Green-White-Greenkeepers

Am Weg zum perfekten Rasen

Nach dem Ball ist wohl der Rasen das wichtigste „Spielgerät“. Gerade eine technisch auf hohem Niveau spielende Mannschaft wie Rapid profitiert von einer gleichmäßigen Spielfläche. Wenn die Bewegung des Balls wegen vieler Unebenheiten nicht voraussagbar wird, profitiert ein technisch schwächerer Gegner. Spiele auf sehr strapazierten Fußballplätzen oder auch solche auf hartem Boden wie beim Spiel WAC-Rapid im Herbst zeigen, wie wichtig es ist, dass der Rasen auf Top-Niveau ist.

Nächste Mitgliederversammlung 2.Dezember. Eingeladen wurden Zoran Barisic und Christoph Peschek. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Ein Blick nach England

Bei Fußballfahrten zwischen 2007 und 2009 nach England ist uns aufgefallen, dass man dort ein engeres Verhältnis zum Spielfeldrasen hat. Drei Dinge waren es, die das gezeigt haben:

  • Der Guide bei der Stadiontour hat unmissverständlich klar gemacht, dass er sofort die Polizei holen würde, wenn ein Besucher seinen Fuß auf den Rasen setzen sollte; und er meinte das ernst.
  • Der Rasen wurde nach dem Aufwärmen und in der Pause von acht Spezialisten mit Gabeln wieder in den bestmöglichen Zustand gebracht.

    Rasenpflege in der Pause des Spiels Chelsea-Westham (15.8.2009)
  • Für das Tormann-Training wird ein eigenes Trainingstor „Temporary Goalmouth“ aufgestellt, um den Rasen beim Spielfeldtor zu schonen.

    Trainingstor beim Aufwärmen vor dem Spiel Wigan-Bolton (1:3) am 7.4.2007 (mit Paul Scharner)
  • Im eigentlichen „Goalmouth“ darf nicht trainiert werden.
  • Wenn das Geld für ein Trainingstor nicht ausreicht, kann man sich behelfen:

    Behelfsmäßiges Trainingstor beim vom Spiel Millwall FC-Oldham Athletic (2:0) am 18.8.2009

Man wäre damals, vor 10 Jahren, geneigt gewesen zu sagen, dass in England auf einem „Rasen“ und in Wien auf einer „Wiese“ gespielt wird. Wir waren ein bisschen enttäuscht, dass man dem Rasen in Wien nicht ganz so viel Beachtung schenkt wie das in England der Fall ist.

Rapid, Hausherr im eigenen Stadion

Dann kam aber die Saison 2012/13 und Rapid war nicht mehr nur Untermieter sondern der Hausherr im eigenen Stadion. In dieser Zeit übernahm Harry Gartler die Verantwortung über das Stadion und sorgt sich seither mit seinem Team um die Rasenqualität.

Harry Gartler, man of the green.


Harry Gartler am 4.4.2014 beim Spiel Rapid Amateure – Austria Amateure

Und schon damals berichtete das Tagebuch, dass sich etwas Revolutionäres am Rasen ereignet hat. http://klubderfreunde.at/2012/07/rapid-hausmeister-in-st-hanappi/

Sechs Rasen-Spezialisten, bewaffnet mit kleinen Gabeln beseitigten in der Pause die entstandenen Unregelmäßigkeiten.

Bild vom Spiel Rapid-Wacker Innsbruck am 21.7.2012

Rasen im Allianz-Stadion

Beim Einzug in das Allianz-Stadion absolvierten wir die für Mitglieder obligatorische Stadionführung und siehe da, auch im Allianz-Stadion wies der Führer ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten des Rasens verboten sei. Allerdings war die Ausdrucksweise nicht ganz so rigoros wie in England, „Wienerisch abgefedert“, könnte man sagen.

Die Rasenspezialisten heißen nicht einfach „Platzwart“, denn der hat wieder andere Aufgaben. Sie heißen „Greenkeeper“.

Wenn man eine Stadionführung mitmacht, kann man eventuell diese konischen Behälter sehen, die an ein Gartenlicht erinnern. Es sind aber Niederschlagsmesser, die dabei helfen, die Bewässerung richtig zu dosieren.

Rasen-FAQ

Harry Gartler war so freundlich, dem Tagebuch Details über die Rasenpflege zu erzählen, und wir fassen seine Antworten im folgenden Dialog zusammen.

Spielfeld

  • Welche sind die Abmaße des Rasens, welche des Spielfeldes?
    • 68×105 m, die Innenmaße des Stadions sind 80x120m
  • Aus welchem Material sind die weißen Markierungen für das Spielfeld? Kalk?
    • Weiße Lebensmittelfarbe

Herstellung

  • Wer ist der Hersteller des Rasens?
  • Was würde eine Neuverlegung kosten?
    • Ca. €180.000.-
  • Wie lange dauert es, bis ein neu verlegter Rasen wirklich gut angewachsen ist?
    • Ca. 6-8 Wochen, je nach Witterung und Verlegezeitpunkt

Personaleinsatz

  • Wie viele Personen werden für die Rasenpflege eingesetzt?
    • Zwei Mitarbeiter ständig, auch für die beiden Rasentrainingsplätze und den Kunstrasen
  • Sind es an Spieltagen mehr?
    • Ja – zur Vorbereitung und auch zum Einhaken nach dem Aufwärmen und in der Halbzeit sind es 5-6 Personen
  • Kann man die Kosten des Rasens pro Jahr abschätzen? Das Wesentliche dürften ja die Personalkosten sein, oder?
    • Bitte um Verständnis das ich darüber keine Auskunft geben kann
  • Muss man Gärtner sein, um da mitarbeiten zu können?
    • Nein – Gärtner ist ein Vorteil aber viel Leidenschaft und die Bereitschaft in Seminaren die Kenntnisse auszuweiten sind das Wichtigste

      „Green-White-Greenkeepers“, Aufnahme Harry Gartler vom 29.11.2017

Pflege

  • Worin besteht eigentlich die Pflege, abgesehen vom Schnitt?
    • Da gehört sehr viel dazu: Düngen, Besanden, Topdressen, Airifizeiren, Vertikutieren, Belichten, Belüften, auf Krankheiten überprüfen usw.
  • Gibt es einen Pflegeplan?
    • Natürlich, dieser wird für das ganze Jahr erstellt und den Notwendigkeiten, Spielterminen bzw. dem Wetter permanent adaptiert
  • Was sind die Pflegemöglichkeiten neben dem Bewässern und dem Schnitt?
    • Besanden, Düngen, Airifizieren, Vertikutieren,
  • Welche Geräte werden für die Rasenpflege eingesetzt?
    • Rasenmäher, Düngewagen, Besandungsmaschinen, Airifizierer, Vertikutierer
  • Wie oft wird gedüngt?
    • Das ist unterschiedlich von Monat zu Monat, hier kommt es auch auf die Temperaturen und das Wetter an
  • Wie wird der Rasen belichtet?

Was sehen wir als Laien?

  • Wie kann man erkennen, ob der Rasen in einem guten Zustand ist? (Als Laie schaut man, ob bei einer Beanspruchung durch die Spieler, der Rasen dem Druck der Schuhe widersteht, dass also der Rasen gut mit dem Untergrund verwachsen ist.)
    • Man überprüft den Rasen ständig auf Scherfestigkeit, auf Krankheiten usw. – sollte dies alles passen dann funktioniert der Rasen auch
  • Kann man als Laie vom Sitzplatz aus erkennen, ob der Rasen in Ordnung ist?
    • Eher nicht, nur wenn große Rasenteile herausgerissen werden, kann man annehmen das etwas sein könnte, als Laie ist es aber sehr schwer erkennbar
  • Sagt es etwas aus, wenn die Rasenstruktur unregelmäßig gefärbt ist?
    • Jeder Rasen hat verschiedene Grassorten in sich, daher kann es zu unterschiedlichen Färbungen kommen, ist aber grundsätzlich eher ein unwesentliches und optisches Thema

Bewässerung

  • Wir wird das Wetter und die Außentemperatur in den Gießrhythmus berücksichtigt?
    • Natürlich werden die Regenmangen kontrolliert und so der Wasserbedarf für den Rasen abgestimmt
  • Wird über die eingebauten Regendüsen bewässert oder werden diese nur vor dem Spiel eingesetzt?
    • Immer über die gesamte Beregnungsanlage, dies ist aber mehr als nur die mittleren Regner die Sie am Spieltag sehen
  • Wie wird die natürlich Regenmenge gemessen?
    • Mittels eigenen Plastiktrichtern mit Anzeigen die in den Rasen gesteckt werden
  • Das Bewässern vor dem Spiel: gibt es da Vorschriften? Kann sich das der Trainer wünschen? Mögen das die Spieler? Kann das auf die Spielweise einen Einfluss haben?
    • Die Spieler werden gefragt, wann sie den Platz bewässert haben wollen. Einfluss hat es sehr wohl, da der Ball bei feuchtem Rasen schneller zirkuliert
  • Eine Zeitlang war der Rasen in einem sehr schlechten Zustand, hat sich aber erfreulicher Weise erholt. Was wurde gemacht?
    • Wir haben die Bearbeitung des Rasens selbst übernommen – im Herbst 2016 haben wir nach dem Pflegeanleitungen der Strabag Sportstättenbau gearbeitet. Die Bewirtschaftung wurde umgestellt, das Wetter war im März 2017 sehr gut, die Temperaturen haben gepasst, wir hatten 4 Wochen kein Heimspiel, das alles hat zusammen gepasst.
  • Man hört, dass manchmal Sand in den Rasen eingebracht wird (in Wiener Neustadt war das im Winter der Fall). Warum macht man das? Wie bringt man den Sand wieder raus?
    • Der Sand ist wichtig für die Stabilität und die Lüftung des Rasens, dieser wird aufgebracht und dann mittels Airifizierens mit Vollspoons in den Boden eingearbeitet. Das was Sie meinen in Wr. Neustadt hatte eher den Sinn, den Boden im Winter weicher zu machen da keine Rasenheizung vorhanden war, auf die Dauer aber macht es keinen Sinn so zu agieren.
  • Der Rasen wird wegen des Stadiondachs nicht gleichmäßig beleuchtet. Das hat man durch ein durchsichtiges Dach stark verbessert. In welcher Form berücksichtigt man diese ungleiche Belichtung?
    • Wir haben in der Planung eben darauf geachtet, dass wir sehr viel transparentes Makrolon verwendet haben, um so viel wie möglich natürliches Licht im Stadion zu haben. Der Rasen ist südseitig vor dem Block West mehr im Schatten und dadurch auch sensibler. Dazu haben wir uns jetzt einen Lichtbalken angeschafft, wo wir zumindest die Strafräume mit LED Licht künstlich beleuchten, um das Rasenwachstum zu fördern. Denn Licht und Luft sind das Lebenselixier des Rasens.
  • Gibt es so etwas wie eine Lebensdauer des Rasens?
    • Nein – hier kommt es wirklich darauf an wie das Stadion konzipiert ist und der Rasen auch beansprucht wird
  • Wann müsste der Rasen getauscht werden?
    • Sicher wäre es gut, den Rasen – wenn er gesund ist – trotzdem so alle 3 Jahre zu tauschen, ist aber nur notwendig wenn Probleme entstehen. Die Strafräume (5er Bereich) werden in der Regel 1-2x Jährlich getauscht.
  • Wenn man den Rasen benotet; welche Kriterien wendet man dabei an? Wann ist also der Rasen erstklassig?
    • Natürlich muss er scherfest sein, die Farbe satt grün, aber eigentlich ist es wichtig, dass die Spieler und der Trainer zufrieden sind.
  • Was macht man mit Schadstellen? Kann man dort Rasensamen einfügen, damit sich wieder ein Grün bildet?
    • Es wird ein Sand/Erde Gemisch eingestreut damit wieder Rasen nachwächst – ab Oktober auf Grund der Temperaturen wächst aber nichts mehr nach, daher ist es wichtig, schon vorher die Basis für die Wintermonate in der Bewirtschaftung des Rasens zu legen

Rasenheizung

  • Ab welcher Außentemperatur schaltet man die Rasenheizung ein?
    • Nach Bedarf – ca. eine Woche vor dem Spiel ja nach Temperaturentwicklung
  • Welche Vorlauftemperatur hat diese Heizung? In welchem Abstand sind die Rohre?
    • Ca. 80 Grad – Abstand ca. alle 20cm
  • Wie ist der Rasenuntergrund geschichtet? Wie dick ist der Untergrund?
    • Die Rasentragschicht ist ca. 15 cm hoch
  • Gibt es außer der Rasenheizung und der Beregnung noch etwas unter dem Spielfeld? (Außer der Schatzkiste natürlich.)
    • Die Drainage

Krankheiten und Schonung

  • Muss man vorsorglich Schädlingsbekämpfungsmittel einsetzen oder macht man das nur im Anlassfall?
    • Wir verwenden zur Vorsorge jetzt einen UV-C Lichtbalken, der schon vorsorglich die Krankheiten bekämpfen soll aber auch bei Auftreten einer Krankheit eingesetzt wird
  • Gibt es so etwas wie einen Rasen-Doktor, wenn der Rasen eine Beschädigung hat?
    • Ja es gibt Experten die wir kontaktieren, wenn etwas auftritt, von dem wir keine Kenntnis haben
  • Gibt es typische Rasen-Krankheiten?
    • Ja, z.B. Dollarspot oder Pythium (Wurzelfäule)
  • Ein sehr interessanter Aspekt des Betretungsverbots ist die Möglichkeit, Schädlinge einzuschleppen. Ist das schon vorgekommen?
    • Ja und zwar dann, wenn zum Beispiel die Profis in anderen Stadien spielen, wo eine Krankheit besteht, kann das schon übertragen werden
  • Vor Spielbeginn befinden sie viele Leute am Rasen. Wir dort der Rasen nicht sehr stark beeinträchtigt? Sollte man dort nicht temporär etwas zum Schutz auflegen?
    • Ja auch hier gibt es natürlich die Möglichkeit von Krankheiten. Das mit den Matten ist halt vor dem Spiel sehr aufwendig – aber eine Möglichkeit

Wir danken Harry Gartler für die Beantwortung der Fragen!


Der Rapid-Rasen

Rapid hat die Rasenpflege in den letzten Jahren auf ein hohes Niveau gehoben. Kleine Unterschiede gibt es noch zu den englischen Verhältnissen:

Es gibt viele Seiten, die sich der Pflege von Sportplätzen widmen, zum Beispiel Eurogreen.

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar