Rapidviertelstunde-225

Rapidviertelstunde-225

  • Kapitän Stefan Schwab zur Fortsetzung der Liga
  • Eine torreiche bisherige Saison
  • Zwangspause für Lion Schuster
  • Absage internationaler Turniere
  • Cheftrainer Didi Kühbauer überrascht einen Fan (Jochen Lehner)

Link zum Video

Alle Folgen

Geisterfußball

Auch wenn es jetzt eine Phase mit Geisterspielen gibt – vor allem deshalb, um dem Profifußball ein Überleben zu ermöglichen – hat Fußball in der Form wie wir ihn bis zum März 2020 gekannt haben, Pause. Und wie lange diese Pause dauern muss, kann niemand seriöser Weise sagen. Zu sehr hängt das von Zufälligkeiten der Infektionslage ab.

Aber nicht nur die Teilnahme an den Spielen, auch alle Veranstaltungen rund um den Fußball sind ausgesetzt, seien es die Stammtische, der Rapid-Lauf, der Tag der offenen Tür, die vielen Veranstaltungen in der Röhre und auch die Veranstaltungen der Fanklubs können nicht wie gewohnt stattfinden. Das ganze Fußballgeschehen wird “geisterhaft”.

Seit vergangener Woche ist bekannt, dass ab 29. Mai Veranstaltungen bis 100 Personen erlaubt sein werden. Wer würde nicht daran denken, wenigstens unsere beliebten Mitgliederversammlungen stattfinden zu lassen. Im Vorstand wurde diese Möglichkeit auch beraten, aber das Ergebnis ist, dass trotz der Weiterführung des Ligabetriebs wir uns nicht treffen können, dass also

keine Mitgliederversammlungen

stattfinden können.

Veranstaltungen ja, aber…

Hinter der Schlagzeile “Veranstaltungen bis 100 Personen ab 29, Mai” verbergen sich folgende Zusatzbedingungen:

  1. Nur Sitzplätze
  2. Mindestabstand 1 Meter (die Regel 10m² pro Besucher gilt ab 1. Mai bis 29. Mai)
  3. Corona-Beauftrage*r als Ansprechpartner*in für Gesundheitsbehörden
  4. Verpflichtung zur Erstellung einer individuellen Risikoanalyse für jede Veranstaltung.
  5. Jedenfalls jedoch Maßnahmen zu 
    • Steuerung der Besucherströme bei Eingang, Ausgang, WC, Garderobe, Pause, zur Vermeidung von Menschenansammlungen
    • Bei 500-1000 BesucherInnen verpflichtende Abstimmung im Vorfeld mit lokalen Behörden über Verkehrsströme bei An- und Abfahrt.
    • Erhöhte Hygienemaßnahmen, Reinigung, im Publikumsbereich

Nächste Woche werden die Maßnahmen im Dialog mit den Kulturschaffenden aller Branchen und politischen Kulturverantwortlichen besprochen.  Ziel ist, bis 25.5. die entsprechende Verordnung vorzulegen.

Gäste aus dem Rapid-Umfeld

Dazu kommt, dass es auch nicht möglich ist, jemanden aus dem Rapid-Umfeld zu einer Mitgliederversammlung einzuladen. Derzeit sind alle Aktiven bei Rapid angehalten, Außenkontakte zu minimieren.

Hindernisse

  • Die 1-Meter-Abstand-Regel (Punkt 2) macht die Organisation schwierig, weil unsere übliche Sitzordnung geändert und die Teilnehmerzahl beschränkt werden müsste.
  • Außerdem müssen wir bedenken, dass viele unserer Mitglieder zur Risikogruppe zählen und die „individuelle Risikoanalyse“ (Punkt 4) zur Vorsicht mahnt.
  • Es können aus Sicherheitsgründen keine Gäste aus dem Rapid-Umfeld kommen

Virtuelles Zuschauen

Was bleibt, ist virtuelles Zuschauen über die Fernseh- und Internetkanäle

  • in einem Gasthaus
  • mit einem Sky-Vertrag (ab 19,90 pro Monat (derzeit ohne Anmeldegebühr),
  • eine eventuelle kostenlose Schmalvariante im ORF? (Link)
  • mit 3-stündiger Verspätung als Relive-Video in Rapid-TV (gegen eine kleine Gebühr hat man Zugriff auf alle Spiele der letzten Jahre in voller Länge)
  • Grauzone: Die Seite livetv.sx (Domäne von Sint Maarten) bietet Live-Übertragungen an, aber Achtung vor Schadsoftware! Ob man sich darauf verlassen kann, dass eine angekündigte Übertragung auf livetv.sx zu sehen sein wird, weiß ich nicht (ich konnte schon Spiele auf dieser Seite verfolgen, hatte aber auch schon Misserfolge). Hier ist der direkte Link zur Rapid-Seite: http://livetv.sx/dex/team/1_246_361_rapid_wien/ Man kann jedenfalls zusammenfassende Videos zu allen vergangenen Bundesliga-Spielen abrufen. Die kommenden Spiele ab 2. Juni werden wohl kurz vorher auf der Seite eingetragen, wenn seitens der Bundesliga die Beginnzeiten festgelegt worden sind.
    Größere Ligen genießen natürlich mehr Aufmerksamkeit. Der folgende Link zeigt 8 Videos des ersten Spiels der Deutschen Bundesliga Dortmund-Schalke, darunter das Spiel selbst in voller Länge: http://livetv.sx/dex/eventinfo/929606_dortmund_schalke_04/

Prognose Epidemie

Sehr plausibel war eine Einschätzung von Christian Drosten (Chefvirologe der Charité), der gemeint hat, dass der häufigere Aufenthalt im Freien während des Sommers und die höheren Temperaturen helfen könnten, die Ausbreitung des Virus zu bremsen, weil Feuchtigkeit in der Luft rascher abtrocknet. Die aber dadurch wachsende Sorglosigkeit könnte in der feuchten Jahreszeit zu einer Rückkehr des Virus führen. Diese als “Wellen” bezeichneten Phasen einer Epidemie sind also nicht eine Eigenschaft des Virus. sondern eine Folge unseres Verhaltens. Distanz-Disziplin reduziert die Fallzahlen, Sorglosigkeit lässt sie wieder ansteigen.

Prognose Fußball

Sollte es zu einer Zulassung von Zuschauern im Stadion kommen, dann wird unser Stadionverhalten an die Ansteckungsgefahr angepasst sein müssen. Organisatorische Maßnahmen könnten sein

  • gestaffelte Eintrittszeiten für verschiedene Sitzreihen sein (Zutrittszeitpunkt auf der Eintrittskarte),
  • “Stehen verboten” ,
  • Reduktion der Besucherzahlen,
  • kein Aufenthalt hinter den Tribünen,
  • gestaffelter Abgang aus dem Stadion,
  • Desinfektion und Mundschutz sowieso.
  • Unterstützung der Nachverfolgung von Infektionen durch eine App oder durch personalisierte Karten.
  • Wegen der großen Nähe in den Sitzreihen könnte eine App hilfreich sein, doch wird eine solche App von der Bevölkerung eher abgelehnt. Ebenso möglich wäre auch eine verpflichtende Personalisierung der Karten, was den Menschen aber ein ähnliches Unbehagen wie eine App bereitet.

Bei gleichzeitig geringen Fallzahlen könnten solche Maßnahmen schon eine Option für eine Zulassung von Zuschauern darstellen. Wenn allerdings die allgemeine Bereitschaft zur Einhaltung der Distanzregeln abnehmen sollte – mit der Folge steigender Fallzahlen, steuern wir auf eine längere Zwangspause zu.

Links

Rapidviertelstunde-224

Rapidviertelstunde-224

  • Aktuelle Neuigkeiten zur Meisterschaft (Christoph Peschek, Zoran Barisic)
  • Rapideum bleibt vorerst geschlossen
  • Peter Pick ist neuer Finanz-Direktor
  • Nicholas Wunsch erfolgreich operiert
  • Rapid hat Online-Auktionen gestartet
  • Rapid-Legende Rudi Weinhofer im Interview

Link zum Video

Alle Folgen

Rapidviertelstunde-223

Rapidviertelstunde-223

  • Der Mr. Rapid feiert Geburtstag (Laurin Rosenberg)
  • Europacup-Held Michael Konsel im Interview
  • Spenden für den Samariterbund
  • User-Skills Coach Buddy App
  • ImmoUnited FIFA Spring Cup
  • Vaterfreuden für Andi Dober
  • Gewinnspiel “Wer erzielte das 2:0 gegen Sporting Lissabon”

Link zum Video

Alle Folgen

Branchenbuch

Alljährlich legt Rapid das Branchenbuch auf, das alle Partner des Business-Club auf einer Seite vorstellt:

A.S.A.VuKa · ACCANIS · ACCURO · Adidas · Admiral · AG MEDIA · Aktiv Ladenbau · ALFRED · Allianz · Allianz Agentur Wimmer-Dirnberger · Allitech · Anwaltskanzlei Dr. Käzim Yilmaz · Architekt DI Alfred Charamza · Architekt DI Martin Haas · ARDEX · AREA Treuhand · ARS Bauträger · Auhof Center · Auritas · Autohaus VW Kamper · AV Hall · Bank Austria · Beerjet · BELFOR · Berndorf · BEST IN PARKING · BHB Kellerbau · Biodora · Blaguss · Bläkläder · Blitz Blank · BOP Immoholding · BPA Solutionn · BTL Logistik · bugatti · Burgstaller-Steiner Immobilen · BVZ · BWS Baustahlcenter · C4 Projekt · Carl Ueberreuter Verlag · Cashback World · Casinos Austria · Chaluk Photography · Climatec Badisch · CNT · Consulting Company · CRI · Dataphone · DAZN · Deep Nature Project · Demmer · Design & Wohnen Wintner · Diageo · Diversey · DLA Piper · Dr. Wollein · druck.at · DWH & Co · Easyssaff · Ecker & Partner · EHL Immobilen · ELK BAU · Emst & Younn · EPAMEDIA · ERGE Electronics · ERSTE BANK · Estee Lauder · EURAM BANK · Eventservice Kerschbaumer · Evolution ABT · Fair Finishing · FinanzMedienVerlag · Fischer, Hörnisch Immobilien · FRANZ KUBENA · Franz Oberndorfer · Frey Delikatessen · FRIGO Immobilienverwaltung · Froneri · FS Future Service · G&G VedagsgessllssChft · Gasthof Ludl · Geberit · Gebrüder Weiss · GED · GEPA pictures · Gewista · GN Touristik · Gnant · GOLD IT · GR Real · Gradwohl · Graffiti Clean · Gratzl GETRÄNKE · Greiner Logistik Consulting · Gugerell & Idrizi · Gutmann · GWS · HAAI · Hagleitner · HAGMAYR Sportmanagement · Handhabungstechnik Winter · Haydnbräu · Herbalife · HILL Woitron Management Partner · Hiltmann Beschriftung · HMI Neusiedler Anlagenbau · Holter · Holzbau Murlasits · Hopferwieser + Steinmayr · Horejschi Malerbetrieb · Hoval · HPYBET · Hünnebeck Austria · HYPO NOE · I Carusi · IBAC · IG Immobilien · Immo 360° · Immobiiien Pius11 · Immobilien86 · Immoprotect · IMMOunited · INFOSCREEN · Ing. Hochhäuser Bau- & San.tech.. 221 · Int. Transporte Markus Holik · InterContinental Wien · INVICTUS · ISHAP · ISS Facility Services · Jacques Lemans · Jandl & Kuchar · JOBFACTORY · Kammier & Koli · Kanziei Schiösser & Partner · Kärcher · Kari SONDERHOF · Karl Hiesinger · Karl Seidl Bau · KFZ Martin · Kinderwunschord. Rooseveltplatz. 238 · Klaus Multiparking · Kling/Wagenhofer · Koenig & Bauer · Kombi-Kargo · Kontinentaie · KRONEHIT · Kult Facility Management · Landtmanns feine patisserie · LAOLA1 · LeasePlan · Lechner & Partner · LEYRER + GRAF · Ligaportal · Linauer Backstube · LIWEST · LP Experts · LSG · Luna.agency · LUXUSLASHES · Machacek Steuerberatung · Magenta · MALER MECHLER · Maler Schmied · Manstein · MasterOrder · Mautner Markhof · McDonald’s Harald Marschalek · mdc3 · Medianet · Medos · MORAWA · Müller& Helmert · Müllner Christian Bau · Multigate · NAVAX · NDA · NEWCON · News · Niederhuber & Partner · Nikolaus Schmidt Malerbetrieb · NÖN · NSM Records · ÖBB INFRA · Obendrauf & Steiner · Oberösterreich Tourismus · OMV · Opinion Leaders Network · Ordination Dr. Bognar · Ordination Dr. MICHEL · ORF Enterprise · Ottakringer · Otto Stöckl Elektroinstallationen · ÖWD · PCI Augsburg · Peneder Bau-Elemente · PERLOGIS · Pesendorfer Bau · Pizza on Tour · PKE Faciilty Management · Pöchhacker Holzbau · Praskac Pflanzenland · ProfiBox · PROJEKT KRAFT · Quester · Radatz · Radio Arabella · Radiologicum Penzing · Raiffeisenbank Region Baden · Raiffeisenlandesbank OÖ · Rammel · RAUMKUNST · Renica · RIO Objektservice · ristl.IT · Robert Redl · Roland Spedition · RSH Installationen · Sanitär – Heinze · SAXOPRINT · Schachtner · Schattenmacher · Schiffinger & Schuster · Schranz · Schrittmacher · SCHUNCK GROUP · SCHÜTZ BAU · SCHÜTZE-SCHUHE · SCICOMED · Securitas · Security Access · Seisenbacher · Seper Group · SESTANTE · Sicher Sauber · SIGMA · SIKA Deutschland · SILBERPFEIL · SIMACEK · Siteco Österreich · Skyline · Sobolak · SoccerCoin · Sochor · SONEPAR · Sparkasse Korneuburg · Sport & Recht · Sporteo · Sportzeitung · Stiga · STINO OPTIK · STORE MEDIA · Strebinger Rechtsanwalt · STRÖCK · Suchocki Executive Search · Südbau-Schleussner · Susanne Bentlage · System Software Consult/R · T.H. Autohaus · Tech Data · Tech-Masters Austria · Tipp3 · Tischlerei Rafetseder · Top Moden Balaskovics · Trevision · Trzesniewski · TÜV AUSTRIA · Uber · UGA Göllner · ULRICH-PUR · UNGER Bau · Unitcargo · Urban City Lodge · Urlaubsguru · VARTA · Vienna International Airport · VSW Sport · W24 · Waldschütz-Buxbaum · Wallner & Neubert · Weekend Magazin · Wein Burleeniand · Weingut Kurt Dolinek · Weiser Einrichten · Welatech · Wenzl-Lukitsch Bau · Werner Tomanek Rechtsanwalt · Westbahn · WICON Engineering · Wien Energie · Wiener Zucker · Wiesinger Immobilienmanagement · Wiesmayr · Winkler Reich-Rohrwig · WK Pulverbeschichlung · Wohnnet MEDIEN · WSC Tickets Travel & Hospitality · WSG-Logistik · Yield Public Relations · Zaunergroup · Zgonc ·

Und die Entwicklung ist sehr positiv. Jedes Jahr gibt es mehr Zu- als Abgänge, in der heurigen Saison werden bereits 300 Partner genannt:

2017/182018/192019/20Saison
217260300Partner
94102Zugang
5157Abgang
++.3rangers.at
++.6B47
..+A.S.A.VuKa
+++ACCANIS
.++ACCURO
+++Adidas
+++Admiral
+++AG MEDIA
+++Aktiv Ladenbau
.++ALFRED
+++Allianz
+++Allianz Agentur Wimmer-Dirnberger
.++Allitech
.+.Alpha Solutions
..+Anwaltskanzlei Dr. Käzim Yilmaz
++.ARAG
+++Architekt DI Alfred Charamza
+++Architekt DI Martin Haas
+++ARDEX
+++AREA Treuhand
+++ARS Bauträger
.++Auhof Center
+++Auritas
+..austroflex.at
+++Autohaus VW Kamper
..+AV Hall
+..Axess
++.Bäckerei Linauer & Wagner
+++Bank Austria
+..Bankhaus Schelhammer & Schattera
+..Baumarkt Nadlinger
++.BDN
+..Becker Günther Polster Regner
+++Beerjet
+++BELFOR
+..Benckendorff & Baumegger
+..Bentlage
.++Berndorf
++.Best Coffee Club
..+BEST IN PARKING
++BF Consulting
.+.BG Gastronomie
+++BHB Kellerbau
.++Biodora
+++Blaguss
+++Bläkläder
.++Blitz Blank
.++BOP Immoholding
.++BPA Solutionn
+++BTL Logistik
..+bugatti
+++Burgstaller-Steiner Immobilen
..+BVZ
+++BWS Baustahlcenter
++.C.O.D
+++C4 Projekt
++.Card Complete
+++Carl Ueberreuter Verlag
+++Cashback World
+++Casinos Austria
++.CERTUS
.++Chaluk Photography
+++Climatec Badisch
+..CMS
+++CNT
+..Consultatio
+++Consulting Company
+..Co-Pro
+++CRI
++.DAIKIN
+..Dataform
..+Dataphone 
..+DAZN
..+Deep Nature Project 
..+Demmer
.++Design & Wohnen Wintner
..+Diageo
+++Diversey
+++DLA Piper
+.+Dr. Wollein
..+druck.at
.++DWH & Co
.++Easyssaff
+++Ecker & Partner
.++EHL Immobilen
++.ELCO
.++ELK BAU
.++Emst & Younn
.++EPAMEDIA 
+.+ERGE Electronics
++.ERSTE Asset Management
+++ERSTE BANK
.++Estee Lauder
..+EURAM BANK
+..eventmühle
..+Eventservice Kerschbaumer
.++Evolution ABT
..+Fair Finishing
+.FIAN KÜCHEN
+++FinanzMedienVerlag
+++Fischer, Hörnisch Immobilien
.+Franky „The Voice“
.++FRANZ KUBENA
+++Franz Oberndorfer
+++Frey Delikatessen
+++FRIGO Immobilienverwaltung
.+Fritz Holter
.++Froneri
..+FS Future Service
.++G&G VedagsgessllssChft
+++Gasthof Ludl
+++Geberit
.++Gebrüder Weiss
..+GED
+++GEPA pictures
..+Gewista 
++.Gmeiner Haferl
..+GN Touristik
..+Gnant
..+GOLD IT
..+GR Real
..+Gradwohl
..+Graffiti Clean
+++Gratzl GETRÄNKE
++.GrECo International
..+Greiner Logistik Consulting
.+.Griesson – de Beukelaer
+++Gugerell & Idrizi
..+Gutmann 
+++GWS
.+.H. u. w. Seiboid Reifenservice
.++HAAI 
+..Hager Electro
+++Hagleitner
+++HAGMAYR Sportmanagement
+++Handhabungstechnik Winter
.+.Haus & Brunnnr
++.Hausbetreuung Jürgen Schneider
+..Haustechnik Farthofer
++.Haustechnik Güssing
+++Haydnbräu
+++Herbalife
++.Hill Promotion
.++HILL Woitron Management Partner
.++Hiltmann Beschriftung
+++HMI Neusiedler Anlagenbau
+.+Holter
..+Holzbau Murlasits
+++Hopferwieser + Steinmayr
..+Horejschi Malerbetrieb
+..Hotel Them
+++Hoval
..+HPYBET 
..+Hünnebeck Austria
..+HYPO NOE 
..+I Carusi
.+.I&T
+..I&T
..+IBAC 
+++IG Immobilien
+++Immo 360°
.+.Immobiiien Josef NOVAK
.++Immobiiien Pius11
..+Immobilien86
..+Immoprotect 
+++IMMOunited
++.INCOTEC
.++INFOSCREEN
..+Ing. Hochhäuser Bau- & San.tech.. 221
+..Installateur Brei
..+Int. Transporte Markus Holik 
..+InterContinental Wien 
..+INVICTUS
+..IS Inkasso Service
..+ISHAP
..+ISS Facility Services
+..ITSDONE
.++Jacques Lemans
..+Jandl & Kuchar
..+JOBFACTORY
.+JP Immobiiien 
.++Kammier & Koli
.++Kanziei Schiösser & Partner
+++Kärcher
.++Kari SONDERHOF
..+Karl Hiesinger
+.+Karl Seidl Bau
..+KFZ Martin
..+Kinderwunschord. Rooseveltplatz. 238
.+.Kittinger
..+Klaus Multiparking
..+Kling/Wagenhofer
.++Koenig & Bauer
+++Kombi-Kargo
.++Kontinentaie
..+KRONEHIT
+++Kult Facility Management
++.KYOCERA Document Solutions
++.LANDHAUS
.++Landtmanns feine patisserie
.++LAOLA1
+++LeasePlan
+++Lechner & Partner
++.Leiner
+++LEYRER + GRAF
++.LG Electronics
.++Ligaportal
..+Linauer Backstube
+++LIWEST
..+LP Experts
++.LSG
..+LSG
+++Luna.agency
+++LUXUSLASHES
+.+Machacek Steuerberatung
..+Magenta
..+MALER MECHLER
.++Maler Schmied
++.Malerbetrieb Horejschi
.++Manstein
.++MasterOrder
+++Mautner Markhof
.++McDonald’s Harald Marschalek
..+mdc3 
+..Meder
.++Medianet
++.Mediclass
.++Medos
+..Meszäros Consulting
++.MJI Business Development
+++MORAWA
.+.MR-CT Wien West
..+Müller& Helmert
+++Müllner Christian Bau
+++Multigate
.++NAVAX 
..+NDA
+++NEWCON
.++News
+++Niederhuber & Partner
+++Nikolaus Schmidt Malerbetrieb
..+NÖN
..+NSM Records
..+ÖBB INFRA 
+++Obendrauf & Steiner
+++Oberösterreich Tourismus
..+OMV
.++Opinion Leaders Network
.++Ordination Dr. Bognar
..+Ordination Dr. MICHEL
+++ORF Enterprise
+++Ottakringer
+++Otto Stöckl Elektroinstallationen
..+ÖWD
+..Panaceo
..+PCI Augsburg
+++Peneder Bau-Elemente
++PENN
+.+PERLOGIS
..+Pesendorfer Bau
+++Pizza on Tour
.++PKE Faciilty Management
++.PNP Netzwerk- & Elektrotechnik
+++Pöchhacker Holzbau
+..POLOPLAST
..+Praskac Pflanzenland
.++ProfiBox
.++PROJEKT KRAFT
+++Quester
+++Radatz
.++Radio Arabella
+.+Radiologicum Penzing
+++Raiffeisenbank Region Baden
..+Raiffeisenlandesbank OÖ
.++Rammel
..+RAUMKUNST
+++Renica
+..REPULS
.+.RES Touristik
..+RIO Objektservice
..+ristl.IT
+++Robert Redl
+..Roland Schmidt Steuerberater
+++Roland Spedition
+..RS-Fliesen
+++RSH Installationen
++.SANAC
..+Sanitär – Heinze
+..sanSirro
+++SAXOPRINT
..+Schachtner
..+Schattenmacher
+++Schiffinger & Schuster
+..Schlösser & Partner
+..Schörg&Miedl
+++Schranz
+++Schrittmacher
++.Schubert & Franzke
+++SCHUNCK GROUP
..+SCHÜTZ BAU
+++SCHÜTZE-SCHUHE
+..Schweifer Sanitärinstallationen
.++SCICOMED
+++Securitas
+++Security Access
+++Seisenbacher
+++Seper Group
..+SESTANTE 
..+Sicher Sauber
.++SIGMA 
.++SIKA Deutschland
.++SILBERPFEIL
.++SIMACEK
..+Siteco Österreich
..+Skyline
.+.Skyllne
+++Sobolak
..+SoccerCoin
+++Sochor
++.SOLARLUX
+..SONDERHOF
.++SONEPAR
+..SONY Mobile
.++Sparkasse Korneuburg 
++.Sparkassen Versicherung
+++Sport & Recht
+++Sporteo
.++Sportzeitung
++.Stedronsky
+++Stiga
..+STINO OPTIK
++.Store and more
..+STORE MEDIA
..+Strebinger Rechtsanwalt 
.+.Strebinger Rechtsanwalt 
..+STRÖCK
++.Styria Medienhaus SPORT
..+Suchocki Executive Search
+..Suchocki Executive Search
..+Südbau-Schleussner
.++Susanne Bentlage
..+System Software Consult/R
++.System Software Consult/R
..+T.H. Autohaus
+..Tatzer
+++Tech Data
..+Tech-Masters Austria
+..Thomas Walka Sachverständiger
+..TIPMC
+++Tipp3
..+Tischlerei Rafetseder
++.T-Mobile
+++Top Moden Balaskovics
.++Trevision
..+Trzesniewski
+++TÜV AUSTRIA
+++Uber
+++UGA Göllner
+++ULRICH-PUR
.++UNGER Bau
+++Unitcargo
.++Urban City Lodge
+++Urlaubsguru
+..UTL
+++VARTA
+..Verlagsgruppe News
.+.Versicherungsagentur BENESCH 
+..Versicherungsagentur Liebentritt
.+.VersicherungsAgentur Wimmer
+++Vienna International Airport
+..VION
++.Volksbank Wien
+++VSW Sport
.++W24
+..Wagner & Glass
.++Waldschütz-Buxbaum
.++Wallner & Neubert
++.Weber Grossküchen
.+.Wedco
.++Weekend Magazin
.++Wein Burleeniand
++.Weinberger Biletti Immobilien
++.Weingut Hahn
+++Weingut Kurt Dolinek
..+Weiser Einrichten
..+Welatech
.+.Welcome Versicherungsmakler
.++Wenzl-Lukitsch Bau
+++Werner Tomanek Rechtsanwalt
+++Westbahn
..+WICON Engineering
+++Wien Energie
.+.WIENER STÄDTISCHE
+++Wiener Zucker
.++Wiesinger Immobilienmanagement
.++Wiesmayr 
.++Winkler Reich-Rohrwig
.++WK Pulverbeschichlung
+..WL Transparent
..+Wohnnet MEDIEN
+++WSC Tickets Travel & Hospitality
..+WSG-Logistik
+++Yield Public Relations
+..Your Experience
+++Zaunergroup
+++Zgonc

Links

Rapidviertelstunde-222

Rapidviertelstunde-222

  • Teamarzt Thomas Balzer im Interview
  • Europacup-Kinoabend (Der Weg ins Finale)
  • Der Online-Stammtisch
  • Der Rapid-Lehrer Loisl (lehrerloisllehrt.at)
  • Der Weg der Rapid-Maske zu den Fans (Clemens Pieber, Otto Weichselbaumer, Nicole Withalm)

Link zum Video

Alle Folgen

Heimkinoabend

Es wirkt alles sehr zuversichtlich bei Rapid, die Rapidviertelstunde, die Interviews, die Solidaritätsbekundungen und auch die Durchhalteparolen. Doch wie es einem Betrieb geht, dessen Existenzgrundlage ohne Aussicht auf Besserung wegbricht, das mag man sich gleich gar nicht im Detail vorstellen.

Umso wichtiger ist jede finanzielle Beteiligung der Fans an unserem Projekt “Rapid”. Nach der überaus erfolgreichen Aktion für die “Rapid Fanmaske”, die es bereits im zweiten Design gibt, lädt uns Rapid zu einem gemeinsamen, virtuellen Heimkinoabend ein.

Donnerstag, 20 April 20:15 Rapid-TV
https://tv.skrapid.at/

Für Sammler von Fußballtickets kann diese Eintrittskarte ein durchaus begehrtes Sammlerobjekt werden.

Links

Rapidviertelstunde-221

Rapidviertelstunde-221

  • Jimmy Hoffer feiert Geburtstag
  • Rapid-Events vorläufig auf Eis
  • Zusammenhalt im Business Club
  • Fanshops bleiben geschlossen
  • Rapidfan forscht an Corona-Mittel (Josef Penninger)
  • Gewinnspiel
  • Neue Strophe für alte Rapid-Hymne (Michael Krammer)

Rapid bin ich und sag’ es laut, auch Freunde singen forsch
wir alle heben an das Lied und fahr’n nach Hütteldorf.
Gemeinsam kämpfen siegen wir, die Fahne in der Hand.
Drum zieht sich auch um meine Brust das grün und weiße Band.

Michael Krammer

Zur Dokumentation der Alten Hymne

Link zum Video

Alle Folgen

Rapidviertelstunde-220

Rapidviertelstunde-220

  • Erinnerungs-Trikots der Rapid-Spieler (Stefan Schwab, Dejan Ljubicic, Max Hofmann, Richard Strebinger, Mario Sonnleitner, Christopher Dibon, Stephan Auer, Zoran Barisic, Steffen Hofmann)
  • Online-Rundschau
  • Pitch-Competition
  • Rapid Magazin als ePaper
  • Die Rapid-Maske
  • Osterbotschaft vom Rapid-Pfarrer (Christoph Pelczar)
  • Rapid-Familie schenkt ein Lächeln

Link zum Video

Alle Folgen

Online-Shopping in Österreich

Corona macht andere Themen zu “Nebenkriegsschauplätzen”, auch den Fußball. Für die heimische Wirtschaft, Rapid inklusive, könnte es eine Hilfe sein, wenn wir uns als Konsumenten vor einem Kauf bei Amazon bei österreichischen Lieferfirmen nach Alternativen umsehen.

Die Regierung, die Wirtschaftskammer, die Post und viele Private legten in den ersten Wochen der Corona-Epidemie Verzeichnisse österreichischer Webshops an. Hier ist eine Auswahl:

Verzeichnisse österreichischer Webshops


Wenn Du eine weitere Seite kennst, nehmen wir sie gerne in der Liste auf.

Viele dieser Verzeichnisseiten erlauben es, dass man sich als Webshop einträgt. Da ich den Rapidshop nirgendwo gefunden habe, schlage ich vor, dass sich auch unser Fanshop in den Verzeichnissen einträgt. Das sehr populäre Verzeichnis von Nunu Kaller hat zum Beispiel eine eigene Seite über Sportprodukte: https://www.nunukaller.com/kategorien/sportprodukte

Links

Ostern-2020

Eigentlich stand für Ostersonntag das Heimspiel gegen Wolfsberg am Rapid-Terminkalender, das vorletzte Spiel der Hinrunde der Meistergruppe. Aber seit 13.3.2020 ist nicht nur die österreichische Fußballwelt eine andere geworden. Ein Spiel mit Zuschauern ist in weite Ferne gerückt. Wir können gespannt sein, welche Perspektive die Bundesliga in der kommenden Woche für den Saisonrest zeichnet.

Die Marktwerte der Spieler folgen den fallenden Börsenkursen. Überraschend ist es nicht, denn wenn der Nachschub an Geld versiegt, platzt die Fußballblase, die – ähnlich wie der Kunstbetrieb – vom Interesse der Massen abhängig ist. Wie ernst die Lage wirklich ist, wissen wir nicht, weil uns niemand sagen kann, wie lange die Veranstaltungssperre dauern wird. Dass die Kicker in den englischen Ligen nicht auf Teile ihrer Gagen verzichten wollen, zeichnet ein Sittenbild, gegen das sich die Anhänger des “football old style” immer schon erfolglos gestellt haben. Jetzt bekommen sie Schützenhilfe durch ein Hundert Nanometer kleines Etwas.

Man muss in diesen Tagen als Firma schon solid aufgestellt sein, um diese Durststrecke zu überleben. Für viele Firmen war es ein Monat, und sie können am kommenden Dienstag wieder öffnen. Aber Fußball- und Kunstbetrieb sind so ziemlich die letzten Branchen, die zu einem Normalbetrieb übergehen werden können.

Die Rapid-Familie zeigt Zusammenhalt und bestellt 21.500 Schutzmasken. Eine ähnliche Solidarität sollten wir auch bei den Abos an den Tag legen und die Last der Epidemie-Folgen auf viele Schultern verteilen.

Klub der Freunde

Unsere für Mai geplante Mitgliederversammlung muss leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Auch die für den Saisonbeginn 2020/21 geplante Generalversammlung wird verschoben.

Wir wünschen den Lesern des Tagebuchs erholsame “Ostern daham”.

Wie geht es weiter?

Niemand hat darauf eine seröse Antwort, aber Woditschka schon:

„Abends um Sechs nach dem Virus beim Klub der Freunde‘“!

Berühmter Satz von Woditschka im Zweiten Buch “An der Front”, Kapitel 4. “Neue Leiden” aus dem Buch “Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk” von Jaroslav Hašek. Im Original sagte Vodička (=Woditschka = ‘Wässerchen’) zu seinem Freund Jozef: „V šest večer po válce u kalicha” = „um Sechs Abends nach dem Krieg im ‚Kelch‘“.

Andere besuchen vielleicht nach der Epidemie eine Kirche, ich habe mir vorgenommen, mit dem RegioJet einen Ausflug nach Prag zu unternehmen inklusive Mittagessen „u kalicha”„beim Kelch”.

Schöne Ostern, mit diesem diffusen Ziel vor Augen schaffen wir das, der Schwejk hat das auch geschafft!

Links

Rapidviertelstunde-219

Rapidviertelstunde-219

  • Ex-Rapidler melden sich aus der Quarantäne (Louis Schaub, Giorgi Kvilitaia, Guido Burgstaller, Florian Kainz, Boli Bolingoli, Mert Müldür, Stefan Kulovits, Joelinton)
  • Kelvin Arase unterstützt Lebensmittelversorgung
  • Rapid-Pfarrer verteilt Bälle des Glaubens (Christoph Pelczar)
  • Grün-Weiße Freizeitbeschäftigungen für zu Hause
  • Die neue SK Rapid Fitness-App
  • Rapid-Familie spendet Applaus
  • Rapidfans zeigen sich solidarisch
  • Andy Marek und Spieler singen Rapid-Hymne
  • Rapid zeigt soziales Engagement
  • Rapid Gewinnspiel

Link zum Video

Alle Folgen

Grünzeug Corona

Liebe Mitglieder des Klubs der Freunde des S.C. Rapid!

Dass unser Thema Nummer 1, der Fußball von einem Virus aus den Schlagzeilen verdrängt wird, hat schon Seltenheitswert, dass die Gefahr besteht, dass eine Saison keinen Abschluss findet, war nur kriegsbedingt 1944/45 der Fall.

Ja, es gibt uns noch, und wir sind besorgt und gleichzeitig ungeduldig. Besorgt um den Zustand der Gesundheit unserer Mitglieder, der Rapid-Aktiven und den vielen Rapid-Home-Officers und natürlich um unseren Verein insgesamt und auch den Fußball ganz allgemein. Die Maßnahmen der Bundesregierung treffen uns alle, da wir aber als Rapidler gewohnt sind, zusammenzuhalten, haben wir wenigstens in dieser Disziplin keine Probleme.

Unsere laufenden Projekte wie die Herausgabe des Grünzeug und unsere Mitgliederversammlungen fanden ein jähes Ende und auch weitere geplante Veranstaltungen sind von den bundesweiten Rahmenbedingungen abhängig.

  • 6 April: Grünzeug wird nicht erscheinen
  • 20 April: Mitgliederversammlung wurde abgesagt
  • 18. Mai: Mitgliederversammlung mit Martin Bruckner, Michael Krammer und Gerry Wilfurth. Ob diese Veranstaltung stattfinden kann, können wir derzeit noch nicht sagen. Sollte sie wie geplant zustanden kommen, wird dazu Anfang Mai in einer Ausgabe des Grünzeug oder mit einem Brief eingeladen.

Haltet durch, “wir schaffen das”, wie Nadja Bernhard nicht müde wird allabendlich zu wünschen.

Eurer Gerhard Niederhuber

[Frei nach einem Telefongespräch mit unserem Obmann.]

Hier eine Liste der Rapid-YouTube-Videos aus 2020 als “Überbrückungshilfe”. Der Link über dem Datum zeigt alle Pressemeldungen dieses Tages.

Rapid-Videos des heurigen Jahres

Corona und Fußball

Wer hätte gedacht, dass unsere Auswärtsfahrt nach Wolfsberg am 15.3. die letzte für lange Zeit werden würde. Und die nächste Auswärtsfahrt nach Salzburg war auch schon in Planung. Der Salzburg-Fanbus war am Freitag, 13.3. bald nach dem Verkaufsstart ausverkauft. Am Montag 17.3. kauften wir voller Optimismus noch unsere Karten, am Dienstag wurde dieser Vorverkauf gestoppt. Am Freitag verkündete die Regierung, dass sich jetzt alles ändern werde im Land.

Fußballspiel Zero

Am 19. Februar stieg im Mailänder San Siro das Champions-League-Spiel zwischen Atalanta Bergamo und dem FC Valencia. Heute sind die Epidemiologen sicher: die Partie mit 44.000 Zuschauern verstärkte die Ausbreitung des Coronavirus in der Region massiv. (stern.de vom 23.3.2020)

Von Mäusen und Elefanten

Heute ist es unwichtig, ob der Rapid-Kapitän verlängert oder wer Meister wird. Die Frage, wann überhaupt wieder Fußball gespielt werden kann, überragt alles andere. Doch eine zweite Frage gesellt sich dazu und zwar die, ob der Profifußball diese Krise überhaupt überleben wird.

Wenn in der Savanne längere Zeit Dürre herrscht, wird es für die dort lebenden Tiere eng, besonders für jene mit einem großen Nahrungsbedarf. Und so sonderbar das auch ist, das kleine Nagetier Maus hat in dieser Situation größere Überlebenschancen als der unbesiegbar scheinende Elefant. Große Tiere könne nur bei einem ausreichend stabilen Nahrungsangebot überleben.

Admira-Geschäftsführer Drabek hat am 16.3. Christoph Peschek angegriffen, weil sich Rapid Sorgen um den massiven Einnahmen-Ausfall macht und bezeichnete das als “Einzelinteresse”. (Bericht vom 16.2.2020 in laola1 und anderen Medien). Man sieht, die Rollen sind verteilt. Der Elefant möge sich nicht beklagen, die Maus finde ja auch ihr Auslangen in der ausgetrockneten Landschaft. Ein Elefant weniger wäre für die Geier ein gefundenes Fressen.

Glücklicherweise ist ein moderner Betrieb kein unflexibler Elefant. Ein Betrieb kann für einige Zeit in eine Art Winterstarre verfallen, dabei die Kosten auf ein Minimum reduzieren und – vor allem – kann ein Betrieb mit solidarischer Unterstützung des Staates rechnen. Aber Profi-Fußball-Vereine sind Betriebe mit “besonderen Bedürfnissen”.

Alle Anhänger des Fußballsports stellen sich bei den Ablöse- und Gehaltssummen der Topspieler immer wieder die Frage, ob denn Menschen einen solchen Wert haben können, der für sie bezahlt wird. Und die Antwort ist: ja, denn das Geld ist vorhanden, und es wird nur in die Spieler investiert. Die Summen wären zwar nicht gar so hoch, wenn nicht auch noch reiche Eigentümer die Preisspirale nach oben anheizen würden, aber Bayern München zeigt, dass man auch ohne Investor mithalten kann.

Das Motto der Rapid-Geschäftsführung, alle Einnahmen wieder dem Fußballbetrieb zuzuführen, ist allen Fußballvereinen gemeinsam. Und da diese Einnahmen wegen der hohen Popularität beachtlich sind, fließen die erwirtschafteten Gelder in diese 20-30 Spieler und das Trainerteam. Gewinne, die als Dividende an die Eigentümer ausgeschüttet werden, sind ja nicht vorgesehen. Gewinn, das ist der sportliche Erfolg.

Wenn Betriebe geschlossen werden müssen, kann der Betrieb, unterstützt durch den Staat, diese Kosten des Stillstands, also laufende Betriebskosten, Kredit- und Steuerzahlungen sowie Löhne weiterzahlen. Und bei den Löhnen erfand der Staat ein Kurzarbeitsmodell, das sehr attraktiv ist und den Betrieben einen raschen Neustart und den Beschäftigten den Arbeitsplatz sichert. Allerdings bezieht sich dieses Modell auf “normale” Arbeitnehmer, also solche mit klassischen Arbeitnehmerverträgen. Verträge von Fußballprofis werden durch dieses Kurzarbeitsmodell nicht bedient.

Sportminister Werner Kogler hat in einer der ersten Pressekonferenzen zu den Unterstützungsmaßnahmen ergänzt, dass natürlich auch Sportvereine unterstützt werden, die ihre laufenden Kosten nicht bezahlen können – im Bildbericht wurde der SK Breitenfurt vorgestellt, schloss aber auch gleichzeitig die Stützung des Fußball-Profibetriebs aus.

Wie jeder andere Betrieb kann ein Fußballverein sein Personal in Kurzarbeit schicken und bekommt den größten Teil der Kosten ersetzt. Aber der Profibetrieb hat – anders als Produktionsbetriebe – durch die weiterlaufenden Spieler- und Trainergehälter enorme laufende Personalkosten bei gleichzeitigem Entfall aller Einnahmen. Und dieser Umstand setzt Fußballvereine mit einem Profibetrieb unter einen besonderen Druck, der eine existenzielle Dimension hat. Und je größer der Wert der Mannschaft und deren Lohnkosten sind, desto früher droht das finanzielle Aus.

Daher sind die Elefanten in diesem Gewerbe mehr gefährdet als die Mäuse.

Solidarität

Ob alle Profifußballvereine diese Krise überstehen werden, weiß man derzeit noch nicht, dass es aber ungemütlich wird, das zeigen erste Berichte aus Deutschland. Am 20.3. zitiert der Kurier Zoran Barisic: “Es geht darum, den Fortbestand von Rapid zu sichern”. Eine Solidarisierung aller am Fortbestand von Rapid Interessierter wird nötig sein.

Solidaritätsbeitrag des BlockWest

Der eindringliche Aufruf des Blocks an alle seine Mitglieder, zu Hause zu bleiben und der Vordruck für die Nachbarschaftshilfe (siehe Rapidviertelstunde-218) sind schon eindrucksvolle Beispiele von Solidarität, die sogar das sonst offen zu Schau gestellte Kriegsbeil gegenüber der Obrigkeit begraben lässt – für die Dauer der Krise, versteht sich;-)

Solidaritätsbeiträge der Profis

Das, was in “Friedenszeiten” als Marktwert eines Spieler gehandelt wurde und auf dem auch die Gehälter aufbauten, dürfte derzeit wie eine Aktie ins Bodenlose fallen. So wie der Handel an Börsen punktuell ausgesetzt wird, dürften Transfers in diesen Tagen schwierig werden. Freiwilliger Gehaltsverzicht der Spieler wird wohl ein Solidaritätsbeitrag sein müssen. In Deutschland werden darüber hinaus Geisterspiele als Überlebensmittel angedacht.

Solidaritätsbeiträge der Anhänger

Wenn ich in meine Geldbörse blicke, schaut das nicht so aus, als könnte ich Rapid helfen, aber solche wie mich gibt es viele. Und wenn auch derzeit der Weg in den Fanshop verunmöglicht wird, der Online-Fanshop ist jederzeit geöffnet und ein Osterset (oder Gleichwertiges um 100,- Euro) ergibt schon eine Menge – wenn alle es tun! Wenn 10.000 Fans aus Solidarität ein Osterset kaufen, ist das immerhin eine Million.

Bitte kaufen, bitte kaufen, bitte kaufen Augustin Osterset! (frei nach Ján Klimeš), den grün-weißen Augustin-Verkäufer)

Solidaritätsbeiträge der Abonnenten und Mitglieder

Rapid-Mitglieder sollten wegen der nicht stattfindenden Spiele nicht streiten. Wie heißt es doch immer: “Rapid gehört seinen Mitgliedern”, und als Eigentümer müssen wir versuchen, den Kahn über Wasser zu halten.

Solidaritätsbeiträge der Investoren

Ende des Jahres steht die erste Rückzahlung für die 5-jährigen Rapid-Investoren an. Und das bedeutet für Rapid eine zusätzliche Belastung und die sich’s leisten können, könnten in einer solidarischen Aktion diese Rückzahlung auf ein späteres Jahr hinausschieben, also in einer gemeinsamen Aktion aus einer 5-jährigen eine 7-jährige, aus einer 7-jährigen eine 9-jährige und aus einer 9-jährigen eine 11-jährige Investition machen.

Feind

Derzeit ist es keine Frage, wie das nächste Spiel wohl ausgeht, heute fragen sich die Fußball-Interessierten, wann wohl überhaupt das nächste Spiel und das nächste mit Publikumsbeteiligung stattfinden wird. Die Optimisten reden vom Mai, Fachleute sagen, dass es den Fußball, wie wir ihn gekannt haben, im heurigen Jahr überhaupt nicht geben wird können (Virologe des Hamburger Instituts für Tropenmedizin, 20.3.2020 stern.de). Wie wir am Beginn dieses Artikels gehört haben, wird vermutet, dass das Fußballspiel Atalanta Bergamo gegen Valencia einen wesentlichen Einfluss auf die starke Verbreitung des Virus in Norditalien hatte. Man wird seitens der Regierungen sicher nicht zulassen, dass ein Erfolg im Kampf gegen das Virus – das wären also sinkende Infektionszahlen – durch Massenveranstaltungen gleich wieder zunichte gemacht wird. Die Freigabe von Massenveranstaltungen wird erst ganz am Ende des Tunnels stehen. Olympia wird abgesagt und in Hütteldorf würde gleichzeitig Fußball gespielt werden? Kaum vorstellbar!

Der Grund für diese lange Dauer der Epidemie ist unsere Art, die Ausbreitung der Krankheit durch Isolationsmaßnahmen zu bekämpfen. Wir erreichen dadurch zwar ein Abflachen der Kurve, aber der Preis ist eine längere Dauer. Aber warum dauert es länger?

Die strichlierte horizontale Linie symbolisiert die Grenze unseres Gesundheitssystems. Die beiden Flächen (rot und blau) sind gleich.

Herdenimmunität

Über Boris Johnson wird berichtet, dass er auf die “Herdenimmunität” vertraut hätte. Man machte es ihm zum Vorwurf, dass er die Dinge einfach laufen lässt (rote Kurve oben) – mit einem gewissen Schutz für die Alten. Nun haben aber auch wir – mangels Impfstoff – kein anderes Konzept als eben diese Herdenimmunität, denn erst, wenn ein ausreichend großer Teil der Bevölkerung erkrankt und wieder genesen (und dadurch immunisiert) sein wird, hat eine Neuerkrankung keine Verbreitungsmöglichkeit mehr, das Virus wäre dann besiegt. Genaugenommen findet das Virus keinen Wirt mehr, weil alle bereits immun sind. Die “Herde” entspricht der Fläche unter der Kurve. Bei COVID-19 müssen das etwa 60% der Bevölkerung sein bei Masern 90%, weil Masern eine höhere Reproduktionsrate hat.

Sowohl der rote also auch der blaue Verlauf betreffen einen großen Teil der Bevölkerung, doch die strichlierte Linie deutet die Kapazität des Gesundheitssystems an. Mit dem blauen Verlauf können alle schwerer Erkrankten behandelt werden, im roten Verlauf blicken wir auf kriegsähnliche Zustände wie sie teilweise aus Oberitalien gemeldet werden.

Der “Sieg” besteht nicht darin, dass man sich Erkrankung erspart, sondern darin, dass man eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert. Auch die blaue Kurve zielt auf eine Herdenimmunität ab, doch durch restriktive Maßnahmen werden nur kleinere Wachstumsraten zugelassen, damit eben das Gesundheitssystem nicht zusammenbricht. Es dauert dadurch aber länger, bis möglichst viele – hoffentlich mit wenigen Nebenwirkungen – erkrankt und wieder genesen sind.

Leider bedeutet das nicht Gutes für den Fußball, denn die Fußballpause wird dadurch deutlich länger. Beachtet, dass wir uns erst ganz am Anfang der Kurve befinden – hoffentlich der blauen – und erst wenn sich keine Zuwächse mehr zu beobachten sein werden, haben wir die Hälfte dieses Prozesses hinter uns. Und derzeit ist das noch überhaupt nicht abzusehen.

Dunkelziffer

Bei den paar Tausend Erkrankten, die wir heute zählen schaut das eher wie ein endloser Prozess aus bis alle “durch” sind. Dabei kommt uns aber die Dunkelziffer der Erkrankung zu Hilfe, denn die liegt zwischen 5 und 50 (so genau weiß das niemand). (Meldungen in der ZIB 2 am 23.3.2020 und im Kurier vom 20.3.2020). Je höher die Dunkelziffer – das sind also Personen, die infiziert sind, das aber nicht bemerken und dennoch Überträger sind – desto größere Teile der Bevölkerung werden angesteckt und sind nach ihrer Genesung immunisiert.

Prognose

Beachtet die Meldungen im Fernsehen. Prognosen hört man wenige. Nicht, dass man keine Modelle dafür hätte, aber eine Publikation dieser Modelle wäre für die meisten sehr deprimierend. Dabei sind Prognosen gerade bei so gut beschreibbaren Phänomenen wie dem einer Epidemie durchaus möglich. Man kann sich aber gut an den Absagen anderer Veranstaltungen orientieren, was uns in den nächsten Monaten im Fußball erwartet: Formel 1, Olympia usw.

Verlauf der positiv Getesteten in Österreich.
Ein geradliniger Verlauf bedeutet einen gleichmäßig exponentiellen Anstieg der Fallzahlen.

Wir beobachten die Fallzahlen bereits seit 27 Tagen, dem ersten Auftreten des Virus am 26.2.2020. Am 16.3. starteten unsere gemeinsamen Bemühungen zur “Abflachung der Kurve”. Heute, eine Woche danach, können wir tatsächlich eine leichte Verflachung feststellen, einen Stillstand der Zunahme sieht man aber noch nicht. Am Freitag, 20.3. erstellte ich eine Prognose (blaues Bild) ausgehend von den Zahlen des Gesundheitsministeriums auf https://info.gesundheitsministerium.at. Der Maßstab der Darstellung in logarithmisch, weil sich exponentielle Anstiege in dieser Darstellung als Geraden abbilden. Daher sind Änderungen der Zuwachsraten durch Krümmungen der Testwerte gut sichtbar. Am 20.3. wurde diese Gerade mit drei Wachstumsraten bis zum Palmsonntag verlängert. rot: 30% Zuwachs pro Tag, gelb 20% Zuwachs pro Tag und grün: 10% Zuwachs pro Tag.

Heute, am 24.3., ist die weiße Linie der Fallzahlen bereits etwas weiter gewandert und man würde schätzen, dass die Fallzahl am Palmsonntag eher über der 10.000-er Marke liegen wird, weil die Fallzahlen derzeit über der grünen 10%-Linie zu liegen kommen. Wenn aber unsere Bemühungen auch in der laufenden Woche die ansteigende Gerade weiter nach unten biegen, könnten wir unter der 10.000er-Marke in der Osterwoche ankommen.

Solange diese Kurve ansteigt, haben wir das Maximum noch nicht erreicht. Es könnte sein, dass das am Ostersonntag der Fall sein wird, aber es muss nicht sein. Und auch wenn, wäre das erst der halbe Weg. Seien wir also optimistisch, und meinen wir, dass es aber Ostersonntag wieder bergab gehen könnte. Dafür gibt es auch noch ein zweites Merkmal und das sind die Genesenen, die heute noch gar keine Rolle spielen aber in drei Wochen kann das schon anders ausschauen. Mit steigender Zahl an Genesenen verflacht nämlich die Kurve weiter, weil uns nicht die insgesamt Infizierten sondern die tatsächlich Erkrankten interessieren. Aber zu Ostern werden wir schon 46 Tage mit dem Virus befasst gewesen sein und erst dann beginnt – hoffentlich – der Abstieg und der wird wenigstens ebenso lang dauern, also bis 28.5.2020.

Was wir damit noch nicht erreicht haben dürften, ist die Herdenimmunität, denn die erfordert bei der Reproduktionsrate des COVID-19-Virus von etwa 2,5-3,5, dass etwa 70% der Bevölkerung erkranken müssen. Daher wird der ganze Prozess immer wieder von vorne beginnen und wieder abklingen, wenn auch bei Weitem nicht so stark. Echte Entspannung wird sich erst einstellen, wenn ein Impfstoff gefunden werden wird. Also auch wenn diese hohen Infektionszahlen vorbei sein werden, gibt es noch lange keinen Alltag und es wird lange dauern, jedenfalls viel länger als ein paar Wochen, bis wir uns wieder im Stadion werden treffen können.

Dass Bundesliga-Spiele im Mai stattfinden, könnte sein, allerdings bestenfalls als Geisterspiele. Verbündete des Fußballs könnten die Schulen sein, die ja auch für den Jahresabschluss und die Mature öffnen sollen. Für uns Zuschauer wird es in dieser Saison wohl keinen Stadionbesuch mehr geben. (Weiter Hinweise über den Verlauf siehe Link weiter hinten).

Die Chinesen haben es doch auch geschafft!

Nehmen wir an, wir machen es den Chinesen nach. Der erste Fall in China wurde am 19.1.2020 gemeldet. Am 8.4.2020 wird man in Wuhan wieder zum Alltag zurück kehren. Das sind 80 Tage mit dem Virus. Übertragen auf Österreich bedeutet das: am 26.2.2020 wurde in Österreich der erste Fall gemeldet, am 16.5.2020 kehrt wieder die Normalität ein.

Aber wir sind keine Chinesen! Unsere Gesellschaften sind sehr verschieden. Die Maßnahmen, die in China getroffen worden sind, sind in unseren Breiten schwer vorstellbar. Im “Weltjournal” wurde eine Reportage über die Situation in Peking gezeigt. Es herrschte ein totales und durch zivile Blockwarte überwachtes Ausgehverbot mit Absperrungen vor den Eingängen zu den Wohnblocks. Die Wohngebiete wurden durch Botendienste versorgt. Alle Einwohner wurden und werden durch Handy-Apps verfolgt, und im Infektionsfall werden alle Kontaktpersonen automatisch identifiziert und danach unter Quarantäne gestellt. Gebrauchtes Bargeld wird gereinigt und danach 14 Tage lang nicht ausgegeben. Uvam.

Viele dieser Maßnahmen sind bei uns nicht vorstellbar, aber sie haben in ihrer Radikalität bewirkt, dass im April in Wuhan wieder ein Alltag einkehren kann. Eine Bewegungsfreiheit in unserem Sinn wird in China aber auch im April nicht gegeben sein. Um sich bewegen zu dürfen, benötigt man eine Gesundheitsbestätigung, die am Handy eingetragen ist und die natürlich auch überwacht werden kann. Wegen dieser Ungleichheit der Systeme dürfen wir nicht so optimistisch sein, dass in 80 Tagen alles vorbei sein wird. Es wird länger dauern.

Und auch wenn Geschäfte längst wieder offen sein werden; Menschenansammlungen werden das Letzte sein, was die Behörden erlauben werden, denn diese Ansammlungen trugen sowohl in Italien (SanSiro), in Spanien (internationaler Frauentag) und Österreich (Wintertourismus) stark zur Verbreitung bei.


Link

Wer sich grundsätzlich mit dieser Thematik befassen will, dem empfehle ich die Studie von Tomas Pueyo mit dem Titel “Der Hammer und der der Tanz” (Wie die nächsten 18 Monate aussehen könnten. Man erkennt, dass die deutsche Version eine automatische Übersetzung ist), in ein Word-Dokument umgewandelt von meinem Freund Robert.

Rapidviertelstunde-218

Rapidviertelstunde-218

  • Rapid-GF Christoph Peschek im Interview
  • Aktive Fanszene ruft zum Zusammenhalt auf
  • Rapid-Spieler appellieren an die Vernunft (Stefan Schwab, György Garics)
  • Rapid-Fanshop liefert gratis aus
  • Ein grün-weißes Schutzhaus in Meidling, Die Söhne Hütteldorfs (Sigi Döring)
  • Kameramann Andy Marek

Link zum Video

Alle Folgen