Rapid-Valencia

0:4 (0:0) Gesamtscore 0:10

Das letzte Europacupspiel von Rapid im Happel-Stadion, hier diese letzte Mannschaftsaufstellung:

Nächste Mitgliederversammlung Ende August. Details werden hier bekanntgegeben. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

IMG_5790[1]

Eventuell könnte eine Qualifikationsrunde noch im Juli vor der Eröffnung zu spielen sein und in diesem besonderen Fall würde es doch noch ein Spiel in der kommenden Europacupsaison geben. Aber alle anderen Runden werden nur mehr ausschließlich im neuen Stadion gespielt werden.

Der Spielwitz, den man in den Spielen der Herbstsaison in einzelnen Spielen noch erkennen konnte, war in der Partien gegen Valencia nicht mehr zu bemerken. Fast eine Art Müdigkeit war zu spüren, möchte man meinen.

Aber immerhin ist Rapid 2016 unter den besten 48 europäischen Mannschaften gelandet. Mehr war nicht drinnen.

Augsburg,  Fiorentina,  Galatasaray,  Krasnodar,  LokMoskau,  Marseille,  Midtjylland,  Molde,  Napoli,  Olympiakos,  Porto,  Schalke,  Sion,  Sporting,  St. Etienne? Gemeinsam mit diesen Mannschaften ist Rapid im 16tel-Finale ausgeschieden. Aber keine andere Mannschaft wurde derart deklassiert. Ein Negativrekord.

So wirklich gescheiter bin ich aus den Presse-Stimmen nach dem 0:6 in Valencia nicht geworden. Nicht eine Analyse, die helfen könnte, einen Hebel anzusetzen und zu sagen: da war der Wurm! Da steht zum Beispiel, dass die Rapid-Spieler zu passiv waren! Sie wären in jeder Aktion einen Schritt zu spät gekommen. Jemand sagte, das wäre Arbeitsverweigerung. Alle diese Erklärungen sind unbefriedigend. Am besten hat es Ferdinand auf den Punkt gebracht: er meint, dass die Erwartungshaltung einfach zu groß war. Ferdinand liest viele Tageszeitungen und der in den Kolumnen verbreitete Optimismus geht sicher auch an den Akteuren nicht vorbei. Ferdinand meint, dass man bereits das Hinspiel hätte viel defensiver anlegen sollen.

Also haken wir das Geschehene ab und hoffen auf die letzte Titelchance, den Meister; die erste Hürde ist bereits am Sonntag zu nehmen. Es kommt der krasse Außenseiter Grödig, eine Mannschaft, die im Abstiegskampf um jeden Punkt ringt. Und danach, am Mittwoch geht es gegen Mattersburg, um Revanche für die unglückliche Niederlage im Herbst zu nehmen.

Gleichzeitig spielt in diesen Runden unser direkter Konkurrent gegen die Austria und gegen Sturm, es gibt also durchaus die Chance, dass Rapid sich an der Tabellenspitze festsetzen kann.

Choreografie

Nicht gerade freundlich empfing der BlockWest die Gäste aus Spanien. Laut dem Bericht einer spanischen Webseite wird Valencia bei der UEFA Protest einlegen.

IMG_5787[1]

Es folgten noch zwei nicht minder unfreundliche Spruchbänder:

„Todo el mundo debe conocer Damia Vidagany y Julian Suescum eso son hijos der putas“ = „Jeder muss wissen, dass Damia Vidagany und Julian Suescun Hurensöhne sind“. Offenbar handelt es sich bei den beiden um jene Manager von Valencia, die letztlich verfügt haben, dass die Ultras mit ihren Trikots und Transparenten nicht das Mestalla-Stadion betreten durften. Im spanischen Bericht wird auch die beschmierte Hotelwand in Wien gezeigt.

Wenn man schon einmal beim Aufrechnen der Unfreundlichkeiten ist, muss man doch festhalten, dass die Spanier die Ultras als „Los radicales“ bezeichnen und sie (ausschließlich wegen des Wortlauts „Ultras“) nicht ins Stadion gelassen haben. Allein dafür gehört der Gastgeber Valencia zur Ordnung gerufen, denn es ist ein außergewöhnlich unfreundlicher Akt gegenüber seinen Gästen eine unbescholtene Gruppe von Fans ohne besonderen Grund vom Spiel auszuschließen.

Das allgemein gehaltene Transparent bei Spielbeginn scheint mit weniger problematisch als das zweite, in dem zwei Personen konkret beschimpft werden. Wir werden sicher noch von dieser Angelegenheit hören.

Christoph Peschek wird in einem Krone-Bericht zitiert: „Wir müssen analysieren, wie das passieren konnte“. Ein sonderbarer Satz, was gibt es das zu analysieren? Wenn ein Verein, Plakate ungelesen ins Stadion lässt, muss er sich nicht wundern, dass der von Ultras so eroberte rechtsfreie Raum für solche Aktivitäten genutzt wird. Die Schuld liegt insofern bei Rapid als man solchen Dingen zu wenig Beachtung schenkt und die Fangruppen einfach gewähren lässt.

Links EwkiL+Rapid

Links vom Vortag

Vor dem Spiel

Nach dem Spiel

 

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar