EwkiL-Motto – Rapid-Tagebuch
Ausdrucken

Der Leitspruch dieses Tagebuchs ist: EwkiL:Rapid!

Ankündigung: Mitgliederversammlung am 27.8.2018. Unsere Gäste: Deni Alar, Christoph Haas, Dejan Ljubicic, Marvin Potzmann. Gäste sind willkommen! Wenn Du teilnehmen möchtest und nicht ortskundig bist, rufe bitte 0677- 1899 5070 (Franz).

Was ist „EwkiL“?

Das folgende Bild zeigt ein Transparent am Beginn des Spiels gegen Grödig vom 31.8.2014, nach einer der bittersten Niederlagen der letzten Jahre, dem Ausscheiden gegen HJK Helsinki.

Es ist diese ans Religiöse erinnernde Bedingungslosigkeit, mit der Anhänger von Rapid zu ihrem Team stehen. Der Spruch ist ein Teil der Rapid-Hymne und wurde als Akronym zu EwkiL.

 

Was ist „Rapid“?

Rapid ist ein Fußballverein, aber für uns, die Anhänger von Rapid, ist Rapid mehr als nur das. Am besten wird „Rapid“ durch sein Leitbild charakterisiert, getragen durch die Begriffe „Gemeinschaft“, „Tradition“, „Hütteldorf“, „Offenheit“ und „Rekordmeister“.

Wir werden oft dafür belächelt, dass wir trotz Niederlagen, trotz Regen und Schnee und trotz Grippe ins Stadion fahren. Offenbar formt die Idee „Rapid“ nicht nur den Charakter seiner Spieler sondern auch die seines Anhangs. Und irgendwann werden die folgenden Zitate auch für uns selbst wahr:

Ein Leben ohne Rapid ist möglich, aber sinnlos.
(Frei nach Loriot, Humorist, 1923-2011, „Rapid=Mops“)

Es gibt Leute, die denken bei Rapid ginge es um Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.
(Frei nach Bill Shankly, schottischer Spieler und Trainer, 1913-1981, „Rapid=Fußball“)

Das meiste, was ich vom Leben weiß, verdanke ich Rapid.
(Frei nach Albert Camus, französischer Philosoph, 1913-1960 „Rapid=dem Fußball“)