An die Unzufriedenen
16. April 2016
Rapid-Austria
17. April 2016

2:0 (0:0)

Es war der erste Fußballnachmittag im heurigen Jahr, an dem kurze Hose angebracht war, und wir nutzten das auch.

Warum das Spiel der Juniors gerade in Obergrafendorf stattfand, konnten wir nicht herausfinden. Obergrafendorf besitzt ein hübsches Stadion mit moderner Holzdachkonstruktion und perfekter Lautsprecheranlage. Das wär was für Leo!

Ankündigung: Mitgliederversammlung am 19.11.2018. Unsere Ehrengäste: Didi Kühbauer und Manfred Nastl
Gäste sind willkommen! Wenn Du teilnehmen möchtest und nicht ortskundig bist, rufe bitte 0677-1899 5070 (Franz).

Über Spielort und Spielzeitpunkt sind sich verschiedene Internetportale nicht immer ganz einig. Richtig war jedenfalls die Angabe auf SK Rapid. Christian Wiesmayr, als Chronist von Rapid II immer vor Ort, empfiehlt bei Nicht-Rapid-Spielen auch die gut gewartete Seite http://fussballoesterreich.at. Im Bild macht Christian ein Foto für die Rapid-Webseite.

IMG_6823

Ich empfehle für die Nachlese des Spielverlaufs auch seinen Bericht auf der Rapid-Homepage.

Im Bild der Anpfiff zur ersten Halbzeit.

IMG_6849

Rapid II konnte die Überlegenheit der ersten Spielhälfte nicht über die Pause retten. Ein Foulelfer an Christian Prosenik in der ersten Halbzeit wurde uns vorenthalten und prompt kam es nach einer Drangphase der Juniors am Beginn der zweiten Halbzeit zu einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten. Alle weiteren Bemühungen, den Rückstand aufzuholen schlugen fehl. Der Rapid-Sturm schien etwas zahnlos zu sein.

Das heimische Publikum bekrittelte den hohen Anteil an Spielern der Rapid-Kampfmannschaft (Kuen, Prosenik, Schimpelsberger) aber dass diese Spieler als Verstärkung aufgefallen wären, kann man nicht gerade sagen.

Die größere Gefahr als von einer einzelnen Niederlage geht von der Tabellensituation aus. Ein Abstieg in die Wiener Liga scheint möglich. Bei den Fans geht auch die Befürchtung um, dass die schwächste Amateurmannschaft mit einem Aufsteiger der Burgenlandliga eine Relegation spielen muss aber unser mitgereister Spezialist Walter (Absolvent eines Schiedsrichterkurses und seit Februar aktiver Schieds- und Lininenrichter) hat unsere Befürchtungen zerstreut.

Warum letztlich Rapid II trotz Betreuerwechsel am Saisonbeginn noch schlechter dasteht als im vergangenen Jahr, ist nicht ganz klar.

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekmmen. Zur Anmeldung
Ausdrucken

1 Kommentar

  1. FranzF sagt:

    von Christoph per Mail

    Ich finde es unverantwortlich  und der Spielerentwicklung abträglich, dass Rapid’s Ersatzmannnschaft in der RLO seit Jahren als Abstiegskandidat dahintümpelt  –  worin soll der Sinn liegen, unerfahrene youngsters ständig mit Niederlagen gegen (aus welchen Gründen auch immer) überlegene Gegner zu deprimieren als durch regelmäßige Erfolgserlebnisse zu einer selbstbewußten Einheit als “Personal-Nachschub für die Erste” zusammenzuschweißen?

Schreibe einen Kommentar