Liga und ‚Nati‘ II

Liga und ‚Nati‘ II

Im Beitrag „Liga und ‚Nati‘“ wurden die europäischen Ligen und Nationalmannschaften aufgrund ihrer Punkteausbeute verglichen. Jetzt soll es um den Wert dieser Mannschaften gehen.

Die Mitgliederversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auskunft: 0677-1899 5070 (Franz).

Der Wert einer Mannschaft kann durch die Wertesumme der einzelnen Spieler beschrieben werden. Die Seite transfermarkt.at bietet eine gute Vergleichsmöglichkeit für die Mannschaftswerte und darauf bezieht sich der folgende Artikel.

Wert einer durchschnittlichen Ligamannschaft

Die Zahlen stammen aus der Seite „Alle Wettbewerbe Europas“ von transfermarkt.at.

Der Gesamtwert einer Liga wurde durch die Zahl der an der Liga beteiligten Mannschaften dividiert, was einen durchschnittlichen Wert einer Mannschaft dieser Liga ergibt.

Beispiel Österreich

Wert der Liga: 358,45 Millionen €
Zahl der Mannschaften: 12
Durchschnittlicher Wert einer Mannschaft: 29,9 Millionen Euro

Dieser ziemlich hohe Wert kommt natürlich durch die Mannschaft von RB zustande, die allein einen Wert von 152 Millionen € darstellt. Rapid liegt mit einem Mannschaftswert von 40 Millionen fast im Durschnitt der Liga. Würde RB nicht an der Liga teilnehmen, wäre der durchschnittlich Wert einer Mannschaft 18,8 Millionen €.

Mit diesem durchschnittlichen Mannschaftswert liegt Österreich gerade an der Grenze zu den größeren Ligen.

Grafik: Wert einer durchschnittlichen Ligamannschaft

<3 Millionen €

GIB, SMR, NIR, IRL, FRO, WAL, AND, LUX, ISL, EST, LTU, MLT, KOS, MNE

<10 Millionen €

FIN, LAT, MDA, MKD, GEO, ARM, ALB, BIH, BLR, SVK, SLO, AZE, BUL, NOR, KAZ, ISR, CYP

<30 Millionen €

HUN, SRB, SWE, ROU, POL, CZE, DEN, GRE, SCO, SUI, CRO, UKR, AUT

< 100 Millionen €

TUR, BEL, NED, RUS, POR

<300 Millionen €

FRA, ESP, ITA, GER

>300 Millionen €

ENG

Wert der Nationalmannschaft

Die Zahlen stammen aus der Seite „Die wertvollsten A-Nationalmannschaften“ von transfermarkt.at.

Eine Nationalmannschaft hat immer einen höheren Wert als eine durchschnittliche Liga-Mannschaft, weil sie eine Auslese der besten Spieler ist, deren Marktwert in der Regel ihrer fußballerischen Qualität folgt.

Grafik: Wert einer Nationalmannschaft

<30 Millionen €

BLR, AZE, ARM, BUL, LUX, KAZ, CYP, NIR, ISL, GEO

<100 Millionen €

ISR, BIH, FIN, KOS, MKD, ALB, MNE, ROU, HUN, IRL, SRB, GRE

<300 Millionen €

SVK, SLO, WAL, CZE, RUS, UKR, SWE, NOR, SCO, POL, SUI

<1000 Millionen €

DEN, AUT, TUR, CRO, NED, BEL, ITA, POR, ESP, GER

>1000 Millionen €

FRA, ENG

(Wert ‚Nati‘) / (Wert Liga)

Weil eine Nationalmannschaft eine Auslese der besten Spieler ist und diese Spieler meist auch den höheren Wert haben, ist die Nationalmannschaft immer wertvoller als eine der Mannschaften in der Liga. Wenn also der Wert einer Nationalmannschaft zwei bis drei Mal höher ist als die einer durchschnittlichen Ligamannschaft, dann ist das eine solche Auswahl einer heimischen Liga.

Wenn aber die Spieler eines Landes in besser zahlenden Ligen spielen, steigt damit der Spielerwert stark an. Wenn der Teamchef sein Team mit solchen Spielern verstärkt oder – so wie das bei Österreich der Fall ist – praktisch ausschließlich mit Legionären bestückt, kann der Wert der Nationalmannschaft auch bedeutend höher sein.

Der Multiplikator, um den die Nationalmannschaft wertvoller ist als ein durchschnittliches Team der heimischen Liga, ist ein Hinweis darauf, wie große der Anteil von Spielern ist, die in den größeren Ligen spielen.

Mehrwert einer Nationalmannschaft

<3 (Keine Legionäre)

BUL, KAZ, AZE, CYP, BLR

<10 (Wenige Legionäre)

ENG, ITA, RUS, GER, ESP, ARM, GRE, ISR, FRA, ROU, UKR, HUN, GEO, TUR, SRB, BIH

<30 (Viele Legionäre)

AUT, NED, LUX, ISL, SUI, SCO, CZE, POR, CRO, BEL, FIN, ALB, DEN, MKD, POL, SWE, KOS, SVK, SLO, MNE

<100 (Sehr viele Legionäre)

NOR, NIR, IRL

>100 (Extrem)

WAL

Ob nun wirklich „viele Legionäre“ am Nationalteam beteiligt sind oder nur einige Spieler mit einem großen Marktwert, kann man nicht genau sagen. Österreich hat einen gefühlt 100%igen Anteil an Legionären, rangiert aber in der oberen Tabelle unter „viele Legionäre“. Das heißt also, dass die Spieler zwar in fremden Ligen spielen aber nicht am dort höchsten Wertniveau gereiht sind.

Alles zusammen

Man kann alle diese Zahlen in einer Grafik zusammenfassen. Die Datenpunkte kennzeichnen den Wert der Liga (X-Achse) und den Wert der Nationalmannschaft (Y-Achse). Die 45°-Gerade „Nati=Liga“ kennzeichnet Nationalmannschaften, die denselben Wert wie eine durchschnittliche Ligamannschaft hat. Auf dieser Linie liegt daher kein Datenpunkt.

Die nächsten Linien sind der zehnfache und der hundertfache Wert einer durchschnittlichen Ligamannschaft.

Grafik: Wer der Nationalmannschaft und Wert einer mittleren Ligamannschaft

Der Wert der Österreichischen Nationalmannschaft liegt etwa auf dieser Linie, der Wert der Nationalmannschaft ist etwa zehnmal höher als der Wert einer Ligamannschaft in der obersten Liga in Österreich.

Extrem ist die Situation in Wales. Die dortige Liga ist eine kleine Liga, aber Fußballer aus Wales spielen bevorzugt in der Premier-League und steigern daher den Wert der Nationalmannschaft auf das 147-fache einer durchschnittlichen Liga-Mannschaft in Wales.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] dem Kapitaleinsatz in Zusammenhang steht, wurde in den Beiträgen „Liga und ,Nati'“ -I, -II, -III und -IIII ausführlich für alle europäischen Ligen und Nationalmannschaften dargestellt. […]

  2. […] zwischen den FIFA-Punkten einer Nationalmannschaft und den UEFA-Punkten, den einer Liga. Im Beitrag „Liga und ‚Nati‘ II“ wurde der Wert von Nationalmannschaften dem Wert der Vereinsmannschaften gegenüber gestellt. Jetzt […]

Kommentare sind deaktiviert.