Rapid-WAC

Rapid-WAC

3:0 (1:0), 13.100, Harkam

Wenn uns jemand nach der ersten Viertelstunde des Spiels gesagt hätte, dass dieses Spiel gewonnen wird, hätten wir es nicht für möglich gehalten. Die Wolfsberger waren viel aggressiver, genauer im Passspiel und hatten in der Anfangsphase auch einige gefährliche Strafraumszenen zu verbuchen.

Die Mitgliederversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auskunft: 0677-1899 5070 (Franz).

Als dann zu aller Überraschung Kelvin Arase ein Tor erzielte und nach quälender Wartezeit die unsichtbaren VAR-Akteure das Tor aberkannten, weil irgendwann vor diesem Tor ein Foul begangen worden sei, beflügelte diese gefühlte Ungerechtigkeit unsere Spieler derart, dass sie praktisch gleich in der Folgeminute mit der notwenigen Wut im Bauch in einem Energieanfall dieses 1:0 beim dritten Schussversuch nachholten. Schütze: Taxi Fountas.

Gewonnen war das Spiel natürlich noch nicht, doch in nur einer Minute erzielte wieder Taxi Fountas Treffer 2 und 3 und damit auch den Endstand.

Rapid spielte mit: Kelvin Arase · Jonas Auer · Taxiarchis Fountas · Srdjan Grahovac · Leo Greiml · Marco Grüll · Maximilian Hofmann · Benjamin Kanuric · Ercan Kara · Christoph Knasmüllner · Thorsten Schick · Lion Schuster · Richard Strebinger · Lukas Sulzbacher · Maximilian Ullmann · Kevin Wimmer

VAR

Das aberkannte Tor von Kelvin Arase war völlig korrekt. Aber dem Ballgewinn von Rapid an der Mittellinie dürfte ein Foul vorangegangen sein, das der Schiedsrichter übersehen hat, und erst bei einer Video-Wiederholung bestätigt hat.

Ambiente

Rapid ist eine Familie

Gleich drei Kinder von Spielern (Schick, Knasmüllner und Fountas) durften sich mit ihren Vätern verabschieden.

Für gute Fotos sind besondere Blickwinkel gefragt.

Daniel Widner (Red Ring Shots) ist erfinderisch bei der Suche nach den besten Blickwinkeln für seine Fotos. (Weitere Bilder auf https://www.facebook.com/redringshots/ und https://red-ring-shots.com/)

Janine, im Interview*)

RAPID-POST (aus der Stadionzeitung zum Spiel Rapid-WAC)

Warum bist du Rapid-Fan?

Mir wurde die Rapid-DNA bereits in die Wiege gelegt und seither gibt es für mich einfach keinen besseren Verein in Österreich.

Erstes Rapid-Spiel im Stadion?

An mein erstes Spiel kann ich mich noch sehr gut erinnern. Es war das Wiener-Derby 2009 im alten Weststadion.

Spieltags-Routine vor einem Heimspiel?

Wir treffen uns immer drei Stunden vor einem Spiel im Stags Head. Da wird gemeinsam gegessen, natürlich auch getrunken und das Spiel vorab besprochen. Dabei gehen wir auch immer mögliche Aufstellungs-Varianten durch.

Spieltags-Outfit?

Das ist bei mir immer das aktuelle Heimtrikot, Schals. Rapid-Ohrringe und ein Gummiarmband von Rapid. Bei Auswärtsspielen dann etwas dezenter (vor allem bei Spielen in Graz) – dennoch bin ich auch da immer in den Vereinsfarben gekleidet.

Schönster Rapid-Moment?

Mein schönster Rapid-Moment war bisher das Champions League-Qualiftkationsspiel in Lemberg. Die Stimmung war unglaublich, obwohl wir letztendlich leider verloren haben. Nach dem Schlusspfiff kamen dann auch mir die Tränen, weil die Mannschaft es sich einfach verdient gehabt hätte.

Rapid-Legende, die dich am meisten beeindruckt hat?

Da fällt mir sofort nur ein Spieler ein: Alfred Körner.

Aktueller Lieblingsspieler und warum?

Unser derzeitiger Kapitän Christopher Dibon. Weil er mittlerweile zu den arriviertesten Spielern im Kader gehört und in der Vergangenheit immer unter Beweis gestellt hat. dass er trotz einiger Rückschläge nicht unterzukriegen ist. Er ist ein unglaublich sympathischer Mensch, der zudem stets sehr ehrlich ist und sich kein Blatt vor dem Mund nimmt.

TEILE »EINE LIEBE ZUM VEREIN MIT ALLEN RAPID-FANS

sende deine Antworten + ein Foto einfach an presse@skrapid.com

*) Janine ist Vorstandsmitglied beim „Klub der Freunde des S.C. Rapid“

Botschaften der Ultras

Die Ultras titeln „ΕΛΛΑΔΑ ΚΡΑΤΑ ΓΕΡΑ“ („Halte durch, Griechenland“) und drücken ihre Solidarität mit den unter den Bränden leidenden Griechen aus.

Google Translate versagte kläglich beim Versuch, den Text zu übersetzen. Die große Mehrheit der Stadionbesucher versteht diesen Spruch auch nicht, dient aber als Kulisse für dieses Spruchband. Vielleicht könnte man solche hierorts unverständlichen Botschaften erklären, entweder durch Untertitel oder durch einen Kommentar von Lukas.

Auf der Südtribüne wurde Ein „Block-West-Echo“ verteilt; mit Berichten von den Spielen Rapid-Hartberg, Sparta Prag-Rapid, LASK-Rapid und Rapid-Famagusta. (siehe EwkiL:Bilder)

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung