Stadlau-Rapid II

0:0

Die meisten in der Umgebung plädierten auf „schwaches Spiel“ und meinten offenbar das Ergebnis. Aber ganz so übel war das Spiel gar nicht. Immer wieder trieben Kelvin und Aleksandar das Spiel nach vorne und konnten sehr gute Chancen herausarbeiten, allein es hat nicht zu einem Tor gereicht. Die Chancen dürften auf beiden Seiten ausgeglichen gewesen sein. Das zentrale Mittelfeld mit Elias Felber und Osarenren Okunbowa zeigte sich sehr stabil. Im Bild Elias beim Shakehands mit den Schiedsrichtern.

Nächste Mitgliederversammlung 28.Oktober. Eingeladen wurden Grahovac, Greiml, Murg, Sonnleitner. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Schiedsrichter KO

In der ersten Halbzeit kam es zu einer überraschenden Spielunterbrechung wegen einer Verletzung. Es war aber kein Spieler, der zu verarzten gewesen wäre; vielmehr dürfte der Ball den Schiedsrichter voll getroffen haben und er ging kurze Zeit zu Boden.

Neuer Rückensponsor

In Ebreichsdorf hatten unsere Spieler den Brustsponsor „Pizza on Tour“ aber noch keinen Rückensponsor. Seit dem kleinen Derby ziert den Rücken der Schriftzug „HaydnBräu“ die Rückseite der Trikots. Zu finden ist das Unternehmen in Eisenstadt, ebenso im Rapid-Branchenbuch oder direkt auf den „Grünen Seiten“ der Webseite unter „Gastronomie“.

Ambiente

Offenbar nutzten viele das lange Wochenende für Unternehmungen, denn es haben sich nur etwa 300 Zuschauer nach Stadlau verirrt; darunter unsere kleine Gruppe mit Arnold, Christian, Florian, Franz und Friederike. Auf besonderen Wunsch ausnahmsweise kein Gruppenfoto. Es gab als Vorspiel ein Turnier der U6-Mannschaft von Stadlau.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar