Rapid ist Spezialist für Vorrunden-Aus

Ich weiß nicht, ob das für andere Clubs auch so ist aber RAPID ist irgendwie ein Spezialist für das Ausscheiden in den ersten Vorrunden. Und es ist nicht nur die jüngere Vergangenheit, auch in den glorreichen Zeiten gab es die eine oder andere Pleite, nur werden diese Ereignisse weniger oft zitiert und sind uns daher nicht so geläufig.

Hier eine Aufstellung in den diversen Bewerben:

Nächste Mitgliederversammlung 23.September. Eingeladen wurden Fountas, Schick, Strebinger, Ullmann. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Im Cup zum Beispiel gibt es 14 Titel und mit 13 fast ebenso viele Saisonen, wo man in der ersten/zweiten Runde ausgeschieden ist. 2006/07 (Vienna), 2002/03 (Bad Bleiberg), 2001/02 (Austria Slazburg), 1999/00 (ATSV Ranshofen), 1996/97 (ASK kottingbrunn), 1995/96 (Admira), 1976/77 (FC Wacker Innsbruck), 1935/36 (Wacker), 1925/26 (Brigittenauer AC), 1924/25 (Hakoah), 1923/24 (Simmering), 1921/22 (Red Star Penzing), 1920/21 (Amateure)

Championsleague: 2008/09 (Anorthosis), 1999/2000 (Galatasaray)

UEFA-Cup: 2007/08 (Anderlecht), 2004/05 (Sporting), 1999/00 (Inter Bratislava), 1998/99 (Girondins Bordeaux), 1992/93 (Dynamo Kiew), 1990/91 (Inter Mailand), 1979/80 (Diosgyör Miskolc) , 1978/79 (Hajduk Split), 1977/78 (Inter Bratislava), 1974/75 (Velez Mostar)

Europacup der Meister: 1988/89 (Galatasaray), 1957/58

Europacup der Cupsieger: 1976/77 (Atletico Madrid), 1975/76 (Galatasaray), 1969/70 (PSV Eindhoven)

Mitropa Cup: 1964/65 (Sparta Prag), 1935/36 (AS Roma), 1934/35 (FC Brünn), 1933/34 (AC Bologna), 1929/30 (Ujpest Budapest)

Messe Cup: 1963/64 (FC Valencia), 1962/63 (Roter Stern Belgrad)

Deutscher Cup: 1944/45 (WAC), 1943/44 (Kapfenberger SV), 1941/42 (Admira)

Das Ausscheiden in Vorrunden ist fast ebenso häufig wie Plätze an der Sonne. Und es sind nicht immer nur große Namen, gegen die man ausgeschieden ist.

Die einzige reale Begegnung gegen albanische Clubs ist aus dem Jahr 2000 in der UEFA-Cup-Qualifikation. Das Heimspiel gegen Teuta Durres am 8.10. wurde 2:0 gewonnen, das Auswärtsspiel mit 4:0. Die nächste Runde gegen Örgyte IS (Schweden) wurde auch noch gewonnen (H 3:0, A 0:0) aber dann gegen Osjek (Kroatioen) war Endstation (A 1:2 H 0:2).

Aber da wir ja in die Gruppenphase kommen wollen, sind das alles eher kontemplative Bemerkungen, denn irgendwie muss man sich ja auch als Zuschauer auf das Spiel vorbereiten.

Fußballbegegnungen erinnern ein bisschen an den ersten Asterix-Band als die Römer meinen, den Zaubertrank zu haben und dann ein Römer versucht, einen großen Stein aufzuheben. Da ihm das nicht gelingt, nimmt er einen immer kleineren, bis er dann endlich erfolgreich ist und zufrieden meint, der Stärkste zu sein.

Unsere Steine sind im Laufe der Jahre auch ein bisschen kleiner geworden aber unser Zaubertrank sind Kontinuität in der Mannschaft und einzigartiger Support, der für die Zukunft hoffen lässt.

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar