Rapid-Luhnask

Rapid-Luhansk

3:0 (1:0), 10.300, Sandro Schärer (CH)

Was mir bei diesem Spiel spontan einfällt, ist der Titel des Buchs des Physikers Metin Tolan: „Manchmal gewinnt der Bessere“ und der Ärger von Ernst Dokupil über seinen Beruf: „Fußball ist ein Scheiß-Spiel“. Beides drückt aus, dass trotz aller Professionalität, die Anstrengungen nicht notwendigerweise zum Erfolg führen. Und was für die Akteure so frustrierend sein kann, ist das Erfolgsrezept des Fußballs.

Die Mitgliederversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auskunft: 0677-1899 5070 (Franz).

Was hätten wir wohl gesagt, wären wir an Stelle der gut organisierten und athletischen Ukrainer gewesen? „Mehr Glück als Verstand!“ hätten wir gesagt. Es ist eben der Zufall, der die unangefochtene Hauptrolle in diesem Spiel hat und sichtbarer als in unserem Alltag in jeder Szene die Fäden führt.

So gut das Ergebnis ist, „durch“ ist Rapid noch nicht, insbesondere wegen der überheblichen Spielweise bei einem Vorsprung, die man etwa im Rückspiel gegen Famagusta nicht so gern gesehen hat. Und die Ukrainer werden beim Rückspiel ihre Qualitäten besser in Stellung bringen.

Alter Kad/Leg  Wert UEFA-Platz
 25,6  25/7   18Mio 92 Lugansk
 24,5  28/5   30Mio 97 Rapid

Foto

Erich und Arnold mit einem Museumsstück: Ein Schal vom Finale in Rotterdam 1985;
Florian, Arnold und Herbert. Was man hier nicht sieht: im ständigen Kampf mit dem Ordner, der meint, dass man da nicht stehen dürfe;
Keine Fahnen der Ukraine;
Tolle Choreografie der Tornados „Mit den schönsten Farben durch Europa – gebt alles für Grün-Weiß“.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung