§274 StGB Landfriedensbruch
4. Dezember 2014
Auswärtsfahrt Wolfsberg
8. Dezember 2014

Einige Mitglieder von EwkiL:Rapid führen ein „Doppelleben“, denn sie sind auch Mitglied, beim „Klub der Freunde des S.C. Rapid“, dem ältesten Rapid-Anhänger-Verein.

Am Freitag, 5.12. fand das heurige Krampuskränzchen statt. 
Elfriede Gager stellt ein riesiges Angebot von Gewinnen zusammen
Die Käufer der Lose kehren mit vollen Taschen nach Hause zurück. Der Reingewinn der Veranstaltung sowie alle um die Weihnachtszeit einlangenden Spenden werden zur Gänze dem Rapid-Nachwuchs zur Verfügung gestellt.
Gerhard Niederhuber begrüßte auch Gäste aus Dortmund und bekam von ihnen als Gastgeschenk einen Dortmund-Schal überreicht. Zufällig spielte Dortmund an diesem Abend gegen Hoffenheim – und gewann 1:0.
Für musikalische Untermalung sorgt ein volkstümliches Trio
Damit man dem Namen der Veranstaltung gerecht wird, darf auch ein Krampus nicht fehlen.

In eigener Sache

Unser Newsletter wir immer an dieselben Adressen gesendet. Alle Newsletter werden aber auch als Blog gespeichert und können dadurch einen größeren Personenkreis erreichen. Im Normalfall sind das etwa 20-50 Personen, die mitlesen. 
Die gegen Rapid gerichtete Publikation des ehemaligen Presse-Chefredakteurs Andreas Unterberger „Rapid als Filiale der SPÖ“ hat den Autor dieser Zeilen veranlasst eine Art Entgegnung aus der Sicht eines Rapid-Anhängers zu verfassen (wurde auch als Newsletter versendet). Diese Entgegnung wurde rasch im Netz verbreitet und sogar das Forum „rapidfans.at“ hat es in seinen Neuigkeiten aufgenommen. Durch diese spontane Verbreitung schnellte die Reichweite unseres Blogs am 3. Dezember auf über 1000 Leser:
Spontane Zunahme der Reichweite des Blogs am 3. 12.
Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken

Schreibe einen Kommentar