Rapidler, fährst Du gen Westen…

…dann plane die Fahrt mit einem Zwischenstopp beim Rapidwirt Charly. Abfahrt St. Valentin, weiter Richtung Mauthausen über die neue Dammstraße und beim Kreisverkehr, der nach links über die Donaubrücke nach Mauthausen führt, die erste Ausfahrt nehmen und dann gleich wieder scharf nach rechts abbiegen.

Nächste Mitgliederversammlung Ende August. Details werden hier bekanntgegeben. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Die neue Zufahrtstraße zur Donaubrücke ist als Dammstraße ausgeführt und ist daher gleichzeitig Hochwasserschutz für die ganz Gegend. Die Adresse ist 4482 Ennsdorf, Altpyburg 9, ein alter Vierkanthof im Rapid-Stil adaptiert. Die Kugel beim Eingang ist kein Globus sondern ein Fußball wie er auch in der Umgebung des Happel-Stadions zu sehen ist.

Das Prunkstück der Gaststube ist das Bild „Charly mit Steffen“:

Was musst Du beachten?

  • Dienstag ist Ruhetag
  • Charly ist Hobbyläufer und oft auch an Wochenenden unterwegs, denn bei manchen wichtigen Laufevents schließt er kurzerhand das Gasthaus. Es ist daher wichtig, vorher anzurufen (07223-83843). Solltest Du beim Anrufbeantworter landen, meldet sich dort „die Stimme von Rapid“.

Leider war im Sommer immer einer der obigen Punkte „im Weg“, also entweder Dienstag oder Laufen. Heute hat es endlich gepasst!

Charly kocht persönlich.

Das Essen wird auf gebrandeten Tellern…

…der Kaffee in ebenso gebrandeten Häferln serviert:

Charly hat auch einen Doppelgänger, der ihm an Wochenenden hilft, seinen Bruder. Unterscheidungsmerkmal: Charly ist in grün gekleidet, sein Bruder in neutralem grau.

Rapid-Fanklub „Grün-weiß Enns-Donauwinkel“

Charly ist der Obmann des großen Fanklubs „Grün-weiß Enns-Donauwinkel“, der bald sein 10-jähriges Jubiläum feiern wird. Neumitglieder erhalten bei der Einschreibung einen Schal und wenn sie noch etwas drauflegen auch ein fesches Polohemd mit Rapidwirt-Branding.

Unser Besuch

Unser erster Besuch beim Rapidwirt war in den Weihnachtsferien 2011. Seit dieser Zeit haben wir Charly als vorbildlichen Rapid-Fan schätzen gelernt und besuchen ihn und sein Gasthaus, wann immer es geht. Unser eigentliches Ziel war diesmal die oberösterreichische Landesausstellung in Enns, in der römische Ausgrabungen in der Basilika St. Laurenz gezeigt werden. Die Kirche wurde auf den Fundamenten des Hauses der Kommandanten der in Enns (Lauriacum) stationierten 2. Legion (legio II Italica) errichtet. In den 1960er Jahren wurden diese Fundamente entdeckt und freigelegt. Heute kann man diese Reste im Keller der Kirche bestaunen. Bemerkenswert ist, dass die damalige Siedlung Lauriacum 25.000 Einwohner hatte, das heutige Enns aber nur etwa 11.000.

Gleich drei Heilige werden in dieser Gegend verehrt: Laurenz, Severin und Florian.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar