Admira Juniors-Rapid II

1:1 (0:1)

Dass hier eine der führenden Mannschaften gegen einen Nachzügler in der Regionalliga Ost gespielt hat, konnte man am Spiel nicht ablesen. Zu dominant war unser Gegner, die Admira Juniors.

Schon der Pausenstand 0:1 (Torschütze Denis Pehlivan) war schmeichelhaft für Rapid II, weil die Admira Juniors viel Spielanteile und einen Lattenschuss zu verzeichnen hatten. Nach der Pause schnürten die Admiraner unsere Mannschaft regelrecht ein und der Ausgleich war schließlich die logische Folge. Dass es bei diesem Spielstand blieb, verdanken wir dem Torpfosten. Bei Spielende gab es noch Konterchancen für Rapid II, aber ein Sieg wäre etwas zu viel „Masl“ gewesen.

Wir wünschen allen Lesern des Tagebuchs ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Rapid-Jahr 2019.
Die nächste Mitgliederversammlung findet im Februar statt. Genaueres wird an dieser Stelle bekanntgegeben.

Man hatte den Eindruck, als hätten Spieler schon genug von der anstrengenden Saison. Wir wünschen ihnen eine ausreichende Regeneration und freuen uns schon auf das erste Spiel Ende Februar gegen Traiskirchen auf West I.

Da unsere Kontrahenten Ebreichsdorf und Mannsdorf verloren haben, konnten wir einen Punkt gut machen. Der Abstand zum Tabellenführer Mannsdorf beträgt nur noch drei Punkte und Rapid II hat die bessere Tordifferenz.

Ambiente

Das Spiel konnte kostenlos besucht werden, es gab keinen Stadionsprecher und keine Anzeigetafeln für die Auswechslungen und für die Nachspielzeit.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar