Alfred Körner 1926-2020

Alfred Körner im Rapideum

Ich habe ihm ein einziges Mal die Hand geschüttelt und zwar am 14. Februar 2014, bei der Eröffnung der Sonderausstellung „Alfred Körner“ im Rapideum. Meine Idee war, ihm ein Dossier mit wichtigen Daten seiner Karriere als Fußballer zu übergeben. Heute habe ich dieses Dokument wieder ausgegraben, und wenn man sich diese Zahlen anschaut, sieht man, wie sich in seinen aktiven Jahren Rapid „angefühlt“ hat.

Die Mitgliederversammlungen im März und April sind abgesagt. Am Montag 18. Mai begrüßen wir um 19:00 Martin Bruckner, Michael Krammer, Gerry Wilfurth (Gäste willkommen). Wenn Du als Nichtmitglied teilnehmen möchtest, rufe bitte 0677-1899 5070 (Franz).

Zeitenvergleich

Alfred erlebte als Teilnehmer bei der WM 1954 eine wahrlich große Ära des österreichischen Fußballs und von Rapid.

Rapid hat in seiner Zeit drei Mal so viele Spiele gewonnen als verloren, genau waren es 327 Spiele, davon 216 Siege, 42 Unentschieden und 69 Niederlagen oder 2,1 Punkte pro Spiel. Vergleichen wir zum Beispiel mit Mario Sonnleitner. 344 Spiele, davon 158 Siege, 85 Unentschieden und 101 Niederlagen oder 1,6 Punkte pro Spiel.

Alfred Körner beim Klub der Freunde

Alfred Körner war in den letzten 10 Jahren zwei Mal Ehrengast beim „Klub der Freunde“

Alfred Körner im Günzeug

Der Name Körner ist fester Bestandteil des „Grünzeug“, einer Fundgrube für Fußball-Historiker. Hier die Nennungen des Namens in den verschiedenen Grünzeug-Ausgaben.

  • Körner  055‐1 058‐3 058‐4 059‐3 060‐4 062‐2 062‐9 063‐3 063‐5 065‐2 065‐3 065‐4 065‐6 066‐8 067‐2  068‐3 069‐2 069‐3 071‐2 073‐2 073‐3 073‐4 074‐3 074‐5 074‐6 075‐2 075‐3 075‐4 076‐2 076‐3 076‐4  076‐6 077‐2 077‐3 078‐3 078‐4 079‐1 079‐2 079‐3 080‐4 080‐5 081‐3 081‐4 084‐4 085‐1 085‐6 086‐4  089‐5 091‐1 091‐2 093‐3 095‐2 096‐3 096‐4 097‐4 098‐2 101‐4 103‐5 104‐2 104‐5 106‐4 109‐4 114‐4  115‐2 116‐6 121‐1 121‐4 122‐1 122‐5 123‐4 125‐3 131‐5 136‐2 136‐4 137‐2 137‐4 138‐2 138‐3 139‐3  140‐4 141‐2 142‐2 142‐3 142‐4 143‐2 143‐3 145‐6 146‐4 147‐5 148‐5 154‐2 156‐5 160‐1 167‐4 206‐6  207‐4 234‐2 281‐3 299‐3 299‐8 359‐5 402‐3 432‐1 433‐4 436‐5 456‐3 464‐5 475‐6 478‐6 481‐6 493‐6  509‐5 510‐1 510‐2 519‐7 532‐1 532‐2 534‐3 544‐2 556‐5 558‐1 558‐3 
  • Körner Alfred  060‐4 079‐6 084‐6 088‐4 103‐6 172‐6 315‐6 369‐5 399‐5 432‐1 551‐5 556‐5 
  • Körner Robert  059‐3 062‐2 071‐8 078‐1 090‐6 101‐2 150‐6 153‐4 156‐5 157‐5 212‐4 434‐1 

Als dieses Verzeichnis erstellt wurde, standen mir die Nummern 1 bis 54 nicht zur Verfügung, daher beginnt diese Liste mit 055-1, also mit Ausgabe 55, Seite 1.

Rapid bin ich…

Alfred Körner verdanken wir mit „Rapid bin ich…“ eine neue alte Hymne, erstmals im Stadion am 11. Juli 2009 vor dem Freundschaftsspiel gegen Schalke von ihm selbst gesungen gesungen wurde, an der Orgel begleitet von Andy Marek. Auch bei der 60-Jahr-Feier des „Klub der Freunde“ am 10. November 2011 hat er es solo gesungen. Es ist dem Block zu danken, dass man das Lied bei jedem Spiel anstimmt und damit zum Teil der Rapid-Liturgie gemacht hat.

Alfred-Körner-Lauf

Der Hauptlauf des alljährlichen Rapid-Laufs wurde „Alfred Körner“_Lauf benannt und der Namensgeber ließ es sich nicht nehmen, bei jedem dieser Läufe das Signal zum Start zu geben.

Zwei Seelen

Er hat ihm nicht gefallen, der moderne Fußball, verkörpert durch den „Marktschreier“ Andy Marek – wie er es ausdrückte. Anderseits hat er es sichtlich genossen, dass ihm das Rapid-Marketing zu einer Popularität verhalf, die man in kaum in einem anderen Beruf erleben kann, und das auch nur dann, wenn es Menschen gibt, die die Leistungen der früheren Generationen würdigen, so wie das bei Rapid der Fall.

Alfred verkörperte die Tradition bei Rapid, und die Standing Ovations, die ihm bei den Mitgliederveranstaltungen entgegengebracht wurden, waren vielleicht einer jener vielen Motivatoren, die ihn so alt werden ließen.

Bildergalerie

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar