam ich von Rapid einen Gutschein für einen Einkauf im Rapid-Online-Fanshop. Ich erinnerte mich an das Engagement von Markus und nutzte das Angebot, um mir nützliche Kleinigkeiten im Rapid-Design zu kaufen; einen Rucksack, zwei Sonnenbrillen und einen Rapid-Automatik-Regenschirm.

Die Bestellung musste bis Samstag erledigt sein, also habe ich das getan und nach dem Einkauf habe ich noch den Gutscheincode eingegeben. Nach der abgesendeten Bestellung bekommt man eine Bestätigungsmail und am Montag noch das abschließende „Ware abgeschickt“, ebenfalls per Mail.

Am Dienstag bekam ich von der Post eine Verständigung als E-Mail, dass das Paket abzuholen wäre. Über die Webseite von post.at kann man den aktuellen Standort des Pakets verfolgen. Mit der Mail kann man das Paket abholen, weil man auf der Post nur mehr den Bar-Code einscannt.

Damit man aber diese Verständigung per E-Mail bekommt, muss man sich bei der Post unter https://post.at registrieren. Bei der Gelegenheit kann man sich auch gleich zum E-Brief-Dienst anmelden. Mit diesen Registrierungen auf post.at bekommt man neben solchen Verständigungen auch Briefe von eine Reihe von Absendern als Mail zugestellt, zum Beispiel Informationen der Wahlbehörde, des Magistrats oder der Gemeinde.

Mit dieser E-Mail in der Tasche konnte ich das Paket beim Abgabepostamt in der Buchengasse abholen.

Rapid-Viertelstunde vom 11.5.2018

  • Fitness-Tipps zum Rapidlauf (Toni Beretzki)
  • Der älteste Zeitungsartikel
  • Die SK Rapid Fantour
  • Rapid macht Schule
  • Duale Ausbildung mit Rapid
  • Link zum Video
Ausdrucken

Doppelpass mit Markus Hengstschläger

Doppelpass ist eine Veranstaltung des Business-Club zum der auch die Investoren geladen waren, und in dieser Eigenschaft durften wir an dieser illustren Veranstaltung teilnehmen. Das Ziel der Veranstaltung ist es, den Sponsoren abseits der Spieltage die Gelegenheit zum Gedankenaustausch zu bieten. Dieser Doppelpass fand am Donnerstag, 19.4., einen Tag nach dem Cup-Halbfinale statt.

Der Ablauf

Für eine Einstimmung zum Abend und auch für einen stimmungsvollen Ausklang sorgte „Max The Sax“, im Bild im Kreis der anwesenden Spieler.

Der Abend begann mit der Vorstellung des Abendsponsors sowie des Teams „Sales“. Danach folgen Interviews mit Christoph Peschek und Fredy Bickel. Den Beteiligten war das Ausscheiden im Halbfinale noch deutlich anzumerken. Es gab aber keine Angriffe auf den Trainer und sein Team, im Gegenteil, die Anerkennung der großen Leistung beim Spiel in Graz durch die mitgereisten Fans wurde hervorgehoben. Alle sind auf das Spiel am Sonntag fokussiert und versuchen, eventuell vorhandenen Depressionen in der Kabine entgegenzuwirken.

Nach dem Impulsvortrag von Markus Hengstschläger folgte ein reichhaltiges Abendessen mit einer Wein- und Whiskyverkostung, sowie der Gelegenheit zu gemeinsamen Fotos. Hier im Bild Florian im Kreise von Christopher Dibon, Giorgi Kvilitaia, Boli Bolingoli, Thomas Murg und Stefan Schwab

…und hier mit Goran Djuricin:

Impulsvortrag „Die Durchschnittsfalle. Gene – Talente – Chancen“

Für mich war der Star des Abends ausnahmsweise einmal nicht der Trainer und seine Spieler sondern der Gastvortragende Markus Hengstschläger. Diesen Vortrag zusammenzufassen ist nicht ganz leicht. Der Vortrag über die genetisch nicht verortbare Eigenschaft des „Talents“ entfaltete eine unglaubliche Dynamik und zeigte die eigentlichen Talente des Universitätsprofessors als Vermittler zwischen Wissenschaft und Publikum. Die meisten werden ihn als Moderator verschiedener Sendungen in Ö1 kennen („Radiodoktor“). 

Markus Hengstschläger zeigte, dass alle unsere Bemühungen, der jeweils nächsten Generation durch schulischen Unterricht etwas beizubringen, darin mündet, dass das Ergebnis, nämlich die ausgebildeten Schüler, keine Spitzenleistungen erbringen, sondern bestenfalls Durchschnitt sind. Was nicht gut gekonnt wird, muss geübt werden; erreicht wird bestenfalls Durchschnitt. Was aber gut gekonnt wird, wird selten vertieft und auch dort bleibt es beim Durchschnitt. 

Fußballsuperstar Lionel Messi scheint in allen seinen körperlichen Anlagen nicht gerade zum Fußballer geboren zu sein, geradezu ein Antitalent; ebenso ist es, wenn man sie Qualitäten von Herbert Grönemeyer als Sänger bewertet. Diese Beispiele zeigen, dass wir gerne Superstars als „talentiert“ bezeichnen aber damit den Willen, die Motivation und die harte Arbeit, die dazu notwendig sind, zu gering schätzen.

Die Kunst der Ausbildung (und auch eines Fußballtrainers) dürfte es sein, die Qualitäten des Einzelnen zu erkennen, sie zu fördern und dann diesen Spezialisten dort einzusetzen, wo er seine Fähigkeiten am besten entfalten kann.  Im Abschlussstatement wurde hervorgehoben, dass Fußballspieler mutig sein müssen, um dem ständigen Druck seitens des fordernden Publikums zu widerstehen.

Diese Zeilen können den Witz, die vielen Facetten und den durch alle Episoden und Geschichten sich ziehenden Faden des „Talents“ in keiner Weise zusammenfassen und ich rate allen, die das Thema interessiert, sich das Buch „Die Durchschnittsfalle. Gene – Talente – Chancen“ von Markus Hengstschläger zu besorgen. 

Links

Ausdrucken

Rapid-Branchenbuch

Bei meinem letzten Besuch in der Röhre fiel mir ein sehr interessantes Buch in die Hände, das „Rapid-Branchenbuch“. Auf fast 300 Seiten werden kleinere und größere Partner aus dem Bereich des Businessclub vorgestellt. Das Branchenbuch soll die Kommunikation zwischen den Partnern erleichtern. Auch unser ehemaliger Sitznachbar Josef Schuster hat sich mit seiner Firma „Schiffinger & Schuster“ in diese Liste eingetragen und ist regelmäßiger Gast im VIP-Bereich. 

Für uns gibt diese Menge an Firmen einen Eindruck, was es bedeutet, diesen wichtigen Teil des Rapid-Umsatzes zu erwirtschaften. Dem steht aber auch ein enormer Aufwand gegenüber, den man bei einem Besuch der beiden Ebenen der West-Tribüne nur erahnen kann.

Liste der Partner, alphabetisch

3rangers.at • 6B47 • ACCANIS • adidas • Admiral • AG MEDIA • Aktiv Ladenbau • Allianz • Allianz Agentur Wimmer-Dirnberger • ARAG • Architekt DI Alfred Charamza • Architekt DI Martin Haas • ARDEX • AREA Treuhand • ARS Bauträger • auritas • austroflex.at • Autohaus VW Kamper • Axess • Bäckerei Linauer & Wagner • Bank Austria • Bankhaus Schelhammer & Schattera • Baumarkt Nadlinger • BDN • Becker Günther Polster Regner • Beerjet • BELFOR • Benckendorff & Baumegger • Bentlage • Best Coffee Club • BF Consulting • BHB Kellerbau • Blaguss • Bläkläder • BTL Logistik • Burgstaller-Steiner Immobilien • BWS Baustahlcenter • C4 Projekt • Card Complete • Carl Ueberreuter Verlag • Cashback World • Casinos Austria • CERTUS • Climatec Badisch • CMS • CNT • C.O.D • Consultatio • Consulting Company • Co-Pro • CRI • DAIKIN • Dataform • Diversey • DLA Piper • Dr. Wollein • Ecker & Partner • ELCO • ERGE Electronics • ERSTE Asset Management • ERSTE BANK • eventmühle • FIAN KÜCHEN • FinanzMedienVerlag • Fischer, Hörnisch Immobilien • Franz Oberndorfer • Frey Delikatessen • FRIGO Immobilienverwaltung • Gasthof Ludl • Geberit • GEPA pictures • Gmeiner Haferl • Gratzi • GrECo International • Gugerell & Idrizi • GWS • Hager Electro • Hagleitner • HAGMAYR Sportmanagement • Handhabungstechnik Winter • Hausbetreuung Jürgen Schneider • Haustechnik Farthofer • Haustechnik Güssing • Haydnbräu • Herbalife • Hill Promotion • HMI • Holter • Hopferwieser + Steinmayr • Hotel Them • Hova! • IG Immobilien • immo 360° • IMMOunited • INCOTEC • inhalt • Installateur Brei • IS Inkasso Service • l&T • ITSDONE • Kärcher • Karl Seidl Bau • Kombi-Kargo • Kult Facility Management • KYOCERA Document Solutions • LANDHAUS • LeasePlan • Lechner & Partner • Leiner • LEYRER + GRAF • LG Electronics • LI WEST • LSG • luna. agency • LUXUSLASHES • Machacek Steuerberatung • Malerbetrieb Horejschi • Mautner Markhof • Meder • Mediciass • Meszäros Consulting • MJI Business Development • MORAWA • Mtillner Christian Bau • Multigate • NEWCON • Niederhuber & Partner • Nikolaus Schmidt Malerbetrieb • Obendrauf & Steiner • Oberösterreich Tourismus • ORF Enterprise • Ottakringer • Otto Stöckl Elektroinstallationen • Panaceo • Peneder Bau-Elemente • PENN • PERLOGIS • Pizza on Tour • PNP Netzwerk- S Elektrotechnik • Pöchhacker Holzbau • POLOPLAST • Quester • Radatz • Radiologicum Penzing • Raiffeisenbank Region Baden • Renica • REPULS • Robert Redl • Roland Schmidt Steuerberater • Roland Spedition • RS-Fliesen • RSH Installationen • SANAC • sanSirro • SAXOPRINT • Schiffinger & Schuster • Schlösser & Partner • Schörg&Miedl • Schranz • Schrittmacher • Schubert & Franzke • SCHUNCK GROUP • SCHÜTZE-SCHUHE • Schweifer Sanitärinstallationen • Securitas • Security Access • Seisenbacher • Seper Group • Sobolak • Sochor • SOLARLUX • SONDERHOF • SONY Mobile • Sparkassen Versicherung • sporteo • Sport & Recht • Stedronsky • Stiga • Store and more • Styria Medienhaus SPORT • Suchocki Executive Search • System Software Consult/R • Tatzer • Tech Data • Thomas Walka Sachverständiger • TIPMC • tipp3 • T-Mobile • Top Moden Balaskovics • TÜV AUSTRIA • Uber • UGAGolfner • ULRICH-PUR • Unitcargo • Urlaubsguru • UTL • VARTA • Verlagsgruppe News • Versicherungsagentur Liebentritt • Vienna International Airport • VION • Volksbank Wien • VSW Sport • Wagner & Glass • Weber Grossküchen • Weinberger Biletti Immobilien • Weingut Hahn • Weingut Kurt Dolinek • Werner Tomanek Rechtsanwalt • Westbahn • Wien Energie • Wiener Zucker • WL Transparent • WSC Tickets Travel & Hospitality • Yield Public Relations • Your Experience • Zaunergroup • Zgonc

Wer das Branchenbuch im Detail studieren will, kann sicher ein Exemplar im Fancorner bekommen. In der Materialiensammlung 2017 gibt es eine digitalisierte Version. [Christoph bekommt das Original.]

Ausdrucken

Rapid-Botschafter

Wie anstrengend die Weihnachtszeit sein kann, zeigt auf amüsante Weise das Wiener Punschgedicht. Aber treue Rapid-Fans haben es besonders schwer, denn über den Punschkonsum hinaus jagt eine Veranstaltung die andere.

  • 14.12 Punschstand der Tornados
  • 15.12. Inspirierende Stadionführung
  • 16.12. St.Pölten-Rapid, danach Harry Gartler
  • 17.12. Andy Mareks Weihnachtsshow in Waidhofen an der Thaya; dieser Bericht
  • 18.12. Rapid-Weihnachtsfeier
  • 19.12. Verschnaufpause oder Rapid-VIP-Weihnachtsfeier
  • 20.12. Weihnachtsfeier der Fanklubs

Da unser Leben bereits voll auf Rapid ausgerichtet ist, haben wir die eigene Weihnachtsfeier bereits Anfang Dezember absolviert, damit wir dieses Terminstakkato ohne Kollision absolvieren können. Der gestrige Sonntag war besonders ereignisreich und fand einen krönenden Abschluss in einer Fahrt ins Waldviertel zur „Andy Mareks Weihnachtsshow“Hannes hat bereits im August Karten vorbestellt und so trafen wir zuerst zur Vorfeier des Abends in Mörtersdorf bei der Graselwirtin zusammen. Wir, das sind Arnold, Florian, Franz, Hannes, Janine, Peter und Silvia.

Das Ziel der Veranstaltung ist die Unterstützung von Sozialprojekten in der Gegend. Sehr viele Sponsoren beteiligen sich gemeinsam mit den 1200 Besuchern. Einige der Sponsoren kamen auch in Kamingesprächen zu Wort, etwa die 31-jährige Jungunternehmenrin Doris Ploner mit IhremProjekt „Die Käsemacher“ aus Vitis und Heidenreichstein. Doris ist Gewinnerin des UnternehmerInnen Awards 2017 „Frau in der Wirtschaft“. Der heimliche Gewinner des Abends ist aber – wie so oft bei den Veranstaltungen von Andy – Rapid – wie wir noch sehen werden. Hier ein Rundumblick auf die bis auf den letzten Platz gefüllte Sporthalle:

Ein Familienfest

Die Andy Marek Weihnachtsshow ist ein Fest für die „Großfamilie der Waldviertler“, dargebracht durch die öffentliche Weihnachtsfeier der „Mareks“! Erstmals mit dabei Kathi, die Schwester von Lukas. Und auch wir durften dabei sein!

1200 Gäste füllten die große Sporthalle in Waidhofen und wie uns berichtet wurde, war die Veranstaltung bereits eine Stunde nach Vorverkaufsbeginn, am 16.11. bereits ausverkauft; und das, obwohl niemand zu diesem Zeitpunkt die Gästeliste kannte und die Veranstaltung ausschließlich in der Region und ganz ohne Internet angekündigt wurde; ein nicht untypischer Hype, hervorgerufen durch das Multitalent Andy Marek.

Es war ein großartiger Abend und vielfältigen Gästen mit Angelika Nidetzky, den Comedy Hirten, Marc Pircher, Akrobaten, einem unglaublichen Magier, großartigen Gesangsdarbietungen uvam.

Der familiäre Charakter zieht sich durch das ganze Programm und hatte seinen Höhepunkt im Lied „Father And Son“ von Leonard Cohen, vorgetragen von Andy und Lukas Marek, begleitet von Max The Sax.

(Vater)
Es ist nicht an der Zeit, was zu verändern.
Beruhig dich erst mal und mach langsam.
Du bist noch jung, das ist dein Problem, du musst noch so viel lernen.
Such dir ein Mädel, werde sesshaft, du kannst heiraten, wenn du willst –
schau mich an: ich bin alt, aber glücklich.

Ich war früher auch wie du und weiß deshalb, dass es nicht leicht ist,
stillzuhalten, wenn man merkt, dass sich was tut.
Aber lass dir Zeit, denk ausgiebig über alles nach,
denk an das, was du hast.
Denn morgen bist du auch noch da – deine Träume vielleicht nicht.

(Sohn)
Wie soll ich das nur erklären – sobald ich´s versuche, dreht er sich weg,
es ist immer dasselbe Lied.
Vom ersten Moment an, wo ich sprechen konnte, musste ich immer nur zuhören.
Aber jetzt sehe ich einen Weg für mich, und weiß, dass ich gehen muss.

(Vater)
Es ist nicht an der Zeit, etwas zu verändern.
Setz dich erst mal und lass es ruhig angehen.
Du bist noch jung, das ist dein Problem.
Du musst noch soviel durchmachen.

(Sohn)
Ich muss gehen – und diese Entscheidung muss ich allein treffen.
Die ganze Zeit über war ich traurig, habe meine ganzen Gedanken für mich behalten.
Es mag schwer für sie sein, aber für mich wäre es noch schwerer, das zu verdrängen.
Wenn sie Recht hätten, würde ich ja ihnen zustimmen, aber sie wissen doch überhaupt nichts von mir.
Ich sehe jetzt einen Weg für mich, und weiß, dass ich gehen muss.

(Vater)
Bleib doch, bleib – warum musst du gehen und diese Entscheidung allein treffen?

Wir beobachten dieses harmonische Vater-Sohn-Team seit vielen Jahren und es ist mein Eindruck, dass es beiden wohl bewusst ist, dass ihr sehr gelungenes Familienkonzept nicht selbstverständlich ist und dass sie in allen diesen Aktivitäten versuchen, das, was ihnen an Überfluss gegeben ist, und das sie als Geschenk empfinden, mit uns zu teilen. Wenn Euch jemand nach dem Beruf von Andy Marek fragen sollte, antwortet nicht mit „Stadionsprecher“, das ist geradezu geringschätzend. Andys Beruf – oder besser „Berufung „ist er selbst, „Andy Marek“.

Andy, Rapid-Botschafter

Andy Marek moderiert sehr viele Veranstaltungen landauf, landab, vor allem in Niederösterreich. Und dabei ist immer Gelegenheit zur Erwähnung von „Rapid“. Sollte Deine Firma Nachholbedarf in Sachen „Marketing“ haben, nimm eine Anleihe bei dem, wie Andy das für Rapid macht. Wer jemand so „Gemeinschaft“-Besessenen in seinen Reihen hat, kann sich glücklich schätzen. Man hat den Eindruck, als würde Andy diese vielen Moderationen nur deshalb absolvieren, um die Botschaft „Rapid“ besser zu verbreiten. Andys Einfluss auf die Rapid-Gemeinschaft wird noch in einem weiteren Artikel eingegangen.

Ein Applaus-Test, der feststellen sollte, wo sich im Saal die Austria-Fans und wo die Rapid-Fans befinden, ging ganz schlecht für den Stadtrivalen aus; zu sehr hat Andy den Mythos „Rapid“ in seiner Heimat verbreitet. Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn in der Kabarett-Nummer der Comedy-Hirten folgendes erzählt werden kann: Zurzeit werden zahlreiche Spam-Mails versendet, die auffordern, die Beilage zu öffnen, in der sich Freikarten zu Spielen der Austria befinden sollen. Und es sind tatsächlich Freikarten für die Austria enthalten!

Weiters gab es als einen Programmpunkt ein Interview mit Louis Schaub (der sogar ein Weihnachtslied gesungen hat), sowie Versteigerungen von Original-Trikots, von denen der Autor das noch verschwitzte Schobi-Trikot vom St.Pölten-Spiel ersteigert hat und Herwig, unser Freund aus Alt-Nagelberg das Trikot von Louis Schaub.

Stellen wir uns vor, jemand wollte in einer Weihnachtsveranstaltung für seine Produkte so werben wie Andy das für Rapid tut. Billig wäre das nicht und es würde vom Publikum immer mehr oder weniger als lästige Werbung empfunden werden. Was für ein Popularitätsverstärker Andys Aktivitäten für unseren Verein darstellen, kann man nicht hoch genug schätzen; leisten könnte man sich das anderswie nicht. Und das alles hat eine unmittelbare Auswirkung auf die Zuschauerzahlen bei Rapid, die in einem der kommenden Artikeln analysiert werden.

Links

Ausdrucken

Allianz Gewinnspiel

Allianz, der Partner von Rapid, veranstaltet ein Gewinnspiel und Du kannst bis zum 15.12. mitmachen. Hier ist der Original-Text aus dem Allianz-Newsletter. Dich kannst Dich auch zu dem Newsletter anmelden.

Lieber Fußballfan,

am 4.2.2018 ist Derby im Allianz Stadion!

Du möchtest als VIP-Gast plus einer Begleitperson mit dabei sein? Oder dein Kind möchte mit der Mannschaft einlaufen, und du bist auch mit dabei? Ein unvergessliches Erlebnis!

Dann ist unser Weihnachtsgewinnspiel genau das Richtige!

Viel Glück und schon jetzt erholsame Feiertage!

Dein Allianz Stadion Team

Das kannst du für den 4.2.2018 gewinnen

PROFI (Kunde der Allianz)
1 x 2 Plätze in der Allianz Loge
6 x 2 VIP-Tickets
6 x 2 Public Tickets und
16 Plätze für Begleitkinder (6 – 10 Jahre, max. Ausstattungsgröße 152) + je ein Public Ticket für eine Begleitperson

FAN (noch kein Kunde der Allianz)
4 x 2 VIP-Tickets
4 x 2 Public Tickets und
6 Plätze für Begleitkinder (6 – 10 Jahre, max. Ausstattungsgröße 152) + je ein Public Ticket für eine Begleitperson

Wenn du bereits Allianz Kunde bist, nimmst du automatisch am Gewinnspiel der PROFIS teil.

Hier geht’s zum aktuellen Gewinnspiel.

Einsendeschluss ist der 15.12.2017 (23:59)!

Viel Glück, Dein Allianz Stadion Team

Ausdrucken

Weibliche Fußballfans gesucht

Michaela Reisinger vom AIT*) sucht weibliche Fußballfans  für einen einmaligen Workshop, für den es sogar eine Aufwandsentschädigung gibt:

Kontakt: 0664 88964933

*) AIT Austrian Institute of Technology GmbH.

 

Bilder aus Facebook -> Timeline des SK Rapid

Ausdrucken

Rapid Softshell Jacke

Gesehen habe ich die Jacke schon bei unserer Auswärtsfahrt nach Graz. Die Suche danach im Fanshop war ergebnislos. Kein Wunder, denn heute kam eine E-Mail, in der diese nicht ganz unauffällige Jacke von der „Jackenschmiede“ angeboten wird:

Hier der Originaltext:

Schönen guten Tag liebe Fans des SK Rapid,

Wir haben als offizieller Partner des SK Rapid vor einigen Tagen eine Rapid Fanjacke auf den Markt gebracht, die für jeden Fan ein absolutes Highlight darstellt.

Die Jacken bestehen aus hochwertigem Softshell und sind in Damen- und Herrenschnitten von XS-3XL erhältlich.

Bei Interesse an einer Vermittlung an Ihre Clubmitglieder können wir gerne einen individuellen Gutscheincode im Shop einrichten. Mit diesem Code bekommen Ihre Mitglieder 5,- EUR Abzug auf die Bestellung. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per Mail für die Einrichtung.

Bestellungen direkt über unseren Webshop www.jackenschmiede.at
oder bei Sammelbestellungen über office@jackenschmiede.at

Ab einer Bestellmenge ab 30 Stk. besteht auch die Möglichkeit, ein individuelles Design für Ihren Club umzusetzen.

Herzlichen Dank und liebe Grüße Christian & Bernie vom TEAM der JACKENSCHMIEDE

PS: Besuche uns auch auf www.facebook.com/jackenschmiede

Ausdrucken

Allianz Gewinnspiel

Allianz, der Partner von Rapid, veranstaltet ein Gewinnspiel und Du kannst bis zum 11.11. mitmachen. Hier ist der Original-Text aus dem Allianz-Newsletter. Dich kannst Dich auch zu dem Newsletter anmelden.

Lieber Fußballfan,

Ende November findet das Schlagerspiel SK Rapid gegen den FC Red Bull Salzburg im Allianz Stadion statt. Du brauchst noch Karten für dich selbst oder als Geschenk? Am besten kostenlos?
Jetzt hast du die Chance, Karten für dieses Schlagerspiel und weitere Preise zu gewinnen!Denn du bist Teil der neuen Allianz Stadion Community, die wir im letzten Newsletter vorgestellt haben. Hier findest du Näheres zur Community.

Wichtig ist, dass jeder etwas gewinnen kann…
… aber Kunden der Allianz Versicherungs-AG haben es ein bissl besser und können mehr gewinnen ;-)! 

Es gibt daher zwei Gruppen:

  • FANS sind Fußballbegeisterte, die noch keinen Versicherungsvertrag bei der Allianz Elementar Versicherungs.-AG haben.
  • PROFIS sind bereits Kunden der Allianz Elementar Versicherungs-AG

Hier geht’s zum aktuellen Gewinnspiel.

Einsendeschluss ist der 11.11.2017 (23:59)!

Viel Glück, Dein Allianz Stadion Team

Die Gewinne sieht man auf der Gewinnspielseite. Für die Looser unter den Gewinnern, solche, die also keine Tickets gewonnen haben, gibt es Lanyards (Tragebänder) und Hoodies (Kapuzenjacken). Achtung: Mit der Teilnahme an Gewinnspielen werden Deine Daten weiterverarbeitet und Du bekommst eventuell weitere Zuschriften.

Ausdrucken

fussballtour.at

fussballtour.at klingt österreichisch, kommt aber aus der Slowakei. fussballtour.at bietet Reisen zu europäischen Top-Spielen zu Top-Preisen an.

Ein Beispiel

Fahrt zum Cupachtelfinale Bayern-Dortmund am 19/20.12.2017 ab 159,- Euro. Der Preis inkludiert die Busfahrt und eine Eintrittskarte in der Kategorie 4 (dritter Rang). Gegen einen Aufpreis von 29,-/29,-/99,- Euro kann man auch Sitzplätze in den Kategorien 3/2/1 bekommen. Der Bus kommt aus Bratislava und holt die Wiener Fahrgäste ab. Wo die Abholung erfolgt, wird 14 Tage vor dem Spiel bekannt gegeben. Laut Programm hat man auch Zeit, am Nachmittag das vorweihnachtliche Treiben in München zu erleben.

Links zu diesem Spiel

Wer Spitzenspiele sehen will, muss Spitzenpreise zahlen, könnte man sagen. Aber verrückt wie Fußballfans nun einmal sind… Viele wollen eben auch einmal ein europäisches Spitzenspiel sehen.

Ob das normal ist?

Es ist so normal wie das Tulpenfieber im 16. Jahrhundert. Siehe auch Fußballblase durch Digitalisierung und Von Luftballons und Litfaßsäulen. So lange wir hier mitmachen, wird „Footbal old style“ nicht einkehren können. Ein Außenstehender würde sagen, „Es ist ja nur ein Fußballspiel“. Aber so ist es mit den Blasen. Auch ein iPhone-X ist „nur “ ein Handy („ausverkauft um 1149,- Euro“ – derStandard).

Fußball ist längst nicht mehr nur die Anhängerschaft zu einem lokalen Verein. Fußball wurde durch die modernen Technologien globalisiert. Längst finden die Größten der Großen ihre Anhänger nicht mehr nur im eigenen „Dorf“ sondern weltweit.

Und nicht nur die Vereine, auch die Firmen, Wettbüros, Medienunternehmen, Reisebüros, die Dienste rund um den Fußball anbieten, brauchen den globalen Markt und verkaufen – wie man an den nachfolgenden Links sieht – Reisen nicht nur in Österreich, sondern europaweit. Die folgenden Links sind alle vom selben Anbieter aus der Slowakei:

footballtour.org
fussballtour.at
fussballtour.ch
fotbaltour.cz
fotbaltour.ro
futbaltour.sk
focitour.hu

…und andere.

Ausdrucken