Oberwart-Rapid II

0:0

Die Überraschung beim Aufwärmen ist, dass Ján Novota im Tor steht. Es ist sein erstes Spiel nach 5 Monaten Verletzungspause. Ján meistert alle brenzligen Situationen bravourös. Im Bild beim Aufwärmen.

Nächste Mitgliederversammlung 26.August. Eingeladen wurde die sportliche Führung Didi, Jürgen und Zoki. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

IMG_7251

Obwohl Oberwart über die ganze Spielzeit überlegen ist, kann Rapid II alle Angriffe erfolgreich abwehren. Die durchaus vorhandenen Konterchancen von Rapid II konnten leider nicht genutzt werden, sodass es am Ende beim 0:0 blieb.

Auffällig war, dass Out-Einwürfe in der Nähe des Rapid-Strafraums regelmäßig zu einem Corner ausarteten, denn die Oberwarter hatten eine Art „Reserve-Schwegler“ im Team, der alle diese Bälle bis weit in den Strafraum brachte.

Hier der genaue Spielbericht von Christian.

Das Ambiente

Es ist das erste Spiel bei angenehmen, vorsommerlichen Temperaturen und sogar am Rapid-Bus kann die Stimmung ablesen.

IMG_7239b

Oberwart, ein kulinarischer Abstieg. Keine Schnitzelsemmeln! Dafür gibt es erstmals in der Regionalliga eine Rucksackkontrolle.

Die Tribüne schaut voll in die Abendsonne,

IMG_7244

zum Glück ist das Spiel um 19:30 angesetzt. sodass kurz nach Spielbeginn die wärmenden Sonnenstrahlen einer angenehmen Kühle gewichen sind.

IMG_7282a

Zuerst wird fachgesimpelt. Christian Wiesmayr mit Hannes im Gespräch.

IMG_7241

Die kleine Runde der mitgereisten Anhänger von Rapid II

IMG_7268a

Während des Spiels ist Christian voll in seinem Element und macht Stimmung in einer lustigen Runde von Oberwartern, die aber größtentels deklarierte Rapid-Anhänger sind.

IMG_7248

Ein Schiedsrichter, einer von uns

Sensation dieses Spiels war aber die Anfrage des Stadionsprechers zur Pause, ob sich im Publikum nicht ein Schiedsrichter befinden würde, weil sich einer der Linienrichter beim Spiel verletzt habe und unser Walter diese Position einnehmen konnte. (Walter gehört zur Gruppe der immer mitreisenden Fans von Amas-Support und ist Vorstandsmitglied beim Klub der Freunde des S.C. Rapid).

Tatsächlich hat Walter im Winter einen Schiedsrichterkurs absolviert, musste sich aber bisher – wie es den Usancen des Schiedsrichterwesens entspricht – von ganz unten, d.h. beginnend in den untersten Ligen für höhere Aufgaben schrittweise qualifizieren. An diesem Tag hat Walter einige Ligen übersprungen und war wahrscheinlich erstmals bei einem Regionalliga-Spiel im Einsatz.

Er war auf der Seite des Oberwarter Tors und musste daher nur die wenigen Konterchancen von Rapid im Auge behalten. Walter begann mit der obligatorischen Kontrolle des Tornetzes und blieb danach – wie es sich für einen Linienrichter gehört – immer auf Ballhöhe des letzten Feldspielers.

IMG_7292a

Auch die Einwechslung von Peter Hlinka fiel in seine „Amtszeit“.

IMG_7268

Bei einer Konterszene gab es Unmut, weil die Oberwarter ein Abseits des Rapid-Stürmers gesehen haben wollten, aber Walter das nicht angezeigt hat. Aus der Chance wurde aber nichts und daher hatte diese Situation keine weiteren Folgen auf das Ergebnis.

Dass das Schiedsrichter-Team nach dem Schlusspfiff von einigen aufgebrachten Oberwarter Fans beschimpft wurde, hat aber mit Walter nichts zu tun. Es war die Folge einer umstrittenen Entscheidung, bei der ein Oberwarter Stürmer im Strafraum zu Fall kam, aber kein Elfmeter-Pfiff folgte.

IMG_7338a

Man sieht, dass der Herr Franz ein Amateurfotograf ist. Ich wollte natürlich den Begriff des „Outwachlers“ im Bild festhalten aber dazu hat Walter die Fahne immer viel zu schnell gesenkt, sodass dieser Moment nicht im Bild ist. Wenn ich mich der Fernsehübertragungen entsinne, halten dort die Linienrichter die Fahne ziemlich lang in die Höhe, damit auch der langsamste Zuschauer die Entscheidung mitbekommt.

Auf- und Abstieg der Amateurmannschaften

Auf den Tribünen der Regionalliga gibt es unterschiedliche Ansichten zum Abstiegsmodus der Amateurmannschaften. Der folgende, den ich gestern gehärt habe, scheint plausibel: wenn eine Amateurmannschaft in einer Landesliga Meister wird, muss die in der Tabelle letzte Amateurmannschaft in der Regionalliga gegen diesen Meister Relegation spielen. Die Absicht dieser Regelung ist, dass es nicht mehr als vier Amateur-Mannschaften in der Regionalliga gibt.

Die schwächste Amateur-Mannschaft in der Regionalliga Ost ist derzeit Rapid II. Die in der Landesliga spielenden Mattersburg Amateure sind derzeit am 4. Tabellenplatz und es ist nur mehr eine Runde zu spielen. Daher wird es zu dieser Relegation nicht kommen. Rapid II hat in den verbleibenden Runden aber auch noch die Chance, die Admira Juniors in der Tabelle zu überholen. Zu überwinden wären wegen der schlechteren Tordifferenz 4 Punkte.

Links

Rapid-Viertelstunde vom 6.5.

  • Lauftraining für Rapidlauf
  • Rapid sucht Future-Team
  • Buchstaben fürs Stadion
  • Letzter Käfig-Tour-Termin
  • In Rolands Sammler-Hölle
  • Link zum Video

 

 

 

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar