Dramaturgie eines Fußballspiels

Ein Fußballspiel bietet Spannung von der ersten Minute an. Der Verlauf ist statistisch – also in der großen Zahl betrachtet – keineswegs gleichförmig. Vielmehr nimmt die Zahl der Aktionen Fouls, Karten, Tore, Gegentore, Einwechslungen während eines Spiel zu. Um diese Dinge zu quantifizieren, unterteilen wir das Spiel in Abschnitte zu je einer Viertelstunde und daher gibt es sechs solcher Abschnitte. 

Die Seite Fußballösterreich bietet uns auf ihrer Statistikseite eine ganz tolle Statistik für diese Abschnitte und zwar zusammenfassend für alle Ligen in Österreich. Was auf der Seite fehlt, ist der Hinweis, auf wie viele Spiele und auf welchen Zeitraum sich diese Statistik bezieht aber das können wir leicht ermitteln. Es geht bei dieser Seite immer um den laufenden Bewerb also um alle Spiele seit Saisonbeginn. Und aus einer Abschätzung aus dem Vorjahr („Weißt Du wieviel Sternlein stehen?“) wissen wir, dass es insgesamt etwa 130.000 Spiele sind.  Hier sieht man die Auswertungen von Fußballösterreich in einer Tabelle:

Nächste Mitgliederversammlung 26.August. Eingeladen wurde die sportliche Führung Didi, Jürgen und Zoki. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Wenn wir nun diese Statistik grafisch darstellen, erhalten wir folgendes Bild:

Diese Grafik zeigt 

  • Wechsel (blau, ca. 130.000 Spiele)
  • Gelbe Karten (gelb, ca. 130.000 Spiele)
  • Gelb-Rote Karten (orange, ca. 130.000 Spiele)
  • Rote Karten (rot, ca. 130.000 Spiele)
  • Tore (grün, dünn, oben, ca. 130.000 Spiele)
  • Tore Rapid (grün dick, gesamt 10.122 Tore, seit 1900)
  • Tore Rapid (eigene und Gegentore) (dunkelgrün, gesamt 59, Saison 2017/18)
  • Tore Rapid eigene (hellgrün, gesamt 31, Saison 2017/18)
  • Tore Rapid Gegentore (schwarz, gesamt 28, Saison 2017/18)

Die Darstellung erfolgt in einem logarithmischen Maßstab, um die verschiedenen Größenordnungen auf einem Diagramm darstellen zu können. Das hat aber zur Folge, dass die Unterschiede der einzelnen Viertelstunden nicht ganz so deutlich sind wie in absoluten Zahlen. Wenn also im Diagramm eine Linie auch nur gering ansteigt, darf man das nicht vernachlässigen.

Alle dargestellten Größen nehmen im Verlauf des Spiels zu.

Einwechslungen

Bei den Einwechslungen (blau) sieht man eine sprunghafte Zunahme in der zweiten Halbzeit.

Verwarnungen

Schiedsrichter gehen es gemütlich an, zunächst nur mit Ermahnungen. Das sieht man deutlich  am Verlauf der Gelben Karten. Dass die Gelb-Roten Karten im Verlauf des Spiels stärker ansteigen, liegt auf der Hand, weil das zweite Vergehen zeitlich später erfolgt. 

Tore

Den geringsten Anstieg verzeichnen die Tore und der Verlauf der Torhäufigkeit pro Viertelstunde ist bei den Toren der laufenden Saison (grün, dünn, oben) ganz ähnlich wie der aus den historischen Spielen von Rapid (grün, dick, Mitte). Die „Rapid-Viertelstunde“ ist bei den aktuellen Spielen deutlicher ausgeprägt als bei den historischen Rapid-Spielen.

Die folgende Tabelle zeigt die 10.122 Tore in den sechs Abschnitten für alle Rapid-Bewerbspiele seit Beginn der Aufzeichnungen:

Es gibt eine Unterteilung in alle Spiele, Siege, Unentschieden und Niederlagen und in jeder Kategorie werden alle Tore, die eigenen Tore und die Tore des Gegners getrennt ausgewertet. 

Man kann die Tore auch in einem Ein-Minuten-Intervall auswerten und bekommt dann folgenden Verlauf: 

 

Man beachte den Ausreißer in der 90. Minute, der durch die Ereignisse in der Nachspielzeit hervorgerufen wird, die alle in der 90. Minute summiert sind. 

Auch die Tore der laufenden Saison lassen sich in dieser Grafik gut darstellen, wenn man auch durch ihre geringe Zahl mit der Interpretation vorsichtig sein muss. Nach meiner Ansicht zeigt der Verlauf das, was wir als Zuschauer empfinden, das aber der Trainer bestritten hat, nämlich, dass Rapid in dieser Saison zu Einbrüchen in der zweiten Halbzeit neigt, denn tatsächlich zweit die Kurve der geschossenen Tore in der zweiten Halbzeit einen Einbruch. Es ist wegen der wenigen erfassten Tore statistisch bedeutungslos aber wenn wir das Spiel erleben, dann ist es das konkrete Ereignis, das wir empfinden (also eben die Torflaute in der zweiten Halbzeit) und nicht die hübsch begradigte Statistik über sehr viele Spiele.

„Der Sechs-Achtel-Takt eines Fußballspiels“

Man sieht aus den Kurven, dass die Dramatik des Spiels gegen Ende zunimmt, egal, ob man es an der Zahl der Verwarnungen oder Tore misst. Die Rapid-Viertelstunde kann man bei allen Fußballspielen beobachten. Nur hat der Rapid-Anhang diese Eigenschaft des Spiels schon in der Frühzeit des Fußballs erkannt und ihm auch einen Namen gegeben. 


Wer ein Musikinstrument erlernt, weiß, dass man im Sechs-Achtel-Takt das erste Achtel stark und das vierte Achtel etwas schwächer betont. Beim Fußballspiel betont man die einzelnen Achtel mit zunehmender Stärke und beendet das letzte Achtel als eine hoffentlich furiose Rapid-Viertelstunde. 

Zahlen zur Grafik

 WECHSELGELBGELB-ROTROTTORETORE-RAPIDRAPID 2017/18+
Min.  1 – 15647252955293351447101
Min. 16 – 301717646059105102631574862
Min. 31 – 452331107211931671140715251073
Min. 46 – 6021016108973521931131517831385
Min. 61 – 7528053136226633051172818191239
Min. 76 – 90306661840514806481501019741578

Links

 

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar