Geduldsprobe

Geduldsprobe

Zwar ist das Stadion wieder belebt und wir alle freuen uns darüber, doch vom Normalzustand sind wir noch weit entfernt. Neuerliche Restriktionen sind nicht auszuschließen, also genießen wir die sich bietenden Möglichkeiten wie ein überraschendes Fest, und üben wir uns in Geduld, bis das Gespenst der Pandemie zurückgedrängt ist.

Die Mitgliederversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auskunft: 0677-1899 5070 (Franz).

Keine Spielfeldaktivitäten

Bei einer Anfrage im Klubservice, ob wir nicht wieder als Wappenträger auftreten können, erfuhr ich, dass solche Fanaktivitäten noch nicht zugelassen wären. Es wird Euch auch aufgefallen sein, dass es keine früher üblichen Gratulation vor dem Spiel gegeben hat, auch diese Aktivitäten sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Erinnern wir uns an das erste Fanklubtreffen im Mai und die Mitgliederversammlung am 1. Juli. Auch bei diesen Treffen gab es keinen Kontakt mit Spielern, solche Wünsche müssen wir einfach noch hintanstellen.

Das Positive daran: Es wird seitens des Vereins alles unternommen, die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung möglichst klein zu halten und wir sollten uns diesen Bemühungen anschließen. Es wird scho wieda, wir sind ja noch jung!

Mitgliederversammlungen

Das allein wäre keinen Artikel wert, aber ich werde vor jedem Spiel gefragt, wann denn wieder eine unserer beliebten Mitgliederversammlungen stattfinden wird. Leider habe ich darüber keinerlei Hinweise seitens des Vereinsvorstands, doch sollten uns die Restriktionen der Spielfeldaktivitäten daran erinnern, dass die Pandemie einfach noch nicht vorbei ist und man unsere Aktiven vor eventuellen Ansteckungen schützen muss.

Ob wir selbst einige Tage in Quarantäne oder mit Fieber herumliegen, ist nicht von besonderer Bedeutung, doch wenn es Spieler trifft, wäre das ein großer Schaden für uns alle und für den laufenden Wettbewerb. Ich nehme daher an, dass es auch in den nächsten Wochen nicht möglich sein wird, dass Spieler von Rapid sich bei Mitgliederversammlungen des „Klub der Freunde des S.C. Rapid“ einfinden. Wir haben daher als Anhängerverein noch länger die Folgen von Covid zu tragen.

Vorschlag 1

In der Enge unseres Vereinslokals ist Abstand halten oder eine Trennung zwischen Podium und Publikum eine Unmöglichkeit. Man könnte daher – sofern Rapid dem zustimmt – eine Mitgliederversammlung in die Rekordmeisterbar verlegen, weil man dort mit einer geeigneten Sitzordnung für Abstand sorgen kann und eine organisatorisch saubere Trennung zwischen Publikum und Podium herstellen kann.

Vorschlag 2

Zusätzlich könnten wir an Stelle der Spieler auch Vereinsverantwortliche, vielleicht auch einmal einen Schiedsrichter oder andere Fußballexperten zu einer Podiumsdiskussion einladen.

Wie es schließlich vom Vorstand gehandhabt werden wird, werden wir hoffentlich im kommenden Grünzeug-623 erfahren.

Erinnerungen

Hier eine Erinnerung an bessere Zeiten mit der Hoffnung, dass wir uns bald wieder treffen können.

60-Jahr-Jubiläum am 10. November 2011, moderiert von Andy Marek
Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung