Vienna-Rapid II

Vienna-Rapid II 1:1

Endlich einmal ein Spiel, bei dem die talentierten Spieler von Rapid II auch ein engagiertes Publikum erleben. Immerhin 900 Zuschauer bei nasskaltem Wetter im gemütlichen Stadion auf der Hohen Warte. Vor dem Spiel wird noch alles erledigt, was erledigt werden muss.

Auf den Toiletten der Vienna wird Dir nicht langweilig, es gibt immer was zum Lesen.
Weitere Bilder

Lasst Euch durch das Bild nicht täuschen, die Anlage ist blitzblank sauber, die Toilettenspülung erfolgt vollautomatisch und man hat den Eindruck als würde man die zahlreichen Pickerl in allen Ehren an ihrem Platz halten und damit geradezu für weitere Inschriften einladen. Hier eine kleine Auswahl:

Nächste Mitgliederversammlung Ende August. Details werden hier bekanntgegeben. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)
  • Der 12te Mann kann auch eine Frau sein
  • Sometimes AntiSocial, Always AntiFascist
  • Wir sind Zecken
  • Screaming Birds
  • Abschiebungen verhindern Du musst
  • …still loving FVWC
  • …für faire Beihilfen im Studium
  • Anarchistische Buchhandlung
  • First Vienna Womyn Support
  • Wanderers Love Vienna, Hate Racism
  • Smash §278
  • Fußballfans gegen Homophobie

Engagiert wie immer, die vereinigten Fangruppen von Rapid II mit den Hütteldorfer Jungs, den Grün-weißen Hornissen und Pumukl on Tour.

Hütteldorfer Jungs mit neuen, professionellen Transparenten.

Amas-Support hat sich unter das schützende Tribünendach zurück gezogen.

Es wurde hier schon mehrfach erwähnt, dass die durchwegs guten Leistungen von Rapid II sich mehr Zuschauer von Rapid verdienen würden.

Mannschaftsaufstellung und Aktion „Vollfan statt vollfett“

Zum genauen Spielverlauf, bitte den Rapid-Bericht lesen.

Dass bei dem Spiel der Erste gegen den (fast) Letzten spielte, konnte man nicht erkennen. Feine Technik bei den jungen Rapidlern, gutes Zusammenspiel. Ein Spiel auf Augenhöhe. Sehr ausgeglichen, die erste Hälfte.

Sehr fair und kollegial das Publikum. Ein Vienna-Fan sah unsere Rapid-Bekleidung, kam zu uns und gratulierte uns zur Qualität unserer jungen Mannschaft. Das erlebt man auch nicht alle Tage.

Nach der Pause kam die Vienna besser ins Spiel und erzielte nach einem tollen Lochpass das 1:0. Die Antwort von Trainer Michael Steiner war die Einwechslung von Edvin Orascanin und Serkan Ciftci und tatsächlich ging damit ein Ruck durch den Sturm von Rapid II und mit tollen Aktionen näherte man sich dem Vienna-Tor, bis schließlich der Ausgleich durch den 19-jährigen Tamás Szántó nach einem Pass von Edvin Orascanin gelang.

Der Vienna-Traum von der Erste Liga.
Rapid II konnte ihr am Weg dorthin die ersten Punkte in einem Heimspiel abknöpfen.

Links

EwkiL: Bilder · Blog
Ligaportal: Bericht
Rapid: Bericht
Vienna: Bericht
Weltfußball: Spielbericht

  • Ein Training mit Schrammel
  • 111 Gründe, Rapid zu lieben
  • Sportzeitung-Leser bei Rapid
  • Antworten auf Abo-Fragen
  • Florian Kainz im Wordrap
Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar