Saisonstart-Pressekonferenz
25. Juli 2015
„Weststadion“?
27. Juli 2015

Weststadion

Im Vorfeld des Spiels fand eine Demonstration des Block-West für den Gebrauch des Namens „Weststadion“ statt.

Mitgliederversammlung am 11.3.2019 mit:
Stephan Auer, Andrei Ivan, Tobias Knoflach, Manuel Martic
Gäste sind willkommen, Voranmeldungen erbeten. Wenn Du als Nichtmitglied teilnehmen möchtest, rufe bitte 0677-1899 5070 (Franz).
Dank der zahlreichen Aufkleber wissen jetzt alle, dass Wien wieder ein „Weststadion“ hat.

Getrennter Bericht zum „Weststadion“ folgt.

Sturm im Wasserglas

Rapid-Charly geht auf die Barrikaden, weil ihn die Ordner mit seinem Equipment nicht ins Stadion lassen.
Wegen seiner „Geräte“ darf Rapid Charly nicht ins Stadion
Eine eigene Facebook-Gruppe mit bereits 180 Anhängern hat sich gebildet, um den ausgesperrten Rapid-Charly zu unterstützen.
Da ich selbst mit meiner Kamera Ähnliches erlebt habe, rate ich Charly, sich von der Fanbetreuung einen „Persilschein“ für sein Outfit ausstellen zu lassen. Es hängt ein bisschen vom Ausbildungsstand und vom Fingerspitzengefühl der Ordner ab, wie eine Regel auszulegen ist. (Na, ist das nicht wie bei Spiel selbst?). Clemens Pieber hat mit ein solches Schreiben ausgestellt und bei Problemen weise ich es vor; das funktioniert.

Aber diesen Rat kann ich mir sparen, denn Andy Marek hat an Charly bereits sehr ausführlich geschrieben. Und weil viele der Leser hier Facebook nicht benutzen, füge ich seinen Brief ein, weil man sieht, was alles rund um so ein Ereignis wie es ein Fußballspiel ist, im Hintergrund abläuft und dass man immer auch beide Seiten hören muss:

Hallo lieber Charly!
Seit über 20 Jahren kenne ich den Rapid-Charly nun schon, und in diesen Jahren haben wir uns sehr oft getroffen bzw. warst du sehr oft bei uns und ich habe dir immer wieder bei dem einen oder anderen Anliegen sehr gerne geholfen. Manchmal waren herausfordernde Themen dabei, aber es gab immer wieder eine Lösung, und eigentlich hatte ich das Gefühl, dass es für dich keine mangelnde Fanbetreuung gab. Ganz im Gegenteil, oft hatte ich den Eindruck, wir vom Klubservice (Astrid, Ivo, Martina, …) übertreiben ein bisschen mit der Hilfe, aber es war OK, es war ja „für unseren Rapid-Charly“!
Umso mehr ärgert mich jetzt diese Angelegenheit. Ende Mai rufst du mich an, und sagst du brauchst dringend einen Termin, denn du lässt dir das nicht gefallen. Kein Problem, ich lade dich in unsere Geschäftsstelle ein. Hier teilst du mir, neben einigen Dingen die du benötigst, mit, dass dich ein Ordner beim letzten Spiel im Frühjahr nicht mit deinen Geräten, dem Zylinder, den Batterien, etc. in das Stadion lassen wollte. Ich erklärte dir daraufhin, dass wir eine andere Sicherheitsfirma hätten, diese dich vielleicht nicht so gut kennt, ich aber sofort den Supervisor der Firma informieren werde, dass es hier kein Problem mehr beim Einlass gibt. Außerdem werde ich ein Schriftstück aufsetzten, in dem genau angeführt und bestätigt wird, dass Hr. Finding sein Equipment (aufgezählt) ohne Probleme ins Stadion mitnehmen darf. Ich teilte dir mit, dass du die Bestätigung bereits in wenigen Tagen bei mir abholen kannst. Leider hast du dies nicht gemacht. Beim Fanklubtreffen am vergangenem Montag habe ich dich daran erinnert, am Tag der offenen Tür wieder, aber auch da kamst du nicht in die Geschäftsstelle, um den Brief abzuholen. Auch am Mittwoch nicht. Am Freitag, ich war in Amsterdam, erschienst du dann in einem überfüllten Fancorner und meine Mitarbeiter (schwer gestresst vom Kartenverkauf) teilten dir mit, dass ich nicht da bin, und sie leider nicht wissen wo das Schriftstück liegt.

Charly, du hattest fast 2 Monate Zeit dies abzuholen, du kennst meine Telefonnummer (du hast sie schon hundertmal gewählt, wenn du was brauchtest), warum hast du mich jetzt am Samstag nicht angerufen? Wie ich gehört habe, dass du vor dem Stadion wartest, habe ich sofort Ivica zu dir geschickt, dass er dich reinbringen soll. Du hast gesagt du gehst nicht hinein. Für mich war überraschend, dass du ein vorgefertigtes Transparent mit hattest, obwohl du gar nicht wusstest, ob dich der Ordner hinein lässt oder nicht. Aber das ist jetzt egal.


Charly, ich verspreche dir, du wirst kein Problem beim Einlass haben, du bist ein Teil des SK Rapid, es wird dir niemand den Eintritt verweigern. Es wurden heute von mir alle Verantwortlichen der Sicherheitsfirma über dieses Thema informiert. Es gibt nach wie vor das Schriftstück, das du jederzeit abholen kannst, um ganz auf Nummer sicher zu gehen. Eines möchte ich aber noch anmerken, ich finde es nicht gut den „armen ausgestoßenen Fan“ dazustellen, du weißt immer wenn du was brauchst wo du mich findest, es wäre auch gestern kein Problem gewesen. Du hättest auch Astrid, oder Ivo kontaktieren können, aber du wolltest sicher lieber deinen Weg wählen.


Es wird dir in Zukunft kein Ordner den Einlass versperren wenn du mit deinen Utensilien, die du schon über 2 Jahrzehnte mithast, kommst, nur wähle bitte nicht dieses Protestszenario, das ist nicht fair und bringt Unruhe in die Rapid-Familie. Du weißt sonst auch immer gleich wo du mich findest, wenn du was brauchst. 

Ich stehe dir jederzeit sehr gerne für Unterstützung oder ein Gespräch zur Verfügung.

Liebe Grüße, Andy Marek


PS: Charly hatte, wie bei einem Posting geschrieben, in Europa keine Probleme, weil wir im Vorfeld die Verantwortlichen der Vereine immer informiert haben, den Eintritt, trotz unerlaubter Gegenstände, zu gewähren. Von alleine geht dies nicht.

Choreografie

Dem Thema des Tages entsprechend präsentierte der Block-West sein Motto des Tages für die Verwendung des Namens „Weststadion“.
„Die neue Heimat ‚Weststadion‘ nennen“

Rapid-Viertelstunde

Wir hoffen für unsere Vereinskasse, dass diese Fackeln angemeldet waren

Das Spiel 

Mannschaftsaufstellung dekoriert mit grün-weiß-rot-blauen Luftballons.

Der Niveau-Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war schon ziemlich ekklatant. Die Bundesliga spricht von 80 Prozent Ballbesitz für Rapid. Natürlich hat der Spielstil der Rieder, die „ultimative Defensive“, diesen Prozentsatz in diese Höhen getrieben. Die Rieder haben die eigene Hälfte selten verlassen und den Rapidlern das Spiel in ihrer Hälfte praktisch interventionslos überlassen.

Spektakulärer Vorstoß von Max Hofmann, den Gebauer auf der Linie retten kann.

Daten zum Spiel

Ich sammle diese Daten seit 2007 als Grundlage zu der Statistikseite rapid.iam.at. Aus diesen Detaildaten werden Mittelwerte gebildet, die den Erfolg besser beschreiben als es ein einzelnes Spiel kann. Hinweis: „Wechselquote“ nenne ich hier den Anteil jener Spieler, die im Vergleich zum vorigen Pflichtspiel neu in der Mannschaft sind. Diese Spieler werden in der Mannschaftsaufstellung mit einem „+“ gekennzeichnet.

In diesem Spiel wurden 29% neue Spieler (gegenüber dem Spiel gegen Weiz) aufgeboten.

Am Durchschnittsalter von ca. 25 Jahren merkt man, dass Rapid nicht mehr die jüngste Mannschaft hat, dafür aber gereifte Spieler; laut Zeitungsberichten sind das in dieser Saison die RB-Spieler.

Zoran Barisic ist im ewigen Trainervergleich der Trainer mit den jüngsten Spielern und er verändert den Kader auch am häufigsten. Wir verfügen daher über einen sehr homogenen Kader und sind dadurch „krisensicherer“.

Blog
Homepage
Bilder-Picasa
Bilder-Google+
Newsletter: Mail an:

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekmmen. Zur Anmeldung
Ausdrucken

Schreibe einen Kommentar