MV Krammer Kuhn Peschek

Es war etwa 2010 als mich Walter, damals Buchhändler in der Laxenburgerstraße, zum geheimnisvollen Treffpunkt des ältesten Rapid-Fanklubs eingeladen hat.*) Seit damals haben Florian und ich keine Mitgliederversammlung des „Klubs der Freunde des S.C. Rapid“ ausgelassen. Der Grund liegt in der Zielsetzung des Vereins, der weniger in Aktionismus, sondern mehr in sachlicher Information liegt. Das drückt auch der Name „Freunde“ aus. Aber das wäre auch nur ein Wort, wenn dieses „Freunde“ nicht vom Obmann Gerhard Niederhuber bei allen Mitgliederversammlungen vorbildlich vorgelebt werden würde.

Nach einem siegreichen Wochenende die Spielerhelden zu bejubeln, ist keine große Kunst. Aber es hat so manchen Montag gegeben, bei dem die Mitglieder die Gäste wegen einer Niederlage eher feindselig empfangen hätten, wäre da nicht die 50-jährige Erfahrung, die Gerhard als Mitglied bei diesem Verein mitbringt. Niemand kennt dieses unvermeidliche Auf-und-Ab der Erfolgskurve einer Fußballmannschaft besser als er, und daher fand er immer die richtigen Worte, um bei den Mitgliedern Verständnis für die Spieler und die jeweilige Situation aufzubauen und die Kritiker zu mitfühlenden Freunden zu machen. 

Nächste Mitgliederversammlung 26.August. Eingeladen wurde die sportliche Führung Didi, Jürgen und Zoki. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Generalversammlung

Erstmals war nicht Herr Gugerell der Wahlleiter, und Frau Baar übernahm seine Rolle. Gewählt wurden Gerhard Niederhuber (Obmann), Martin Reiser (~stv.), Peter Nowotny (~stv.), Clemens Bachmayer (Kassier), Günter Fabsits (~stv.), Josef Liska (Schriftführer), Stefan Rakousky (~stv.), Elfriede Gager (kooptiert), Kurt Vytesnik (kooptiert). 

Viele 40- und 50-jährige Mitglieder, darunter auch unser Obmann, wurden für ihre langjährige Treue geehrt (siehe Bildersammlung). Besonders gefreut hat uns, dass Ilse wieder mit dabei seine konnte, hier im Bild beim gemeinsamen Foto mit Christoph Peschek

vlnr: Arnold, Florian, Peter, Jasmin Luise, Christoph, Ilse**)

Ein Highlight des Klubjahres

Dieser Abend war mit den illustren Gästen wieder ein Erlebnis der Extraklasse. Allzuviel wollen wir darüber an dieser Stelle nicht berichten, schaut doch einmal vorbei bei uns

Organisatorische Neuerungen 2018/19

  • Das Dach der Osttribüne wird durch Öffnungen angereichert, damit dort die warme Luft in den Sommermonaten besser anziehen kann.
  • Ebenso werden hinter der Ost-Tribüne weitere Sitzmöglichkeiten geschaffen werden.
  • Die Sektoren 19 und 20 werden eigene Zugänge erhalten, um den Einlass beim Block-West zu entlasten.
  • Eventuell zusätzliche Zugänge für die Allianz-Tribüne (in Planung, Genehmigung vom Magistrat erforderlich)

Verhalten des Stadtrivalen

Dass der Manager des Stadtrivalen (gleichzeitig Bundesliga-Vizepräsident) sich in der Kritik über das Verhalten einzelner Rapid-Fans besonders hervorgetan hat, wurde ausgiebig diskutiert. Rapid ist auf die auffälligen Asymmetrie der Strafen nicht weiter eingegangen. Praktisch alle großen Klubs sitzen in Ordnungsfragen in einer Art Glashaus, indem es nicht besonders klug ist, auf andere zu zielen. Dass es dennoch passiert zeigt, wie verschieden doch die Funktion des Fußballs interpretiert wird. 

Beginnzeiten 2018/19

  • Grunddurchgang
    • Samstag (3 Spiele 17:00)
    • Sonntag (2 Spiele 14:30, 1 Spiel 17:00) 
  • Finaldurchgang
    • Samstag (3 Spiele um 17:00) Qualifikationsgruppe
    • Sonntag (2 Spiele 14:30, 1 Spiel 17:00) Meistergruppe
  • Englische Woche im Finaldurchgang
    • Dienstag (3 Spiele 19:00 Qualifikationsgruppe)
    • Mittwoch (3 Spiele 19:00 Meistergruppe).

Lob für den Klub der Freunde

Präsident Krammer zeigte sich erfreut, dass der Frauenanteil beim „Klub der Freunde“ besonders hoch ist.

Im Laufe des Abends hat Präsident Krammer dem Auditorium erklärt, dass der „Klub der Freunde“ mit dem Tagebuch und dem täglichen Rapid-Pressespiegel über eine vielbeachtete Informationsquelle über die  grün-weiße Welt verfügt. 

Wir begrüßten etwa 60 Mitglieder zu diesem interessanten Abend.

Links

Collage vom Abend


*) Mein Eindruck war schon damals, dass es schon einen besonderen Anlass geben musste, um zu diesem „Klub der Klubs“ eingeladen zu werden, irgendwie an die Anfangszeiten des Klubs erinnernd. Mein Einstieg waren Vorarbeiten zum Buch von Domenico Jacono „Religion Rapid“, zu dem Walter und ich eingeladen waren. Walter, wegen seines Wissens rund um den „Klub der Freunde“, ich wegen meiner Statistik-Seiten rund um Rapid. Einige der Auswertungen gehen auf die damalige Zusammenarbeit zurück.

**) Ilse hat uns auch eine interessante Geschichte mitgebracht. Hamdi Salihi war zwischen 2009 und 2011 Stürmer bei Rapid und schoss 52 Tore in 88 Einsätzen, hatte also eine Torquote von 0,59, etwas, das keiner unserer derzeitigen Schützen zustande bringt. (Schwab 157/36/0,22, Kvilitaia 67/22/0,32). Bei Wiener Neustadt erzielte Hamdi 20 Tore in 29 Spielen, hat also eine Torquote von 0,68. Ilse meinte, dass sie sich vorstellen könnte, dass Hamdi zu Rapid zurückkehren könnte. 

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar