Doppelpass mit Peter Filzmaier

Doppelpass mit Peter Filzmaier

Der Business-Club von Rapid veranstaltet zwei Mal jährlich den “Doppelpass”, einen Netzwerkabend für VIP-Gäste mit einem Vortrag. Es war der erste gemeinsame Abend nach 18 Monaten. Im Frühjahr gab es einen virtuellen “Doppelpass”.

Die Mitgliederversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auskunft: 0677-1899 5070 (Franz).

Nach einer Präsentation des Hauptsponsors Magenta sprach Lukas mit Christoph Peschek, Robert Ljubicic, Paul Gartler und Kelvin Arase – auch über das Thema des Tages, das Ende der Ära Didi Kühbauer. Die Spieler wurden nicht müde zu betonen wie wichtig ihnen Rapid wäre, doch klang auch durch, dass nicht immer Einigkeit am Platz ist.

Robert Ljubicic, Paul Gartler, Christoph Peschek, Peter Filzmaier, Kelvin Arase

Unsinn vom unpolitischen Sport

Peter Filzmaier referierte eine dreiviertel Stunde über den “Unsinn vom unpolitischen Sport”.

Die folgenden Stichworte geben einen Überblick über den Inhalt des Vortrags. Sie beziehen sich auf die Abbildungen während des Vortrags und können gemeinsam mir den Bildern gelesen werden (siehe Links).

  • Regenbogen auf Allianz-Arena. Widerspruch zwischen den Satzungen der UEFA und ihrem Verbot, die Regenbogenfarben auf der Allianz-Arena zeigen zu dürfen.
  • Ein junger amerikanischer Funktionär wurde 1936 nach Berlin entsandt, um zu prüfen, was am dortigen Antisemitismus dran sei. Bereits bei den Winterspielen 1936 in Garmisch konnte man extreme Plakate sehen. Doch der Funktionär kehrte mit dem Ergebnis zurück, dass es in Deutschland nicht viel anders als in den USA wäre, wo ja auch den Juden und Schwarzen die Teilnahme am Sport verboten wäre. Dieser junge Funktionär war Avery Brundage, der 34 Jahre später als IOC-Präsident Karl Schranz von den Winterspielen in Sapporo ausgeschlossen hat.
  • Dass Politiker sich gerne als Sportler inszenieren, zeigen Bilder von Alfred Gusenbauer, Jörg Haider, Frank Stronach, Viktor Klima und Erwin Pröll,
  • Warum Politiker Sport lieben? 70% optischer Eindruck, 90% non-verbale Kommunikationselemente und nur 10% gesprochener Inhalt.
  • Wie Arnold Schwarzenegger mit einem Besen in der Hand zum Gouverneur von Kalifonien gewählt wurde,
  • KISS*): Thema und Botschaft von Arnold Schwarzenegger: “Ich habe die Kraft dazu!” (Sportler-Image), “Es gehört aufgeräumt im Staat!” (Besen). Man traut ihm die Aufgabe zu, obwohl er keinerlei Kompetenz in Wirtschaftsfragen besitzt.
  • KISS: Thema und Botschaft von Silvio Berlusconi: Retter des Fußballs (AC Milan) und der Nation (Sportler-Image), Projektion: Azzuri als Gute – oder die bösen Linken. Identifikation des Publikums trotz des extremen Lebensstils des Wahlwerbers: “Das ist ja doch einer von uns”.
  • Der Fußballkrieg zwischen El Salvador und Honduras zeigte, wie aus dem vermeintlich friedlichen Spiel auch eine ernste Auseinandersetzung werden kann. Dieser Konflikt verhinderte auch die Schaffung einer mittelamerikanischen Wirtschaftsunion.
  • Für Politiker sind Sportlerimages wichtig, weil sich die positiven Attribute eines Sportlers auf den Politiker übertragen.
  • Politiker sollten wie Sportler sein: ausdauernd, belastbar, dynamisch, konsequent, entscheidungsstark!
  • In der Realität sind aber Berufspolitiker wegen ihres Arbeitsablaufs schlechte Vorbilder (schlechte Ernährung, wenig Schlaf, Stress, Zeitmangel für Gesundheitsvorsorge und Training)
  • Politiker sollen Sportpolitik machen! Von den Medienkonsument interessiert sich jeder Zehnte 20 Minuten pro Woche für Politik, für Sport aber ungleich mehr.
  • Patriotismus statt Nationalismus. Die Anhänger sollten das eigene Team anfeuern statt den Gegner verteufeln.
  • Wenn sich also Politiker gern auf Sportveranstaltungen zeigen, dann sollen sie für jedes abgedruckte Foto auch eine sportpolitische Maßnahme setzen!

An der etwas langsameren Sprechgeschwindigkeit des Vortragenden konnte man ablesen, dass er diesen Vortrag besonders für diesen Abend zusammengestellt hat, was für das Verständnis durchaus ein Vorteil war.

Herzlichen Dank an Rapid für diesen sensationellen Vortrag!

Beim Verlassen der Veranstaltung bekam jeder Teilnehmer auch ein Getränk sowie einen Magenta-Rucksack mit einigen Goodies. Als sehr praktisch erwies sich ein USB-Kabel mit einer magnetischen Trennstelle. Damit muss man das Kabel für die Verbindung zwischen Handy und PC nicht mehr in die filigrane Buchse am Handy stecken, vielmehr wird dort ein Stecker mit einer magnetischen Rückseite gesteckt, an die das ebenso magnetische Kabel nur mehr angeklipst wird.

Danke Magenta!

Links

Bisherige Berichte über den “Doppelpass”

Aus dem Einladungstext

Das Kernanliegen unseres SK Rapid Business Clubs ist es, Unternehmen innerhalb der großen Rapid-Gemeinschaft zu verknüpfen, Brücken zu bauen und gemeinsam Ziele zu erreichen. Neben dem Besuch der Heimspiele unserer Mannschaft in Hütteldorf und dem damit verbundenen grün-weißen Stadionerlebnis ist auch unsere beliebte Veranstaltungsreihe, der SK Rapid Doppelpass, eine perfekte Plattform, um spannende Persönlichkeiten unterschiedlicher Branchen kennenzulernen und so neue Partnerschaften zu initieren. Wir freuen uns, Sie und Ihre Begleitung hiermit offiziell zu unserer kommenden Netzwerkveranstaltung einladen zu dürfen.

Als Stargast freuen wir uns sehr, den bekannten Politologen und bekenennden Fußballfan Peter Filzmaier in Hütteldorf begrüßen zu dürfen. Peter Filzmaier ist nicht nur politischer Analytiker in diversen Medien, sondern vor allem auch leidenschaftlicher Fußballfan, ambitionierter Hobbyläufer und Autor des Buches „Atemlos: Meine schönsten Sportgeschichten“. Neben einem Vortrag über die Verbindung zwischen Sport und Wirtschaft wird er gerne auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus wollen wir, wie auch schon beim letzten SK Rapid Doppelpass, wieder einigen Mitgliedern unseres SK Rapid Businessclubs die Möglichkeit geben, sich auf der Bühne zwei Minuten lang zu präsentieren, das Unternehmen und die Produkte vorzustellen und somit neue KundInnen innerhalb der Rapid-Familie zu gewinnen. Falls Sie Interesse haben, Ihr Unternehmen an diesem Abend auf der Bühne zu präsentieren, bitten wir um Information im Rahmen Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung!

Folgendes Programm haben wir also für Sie vorbereitet:
18:00 Uhr: Einlass, Aperitif sowie eingestellte Vorspeise
19:00 Uhr: Begrüßung
19:05 Uhr: Interview mit GF Wirtschaft/CEO Christoph Peschek und GF Sport Zoran Barisic
19:25 Uhr: Interview mit anwesenden Spielern des SK Rapid
19:40 Uhr: Stargast Peter Filzmaier
20:30 Uhr: Hauptspeise: „​Gansl“-Essen (sowie auch vegetarische Alternative)
21:00 Uhr: „2 Minuten, 200 neue KundInnen“ – Netzwerken beim SK Rapid
21:30 Uhr: Dessert

*) KISS: Es wurde zwar im Vortrag nicht erwähnt, doch dürfte es sich dabei um das Acronym: “Keep It Simple and Stupid” handeln.

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung